Wlanthermo startet nicht mehr

meisenhauser

New member
Hallo Zusammen,
ich habe folgende Herausforderung. Das Mini V2 startet nicht mehr. Im Bootvorgang bleibt es hängen mit der Schrift "Warten auf Temperaturdaten". Die Fortschrittsanzeige darunter bewegt sich.
Davor hat es schon etwas gesponnen. Es hat keine Änderungen mehr bei den Temperaturen angezeigt. Selbst abgezogene TempFühler wurden noch angezeigt.
Software Version ist 2.8.2.
Kann mir jemand helfen? Vielen Dank im voraus.

Grüße
Peter
 

binoffline

Stylist
Klingt als hätte sich die Software verabschiedet.

Kommst du noch auf das Webinterface? Also kannst du die IP-Adresse vom WLANThermo aufrufen?

Falls nein kann es sein das die Software schaden genommen hat weil das WLANThermo noch nicht richtig herunter gefahren ist, aber da schon vom Strom getrennt worden ist oder deine SD-Karte hat einen Defekt.
In beiden Fällen kannst du einfach mal das Image von Hier herunterladen und auf eine neue SD-Karte flashen. Damit sollte dann erstmal alles wieder laufen.
 

meisenhauser

New member
Hallo binoffline,
danke schon mal für Deine Hilfe und den Tip mit dem Webinterface. Tatsächlich konnte ich auf das Webinterface zugreifen. Dort habe ich die Einstellung des TempFühlers von PT100 auf Maverick gestellt - und siehe da es ist wieder ganz normal gestartet. Wenn ich allerdings die Doppelfühler wieder auf PT100 oder PT1000 stelle und einstecke stürzt es wieder ab. Ich versuche heute abend noch einen anderen Doppelfühler. Vielleicht ist der Fühler nur kaputt. Oder habe ich evtl. einen Bug endeckt? Wie kann denn bei vorhandenem Webinterface die SD-Karte flashen? Muß ich die Ausbauen?
Grüße
Peter
 

s.ochs

BOFH
Hi Peter,

wenn du auf das Webinterface zugreifen kannst, dann ist die Software eigentlich in Ordnung. Kannst du mal bitte ein Foto von deinem Doppelfühler machen. Die Fühlerbuchsen am Mini sind ja perse nur für Einzelfühler ausgelegt. Arbeitest du hier mit einem Adapter, ist der selbst hergestellt? Deine Fehlerbeschreibung mit dem PT1000 klingt eher nach einem Kurzschluss. Stürzt das System auch ab, wenn in der Software Maverick eingestellt ist und du dann den beschriebenen Fühler einsteckst? Wenn es sich beim Fühler um einen PT100 handelt, kann es sein, dass er beim Einstecken so viel Strom "schluckt", dass nicht mehr genug für den Pi vorhanden ist. Welches Netzteil nutzt du? Es sollte mindestens 2A Ausgangsstrom haben, wenn nicht, bitte mal ein anderes verwenden. Viele im ersten Moment nicht erklärbare Fehler werden durch eine unzureichende Energiequelle ausgelöst. Die SD-Karte kannst du erstmal so lassen, denke der Fehler liegt wo anders. Falls du kannst, mess den Fühler auch mal mit einem Multimeter durch, nicht, dass er einen Kurzschluss hat.

Gruß
Steffen
 

meisenhauser

New member
Hallo Zusammen,
erstmal vielen Dank für die zahlreichen Hilfestellungen.

Mein ursprüngliches Ansinnen war es, die Doppelfühler von meinem Outdoorchef am Mini anzuschließen. Dafür hatte ich ja schon mit Kauf des Minis, das entsprechende Y-Kabel im Wlanthermoonlineshop mitgekauft. Hatte diese auch schon mal verwendet. Gestern wollte ich diese nach längerem wieder verwenden. Da die Einstellung für den Fühler ODC bei mir zum Meßergebnis -38,4 Grad geführt hat, dachte ich mir die Fühlereinstellung ist verkehrt und für einen anderen Fühler gedacht. Das selbe übrigens auch bei iGrill was ich auch noch dunkel in Erinnerung hatte.
Dann machte ich auf die Suche im Wlanthermobereich im Grillsportverein. Dort bin ich auf einen Beitrag gestoßen, in dem erwähnt wird, daß die älteren ODC-Doppelfühler PT100 bzw. jüngere PT1000 sind. So bin überhaupt zu dem Fehler gekommen.

Ob die richtigen Widerstände verbaut sind, kann ich nicht sagen. Ich habe das Thermometer zusammengebaut im Wlanthermoshop erworben.
Nach den Hinweisen von gestern abend habe ich eine Nachtschicht eingelegt und etwas herumprobiert.

Der Fehler tritt wie folgt auf(bei vielen verschiedenen Netzteilen mit über 2Ah Ausgangsstrom sowie Powerbanks):
Umstellen des Fühlers auf PT100 oder PT1000. Sobald dann auf dem entsprechenden Kanal ein Fühler, egal welcher, eingesteckt wird findet keine Messung der Temperatur bzw. keine Aktualisierung der Temperatur , auf egal welchem Kanal, statt. Auch werden jetzt keine Kanäle mehr freigeschaltet, wenn man einen Fühler in einen anderen Kanal einsteckt. Das Thermometer ansich funktioniert aber noch als wäre nichts geschehen. Änderungen wie z.B. anderen Fühlertyp einstellen werden ausgeführt. Jedoch die Temperaturanzeige am Display wie auch im Webinterface bleibt unverändert. Wenn man jetzt das Mini neu startet, kommt es zu dem Fehler "Warte auf Temperaturdaten". Dies läßt nur über das Webinterface beheben. Hier umstellen des entsprechenden Kanals weg von PT100/PT1000 auf einen anderen Fühlertyp. Anschließend neu starten. Jetzt funktioniert das Mini wieder ganz wie soll.

Nach etwas weiterer Recherche bin ich hier im Forum auf den Beitrag von s.ochs gestoßen, in dem erwähnt wird welche die richtige Einstellung für die ODC-Doppelfühler ist. Diese Einstellung führte anfangs wieder zu einer Anzeige ab -34,8 Grad. Durch etwas gefühlvolles "nichtganzreinstecken" (wie bei den Maverickfühlern) des Y-Kabels sowie des DoppelFühlers habe ich es nun doch noch geschafft die richtige Temperaturanzeige zu erhalten.

Der ursprüngliche Fehler und das ursprüngliche Problem sind für mich gelöst - da ich kein PT100/PT1000 Fühler habe. Aber vielleicht hat ja jemand anderes das selbe Problem, da Er/Sie diese Fühler benützt.

Falls ich noch etwas beitragen kann zu einer evtl. Behebung des Fehlers(falls es einer ist und ich mich nicht einfach nur blöd angestellt habe) bitte einfach mich anschreiben. Genauso wenn noch jemand eine Frage hat, weil ich mich unverständlich ausgedrückt habe.
Auf jeden Fall nochmals vielen Dank für die Unterstützung.

Grüße
Peter
 

s.ochs

BOFH
Hi Peter, super, dass du dir soviel Zeit für die Fehlersuche genommen hast. Paar Infos dazu:

Ob die richtigen Widerstände verbaut sind, kann ich nicht sagen. Ich habe das Thermometer zusammengebaut im Wlanthermoshop erworben.
Dann hast du die ganz normalen 47K Widerstände für den Betrieb von NTC-Fühlern (nicht PTx) verbaut. Für PTx musst du entsprechend einen 100Ohm bzw. 1000Ohm Widerstand auf der Platine pro Kanal ergänzen.

Umstellen des Fühlers auf PT100 oder PT1000. Sobald dann auf dem entsprechenden Kanal ein Fühler, egal welcher, eingesteckt wird findet keine Messung der Temperatur bzw. keine Aktualisierung der Temperatur , auf egal welchem Kanal, statt. Auch werden jetzt keine Kanäle mehr freigeschaltet, wenn man einen Fühler in einen anderen Kanal einsteckt. Das Thermometer ansich funktioniert aber noch als wäre nichts geschehen. Änderungen wie z.B. anderen Fühlertyp einstellen werden ausgeführt. Jedoch die Temperaturanzeige am Display wie auch im Webinterface bleibt unverändert.
Das ist nicht wirklich ein Fehler, sondern liegt daran, das PTx und NTC unterschiedlich ausgewertet werden. Wenn du einen NTC-Fühler einsteckst, der Kanal aber auf PTx eingestellt ist, kann nichts gemessen werden. Deshalb erfolgt auch keine Ausgabe. Nutzt man einen NTC-Fühler mit einem "falschen" NTC-Profil, hat man meist eine Ausgabe in Form einer nicht passenden Temperaturanzeige. Aber auch das muss nicht immer der Fall sein, die gemessene Temperatur kann bei falschem Profil so weit weg vom sinnvollen sein, dass keine Anzeige erfolgt. Was passiert, wenn du den einen Kanal auf PTx einstellst und den anderen auf ein NTC-Profil und dort auch einen NTC-Fühler einsteckst? Dieser Kanal wird dann angezeigt, und der PTx beliebt "tot", richtig?

Wenn man jetzt das Mini neu startet, kommt es zu dem Fehler "Warte auf Temperaturdaten". Dies läßt nur über das Webinterface beheben. Hier umstellen des entsprechenden Kanals weg von PT100/PT1000 auf einen anderen Fühlertyp. Anschließend neu starten. Jetzt funktioniert das Mini wieder ganz wie soll.
Das wiederum klingt nach einem Fehler. Ist es egal ob ein Fühler eingesteckt ist oder nicht?
Egal welcher Fühlertyp eingestellt ist, dein Mini sollte immer normal hochfahren. @EinBjoern und @Phantomias2006 fällt euch dazu was ein? Wundert mich, dass der eingestellte Fühlertyp die Anzeige vom Nextion blockieren kann.

Dort bin ich auf einen Beitrag gestoßen, in dem erwähnt wird, daß die älteren ODC-Doppelfühler PT100 bzw. jüngere PT1000 sind. So bin überhaupt zu dem Fehler gekommen.
Kann ich mir nicht vorstellen, dass das mal PTx waren. Die ODC haben eigentlich schon immer den TFA 30.3520 (also NTC-Fühler). Aber jetzt ist verständlich, wie du überhaupt zum Ausprobieren der Fühlertypen gekommen bist.

Diese Einstellung führte anfangs wieder zu einer Anzeige ab -34,8 Grad. Durch etwas gefühlvolles "nichtganzreinstecken" (wie bei den Maverickfühlern) des Y-Kabels sowie des DoppelFühlers habe ich es nun doch noch geschafft die richtige Temperaturanzeige zu erhalten.
Das Y-Kabel hat ja auf der einen Seite eine Stereobuchse für den Doppelfühler und auf der anderen Seite zwei Mono-Stecker für ins Mini. Die Mono-Stecker haben in den Mono-Buchsen vom Mini eigentlich nur einen Kontaktpunkt, da sollte es egal sein, wie sie eingesteckt werden. Beim Einstecken des Stereosteckers vom Fühler in die Stereobuchse kann es sein, dass dort beide Kanäle gebrückt werden. Nur so lässt sich die falsche Temperaturanzeige erklären. Beide Kanäle teilen sich dann den Widerstand, wodurch falsch gemessen wird.

Falls ich noch etwas beitragen kann zu einer evtl. Behebung des Fehlers
Falls du ein Multimeter hast, mess deinen Fühler und den Adapter mal durch. Der Fühler sollte bei etwa Raumtemperatur pro Messkanal einen Widerstand von 1000KOhm haben. Was passiert, wenn du ihn komplett in den Adapter einsteckst. Du kannst dann ja an den Monosteckern nachmessen, ob immer noch der einzelne Widerstand anliegt, oder du nun einen kombinierten Widerstand misst. Eventuell ist ja die Buchse vom Adapter fehlerhaft, oder der Stecker hat etwas zu viel Toleranz, weshalb er bei kompletten Einstecken die Anschlüsse brückt. Sollte dem so ein, kannst dir ja mit einem kleinen Abstandshalter aushelfen (wie bei den originalen Maverick mit zu langem Stecker).
Falls du willst, kannst du auch nochmal einen Screenshot von deinen Einstellungen im Webinterface hier reinstellen. So dass man alle Einstellungen sehen kann. Eventuell hilft das, um raus zu finden, was es mit dem fehlerhaften Starten beim Fühlertyp PTx zu tun hat.

Gruß
Steffen
 

meisenhauser

New member
Hallo Steffen,
so nun könnte probieren und messen.
Was passiert, wenn du den einen Kanal auf PTx einstellst und den anderen auf ein NTC-Profil und dort auch einen NTC-Fühler einsteckst? Dieser Kanal wird dann angezeigt, und der PTx beliebt "tot", richtig?
Nein, so ist es nicht. Wenn einmal ein Fühler im Kanal mit den PTx gesteckt ist, misst das ganze Thermometer nichts mehr. Keine Aktualisierung egal auf welchem Kanal. Neu eingesteckt Fühler werden nicht erkannt. Dieser Zustand lässt sich nur durch einen Neustart rückgängig machen. Der betreffende Kanal darf dann aber nicht mehr auf PTx gestellt sein, sonst wird wieder auf die Temperaturdaten gewartet.

Ich habe übrigens den Fühler samt Y-Kabel nachgemessen. Es kommen immer ähnliche Messergebnisse um die 1000 ohm raus.

Die von Dir erwähnten Abstandhalter hätte ich tatsächlich gerne. Nur weis ich nicht mehr wer die anbietet. Ich selber habe keinen 3d-Drucker. Da werde ich nochmal den Wlanthermo Bereich im Grillsportverein durchsuchen.

Betrifft denn das Problem tatsächlich nur mein Mini? Vielleicht ist ja bei den Updates irgendwas daneben gegangen. Soll ich vielleicht die Version 2.8.2 neu aufspielen? Wenn ja, wie geht sowas?
Grüße
Peter
 

s.ochs

BOFH
Danke Peter! Das Verhalten ist schon komisch. Da die Umstellung des Fühlertyps eigentlich nur die Auswerteroutine des vom ADC (Analog-Digital-Wandler) aufgenommenen Digitalwerts ändert.

Mit Abstandshalter meinte ich ein Stück Kunststoff, beispielsweise von eine M3-Kunststoffmutter oder ähnliches. Wenn es nur ganz wenig Spiel ist, eventuell auch eine Unterlegscheibe oder eine kleine Dichtung.

Hast du eine zweite leere SD-Karte zur Hand? Dann kannst du dort mal die Software aufspielen (Anleitung). Das Image liegt hier unter Ressourcen. Dann tauchst du im ausgeschalteten Zustand die SD-Karten im Pi aus und startest dann das Mini neu. Lass ihm beim ersten Einrichten Zeit, das kann ein paar Minuten dauern. Der Vorteil der zweiten SD-Karte ist, dass du jederzeit wieder auf die alte SD wechseln kannst, falls beim Testen was verstellt werden sollte.

Betrifft denn das Problem tatsächlich nur mein Mini? Vielleicht ist ja bei den Updates irgendwas daneben gegangen.
Dann hätten sich eigentlich schon ein paar Mini-User melden müssen, die an ihrem Mini PTx-Fühler nutzen.
 

meisenhauser

New member
Das mit dem Installieren auf einer weiteren SD-Karte werde ich im Laufe der nächste Woche versuchen und berichten. Diese Woche geht es nicht mehr. Bin gerade in den Bergen. Laptop und das Mini hätte ich ja dabei. Nur keine weitere SD-Karte.
Danke für Deine Hilfe.
Grüße
Peter
 
Oben Unten