Softwarewünsche für die V3

FSA

New member
Hallo Steffen.

exakt wie du beschrieben hast: Ich gebe einen neuen Wert (>70!) ein, speichere und er "springt" zurück auf 70% wenn ich die Seite wieder öffne. Ich hab einen "fliegenden Wechsel" zwischen Auto und Manuell durchgeführt. Der Lüfter dreht auch nicht höher, ist also nicht nur ein "Anzeigefehler".

Viele Grüße
Florian
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Dank dir Florian. Probiere ich aus. Grundsätzlich würde ich aber auch immer empfehlen den Weg über "off" zu gehn. Dann wird der aktive Modus sauber beendet.
 

FSA

New member
Dank dir Florian. Probiere ich aus. Grundsätzlich würde ich aber auch immer empfehlen den Weg über "off" zu gehn. Dann wird der aktive Modus sauber beendet.
Super (y)
Ist ja auch kein ernsthaftes Problem, ist mir nur aufgefallen.

Im Vergleich zur V2 (ESP32) fehlt mir:
  • Lüfter / Pitmaster Zustand (On / Off / Prozent) nicht auf der V3 sichtbar
  • Pitmaster auf der V3 nicht einstellbar (On / Off / Zielwert)
Gibts dazu auch schon was neues? Hattest ja gemeint da ist was in Arbeit?

Viele Grüße
Florian
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Die Lüfteraktivität wird in der Titelzeile über ein Icon angezeigt, eine Prozentanzeige des Pitmasterwerts erfolgt nicht.
Eine Einstellung des Pitmasters übers Display ist bisher nicht möglich.

Gruß
Steffen
 

sirmosi

New member
Hallo,
Ich habe gestern mein Mini einen guten Freund vorgeführt.
Hab ihm von all den kompatiblen Fühler erzählt und prompt seine Maverick Fühler eingesteckt. Diese wurden nicht erkannt. Ich habe dann den kleinen Umweg genommen, die Igrill Fühler eingesteckt, welche sofort erkannt wurden und dann auf Maverick im Menü eingestellt. Es wurden falsche Werte angezeigt. Danach erst erkannte das Mini die eingesteckten Maverick Fühler mit den passenden Werten.
Ist das so normal?
 

gikopapa

New member
Hallo,
… Ich habe dann den kleinen Umweg genommen, die Igrill Fühler eingesteckt, welche sofort erkannt wurden und dann auf Maverick im Menü eingestellt. Es wurden falsche Werte angezeigt. Danach erst erkannte das Mini die eingesteckten Maverick Fühler mit den passenden Werten.
Ist das so normal?
Man kann die Kanäle auch einstellen bevor ein Fühler eingesteckt wird.;)

Das mit den falsch angezeigten Werten ist in soweit normal, dass jeder Fühler eine andere Kennlinie aufweist. Die einstellarem Parameter bilden wahrscheinlich einen Mittelwert der entsprechend einstellbaren Modelle ab.
 

sirmosi

New member
Hallo, ja das komische Werte bei falsch eingestellten Fühler angezeigt werden ist klar. In meinem Fall war es so, das alle Kanäle auf iGrill eingestellt waren. Dann haben wir die Maverick eingesteckt und weder im Display des Nano noch vom Handy wurde etwas angezeigt. Da wo sonst z.B. Kanal 1,2, 3 usw Off steht, war alles leer, nur oben die Statusleiste mit Akku, WLAN usw wurde angezeigt. Wir haben es ja hinbekommen, fand das Verhalten aber komisch. Einmal eingestellt, lief ja alles ;-)
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Liegt daran, dass der falsch eingestellte Typ zwar eine Temperatur ergibt, diese aber so unrealistisch ist, dass sie nicht angezeigt wird. Je nachdem welcher Fühler auf welches "falsche" Profil trifft, ergeben sich unterschiedliche falsche Werte. Die Kennlinien von igrill und Maverick liegen weit auseinander (100 kOhm Fühler vs. 1000 kOhm). Daher: alle Fühler abziehen, Kanäle passend einstellen und dann erst einstecken. Außerdem bei den originalen Maverick-Fühlern unbedingt darauf achten, dass der überlange Stecker nicht komplett eingesteckt wird. Auch das kann zu Fehlmessung führen und die Buchse "zerstören" da die Kontakte überbogen werden.
 

GrillerDO

New member
Hallo Liebes WLANThermo Entwicklerteam,

ich kann mich nur wiederholen, ich bin total begeistert von meinem MiniV3. Vielen Dank für die tolle Arbeit. Eine Anregung für eine weitere Funktion hätte ich noch bezüglich der Pitmaster-Regelung.
Wie wäre es, wenn man die eingestellte Temperatur automatisiert ändern kann? Also entweder abhängig von der erzielten Kerntemperatur zum Beispiel (Fleich ist gar und soll dann noch bei niedrigerer Temperatur ruhen) oder zeitabhängig (sowas wie nach X Stunden ändere die Temperatur auf Y Grad). Oder eine Kombination aus beiden. Man kann ganze Pläne mit mehreren Einträgen aufstellen.

Liebe Grüße,

Markus
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hi Markus,

ein Scheduler-basierter Pitmaster verfolgt unsere ToDo-Liste schon länger. Für zwei Knackpunkte haben wir bisher noch keine umfängliche Lösung: Übersichtlichkeit der Bedienung im Webinterface und ausfallsichere Speicherung der Prozessschritte.

Davon ab, kann sich aber bereits jetzt jeder mit etwas Ahnung von Programmierung einen externen Pitmaster-Scheduler selbst umsetzen. Zugangspunkt ist die API. Über den Befehl "setpitmaster" lässt sich der Pitmaster innerhalb des eigenen Netzwerk von einem externen Programm aus steuern. Es braucht also nur ein System im Netzwerk, welches nach einem vorgegebenen Plan entsprechend POST-Befehle ans Thermo schickt.

Gruß
Steffen
 

TimGrill

New member
Es wurde bereits vorgeschlagen, ich fände es dennoch interessant, weil ich den WLANthermo ja nicht nur für Fleisch nutze sondern für alle möglichen Temperaturschriebe nutze. (Kaffeerösten, Eisherstellung, usw..)

(1) Zielwertberechnung für positive und negative Temperaturwerte.
  • Nur für Kanal 1
  • Zielvorgabe basierend auf einer Eingabe oder wenn zu kompliziert, basierend auf den gesetzten Werten Temperaturobergrenze bzw. Temperaturuntergrenze. (wählbar)
  • Berechnung auf rein linearer Temperaturveränderung der letzten z.B. 10min

(2) Ansonsten fände ich eine Zoomfunktion toll, um in der 8h Kurve auf z.B. nur 65-75° einschränken zu können.

(3) Was ich auch noch sinnvoll fände, den Cloud Token Links wahlweise mit den "&time=x" Angabe ergänzt aufzurufen.
Ich nutze als Shortcut gerne die lokale IP und unter IoT klicke ich auf den Tokenlink. Dann ergänze ich am Smartphone mit "&time=3" und das jedes Mal. Shortcut zum Token ist wegen wechselnden Token keine Option.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Gok Senso4s sendet seine Daten per Bluetooth. Damit wär es theoretisch möglich. Praktisch kommt es aber darauf an, was da an Daten und wie per BT übermitttelt wird. Des Weiteren ist die Firmware der WTs bisher für die Anzeige von Temperaturdaten ausgelegt. Werte mit anderen Einheiten bedarfen einer größeren Umgestaltung der Firmware. Da die Idee nicht ganz neu ist, haben wir hierzu schon mal ein paar Tests gemacht. Für ein offizielles Release müsste aber noch etwas Arbeit reingesteckt werden.
Siehe auch: https://wlanthermo.de/threads/füllstand-der-gasflasche-überwachen.400/
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
(2) Ansonsten fände ich eine Zoomfunktion toll, um in der 8h Kurve auf z.B. nur 65-75° einschränken zu können.

(3) Was ich auch noch sinnvoll fände, den Cloud Token Links wahlweise mit den "&time=x" Angabe ergänzt aufzurufen.
Ich nutze als Shortcut gerne die lokale IP und unter IoT klicke ich auf den Tokenlink. Dann ergänze ich am Smartphone mit "&time=3" und das jedes Mal. Shortcut zum Token ist wegen wechselnden Token keine Option.
Aktuell sind wir mit den Möglichkeiten in der Cloud leider etwas "beschränkt". Hintergrund ist der "OpenSource"-Gedanke. Es gäbe Möglichkeiten mehr Funktionalität in die Cloud zu bringen (Zoomfunktion etc.), dann verlassen wir aber den Open-Source Bereich. Alternativ müssen wir alle Hintergrund-Funktionen selbst schreiben, was zum einen sehr zeitaufwendig ist und zum anderen auch die notwendigen Ressourcen/Skills vorhanden sein müssen.
 

sirmosi

New member
Gok Senso4s sendet seine Daten per Bluetooth. Damit wär es theoretisch möglich. Praktisch kommt es aber darauf an, was da an Daten und wie per BT übermitttelt wird. Des Weiteren ist die Firmware der WTs bisher für die Anzeige von Temperaturdaten ausgelegt. Werte mit anderen Einheiten bedarfen einer größeren Umgestaltung der Firmware. Da die Idee nicht ganz neu ist, haben wir hierzu schon mal ein paar Tests gemacht. Für ein offizielles Release müsste aber noch etwas Arbeit reingesteckt werden.
Siehe auch: https://wlanthermo.de/threads/füllstand-der-gasflasche-überwachen.400/
Könnte man nicht die Einheit ⁰C nicht einfach so lassen? Ich könnte prima damit leben, wenn z.b. 10⁰C =10kg wären, bzw. 8,4⁰C = 8,4kg...

Gruss Martin
 
Oben Unten