Setup Kamado XL 13i mit 50er Titanlüfter

basirapi

Member
Nach etwas längerer Erprobung ging es nun an den zweiten Prototyp. Im CAD ist er nun endlich fertig. Von weitem sieht man fast keine Veränderung.

Bild 08.JPG

Schaut man etwas näher hin, dann sieht man ein paar Veränderungen.

Bild 09.JPG

Das Lochbild der Verschraubung wurde angepasst, die Lüftführung wurde komplett geändert und ein Hitzeschild für den Lüfter wurde eingebaut. Ebenso wurde das Design an den "Kleinen", mit den Hutmuttern, angepasst.
Das Ventil habe ich nicht einbaut, das es nicht wie erhofft funktioniert hat.

Wie gesagt bis jetzt alles am CAD, jetzt geht es mit dem Teileaufbau weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

basirapi

Member
Heute noch ein wenig an der Maske weiter gebastelt. Beim Lüfter das zweite Flanschauge entfernt und die andere Bohrung mit einer kleinen Fase versehen.

Bild 03.JPG

Die Buchse "Hebl 21" so angelötet, dass auf dem Pin der Buchse der Pluspol liegt.

Bild 04.JPG

Dann die Sechskantschrauben und die M4 Mutter eingeklebt. Wobei die Mutter schon länger eingeklebt war, da dort der Draht angebracht war, mit dem man das Gehäuse beim Lackieren halten konnte. Die Blenden haben auf der Rückseite auch M3 Muttern, damit man da auch einen Draht zum Lackieren befestigen kann.

Bild 05.JPG

Dann die 3M Transferklebefolie für den Hitzeschutz angebracht und ausgeschnitten. Im Bild ist ein Zwischenstand dargestellt.

Bild 06.JPG

Dann eine Alufolie als Hitzeschutz aufgeklebt und ausgeschnitten. Für ein vernünftiges Bild war es nun schon zu dunkel, werde ich noch nachreichen.
 

basirapi

Member
So und nun das Bild vom Hitzeschutz. Ist eine normale Alufolie.

Bild 07.JPG

Dann das Dichtungsband noch angebracht.

Bild 08.JPG

Das Band ist von.

Bild 09.JPG

Und fertig. Für die Montage am Kamado braucht man nun noch zwei M6x30 und die Maske kann montiert werden. Das sieht dann so aus.

Bild 10.JPG

Jetzt nur noch auf besser Wetter warten und dann kann es los gehen mit der Grillsaison 2021.

Bin bekennender Schönwettergriller :cool:.
 

Matthes

New member
So und nun das Bild vom Hitzeschutz. Ist eine normale Alufolie.

Anhang anzeigen 5220

Dann das Dichtungsband noch angebracht.

Anhang anzeigen 5221

Das Band ist von.

Anhang anzeigen 5222

Und fertig. Für die Montage am Kamado braucht man nun noch zwei M6x30 und die Maske kann montiert werden. Das sieht dann so aus.

Anhang anzeigen 5223

Jetzt nur noch auf besser Wetter warten und dann kann es los gehen mit der Grillsaison 2021.

Bin bekennender Schönwettergriller :cool:.
Hallo,
erstmal danke für die geile Idee mit der Vader Maske für den Mini Komadound die schöne STL Datei , jetzt ist mir beim Zusammenbau aufgefallen, dass die 6x30 er Schrauben natürlich die Wärme aus dem Inneren direkt an den Kunststoff weiter geben , ist dir beim Testen aufgefallen, dass man an der Stelle die Montage anders ausführen sollte , da eventuell der Kunststoff über die Schrauben abschmilzt:unsure:
 

a.schaefer85

Entwickler
Man könnte Nylon Isolierscheiben zwischen Schraubenkopf und Druckteil einsetzen. Dann sollte die Wärme vom der Maske entkoppelt sein.
 

basirapi

Member
@a.schaefer85 Ja das könnte man machen wenn es Probleme gibt.

Habe gerade den alten Prototyp überprüft. Da sehe ich keinen Kopfabdruck der Schraube und den Prototyp habe ich bis 140°C betrieben. Ich beobachte es mal weiter wenn ich den lackierten betreibe.
 

Matthes

New member
@Matthes Hast du es schon probiert?
Habe Edelstahlschrauben verwendet. War bis jetzt bei L&S bei mir kein Problem was mir aufgefallen wäre.
@basirapi, nein noch nicht in Betrieb genommen, nur bevor ich mir die schöne Maske zerstöre, dachte ich mir frag da Mal nach;)
Hatte mit dem Gedanken gespielt zwei Alu Platten zu verwenden, diese mit hitzebeständigen Silikon auf Abstand zu verkleben und nur die am Grill anliegende mit dem Grill zu verschrauben
 

Matthes

New member
Fertig, habe eine 0,5mm Aluplatte mit Ofensilikon auf das Gehäuse geklebt, somit ist alles schön dicht. Da ich leider nur normales Ofenband mit Kleber hatte, wurde das auf die Aluplatte geklebt, dann ist mir aufgefallen, dass durch die Befestigungslöcher viel Luft gedrückt wird (vielleicht auch nicht relevant) , ist die innere Bahn Ofenband hinzu gekommen.
Vielleicht auch nicht ganz verkehrt, dass ich das Ofenband hier hatte, da man damit auch die Unebenheiten des Grills gut ausgleichen kann.
Auf jeden Fall ein schönes Projekt, danke nochmals an basirapi (y)
Ps : habe ein ABS Gehäuse gedruckt, kein Teil wurde geschliffen, einfach 30 sec bedampft und eine schöne glatte Pitmaster Maske war fertig
IMG_20210327_113152.jpgIMG_20210327_104014.jpg
 

Matthes

New member
...so hab den kleinen befeuert, soweit hat alles gut geklappt:)
leider habe ich nicht so gut funktioniert, beim erreichen der 90-95°C ließ ich das Fleisch noch gute 4std auf dem Grill 🤦‍♂️
war auch noch zu früh morgens.
Der Pitmaster hatte alle Einstellungen, bis auf Jump Power 50%, unverändert
Ich denke Jump Power auf 70-100% wäre besser, da er ca 1Std brauchte um auf Soll zu kommen🤷‍♂️.Pulled Pork .png

Von halb acht bis halb neun hab ich geschaut ob er regelt und ob es so mit den Luftöffnungen funktioniert.
Kurz vor neun eine große Hand voll Räucherchips rein (war zu viel) eine halbe Hand voll reicht,
um neun Uhr war der Nacken drauf und dann hat er eine Stunde benötigt um auf Soll Temperatur zu kommen (ich denke das lag an den zu kleinen 50% Jump Power ).
die Nacht durch hat er aber gut funktioniert , bis auf den Einbruch um kurz vor drei Uhr (Kohlen schlecht geschichtet?)
beim Räuchern hab ich dann auch gesehen wo der kleine undicht ist.

IMG_20210404_213023[1].jpg

wenn man die beiden Schrauben vom Deckelschieber löst , fällt einem sofort auf das die Dichtung zu klein ist ,Ofen Dichtband sollte das Problem beheben
IMG_20210406_102520[1].jpg

einfach zusätzlich auf die vorhandene Dichtung gewickelt.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
die Nacht durch hat er aber gut funktioniert , bis auf den Einbruch um kurz vor drei Uhr (Kohlen schlecht geschichtet?)
Die Aktion beginnt schon deutlich früher, und zwar um ca. 2:00 Uhr, dort bricht auf einmal schlagartig die Temperatur ein. Vermutlich Glutbett lokal ausgebrannt. Der Regler versucht zu reagieren, in dem er die Drehzahl hoch zieht, soweit richtig, nur ist die max. Drehzahl für das kleine Ei einfach viel zu viel. Daher wird im folgenden das Glutbett viel zu stark wieder aufgebaut. Vermutlich ist gerade ein größeres Stück Kohle zu Ende gebrannt und ein neues war noch nicht ganz am glühen. Daher diese Wellenform. Das System fängt sich im Anschluss wieder schön selbst ein, aber ich würde hier mal versuchen die max. Leistung des Lüfters fürs nächste Mal etwas zu begrenzen. Entweder über ein Herabsenken von DCmax oder durch weiteres Verschließen der Zuluftdrossel. Hat beides einen sehr ähnlichen Effekt. Im Gegenzug nimmst die JumpPower wieder hoch. Was du mit der ursprünglich vor hattest, hast mit der gesenkten max. Leistung jetzt ja auch gemacht, nur eben für den gesamten Regelbetrieb. Was man an dieser Stelle übrigens nicht machen sollte, ist Kp senken. Man könnte meinen, das schnelle Ansprechen des Regles und damit ein recht schnell wachsender Pitmasterwert wären hier das Problem, was man über Kp beeinflussen könnte. Nur wenn man da ran geht, nimmt man dem Regler die Dynamik, was einem an anderer Stelle mehr Probleme macht.

In Summe ist das Regelverhalten für das Mini-Ei aber echt super! Bei dem kleinen Volumen wirken sich kleine Änderung am Glutbett direkt auf die Temperatur aus, ein 100 % glatter Verlauf ist da utopisch, wichtig ist, dass der Regler entsprechend reagiert, und das sieht man hier sehr schön.
 

Matthes

New member
Ich hatte als erste Schicht große Gastro Kohlen Stücke drin , ich denke auch das man da bei dem kleinen Ei ganz normale Holzkohle von der ersten Schicht an nutzen kann
 

ddolezal

New member
Da ich auch ein kleines Ei habe, schließe ich mich dem Thread wenns erlaubt ist an:
@Matthes: Welchen Adapter für den Pitmaster verwendest du? Und: Kannst du Bilder von deinem Kohle-/Grillsetup posten?

Danke!
Dieter
(Wlan-Newbie)
 

Matthes

New member
Da ich auch ein kleines Ei habe, schließe ich mich dem Thread wenns erlaubt ist an:
@Matthes: Welchen Adapter für den Pitmaster verwendest du? Und: Kannst du Bilder von deinem Kohle-/Grillsetup posten?

Danke!
Dieter
(Wlan-Newbie)
Ich verwende genau den Pitmaster hier aus dem Threads, den basirapi entworfen hat (die Darth Vader Maske), oder was meinst du? ...beim Kohleschichten sollten möglichst große Stücke nach unten damit die Luft besser zirkuliert und natürlich wird das dann von oben angezündet.
 
Oben Unten