Relais schalten

Frank OM.

New member
Hallo zusammen , ich versuche gerade eine von 3 Mini davon zu überzeugen Eier auszubrüten.
Setup : Brutschrank Eigenbau
Heizung : 50 W
Steckdose in der das Relais passt und der ganze Kleinkram angeschlossen wird.

Mein Problem liegt darin das ich das Relais nicht schalten kann.
Natürlich habe ich ein Relais mehr gekauft um nicht gleich an die 240V zu gehen ( zumal mir die Arbeit jemand mit ahnung abnimmt)

Entweder passt das Relais nicht oder es liegt an den Einstellungen ,
Ich werde beide Posten.
An dem XLR Stecker liegen dauerhaft 5v an egal welche Einstellung ich vornehme.
Selbst dann wenn ich den manuellen Wert auf 50 setze.

Bei fragen versorge ich euch natürlich mit mehr Infos ,
wär doch gelacht wenn ein Mini keine Eier brütet.
 

Anhänge

Frank OM.

New member
Du hast einen DCmin von 25% eingestellt, das macht bei SSR/Relais nicht viel Sinn.


An welchem Pin? An der XLR-Buchse hast du ja 5 Pins. Darunter auch einen mit konstant 5V.
Genau so wie auf den Bildern Data , GND und eben 5v zu Punk 4. bei der V2


Bei der Mini 1 die ich habe habe ich mich an dem angehängten Bild gehalten .
Und exakt so angeschlossen wie abgebildet bzw. Data, GND und 4v.
Eigentlich kann man da ja nicht viel vertauschen .
 

Anhänge

s.ochs

BOFH
DCmin mal auf 0% gestellt?

Hast du ein Multimeter da? Dann mal bitte messen was am DATA-Pin anliegt, einmal wenn du 0% Pitmaster und einmal 100% vorgibst.
Und bei einem Relais würde ich als Type eher auf IO und nicht auf IO mit PWM gehen. Wobei das bei 0% und 100% nichts ändert.
 

s.ochs

BOFH
Also DCmin generell auf 0%, alles andere macht bei Relais keinen Sinn. Und dann schauen was bei manueller Vorgabe vom Pitmasterwert (Manuell) bei 0% und bei 100% am Data-Pin für Spannung anliegt.
 

Frank OM.

New member
Bei der V1 liegen 0,27v bei 100% und bei 0% an DC auf 0
Und bei der v3 am Stecker gemessen liegen 0,07 bei 0 und 0,1 bei 100% an
Ebenfalls DC 0
Am Datenkabel
Post automatically merged:

Stecker draufsicht , GND vom Gehäuse gezogen .
Die Zahlen überm Strich bei 0%
Unterm Strich bei 100%
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

s.ochs

BOFH
Irgendwas passt da nicht zusammen.
Die Belegung ist ja (von oben links nach rechts oben, nach rechts unten, nach links unten): GND, DATA, 5V, 12V, FAN

Also hat DATA bei dir sowohl bei 0% Pitmaster als auch 100% etwa 5V. Die beiden konstanten Pins mit 5V und 12V sind in Ordnung, GND auch. Und FAN wird passend zum Pitmaster geschaltet. Also sprichst du aktuell den falschen GPIO an.

Hast du den XLR-Anschluss am Mini V1 oder am Mini V2? Die Einstellungen, die du uns gezeigt hast, gehören ja zum Mini V1 (Hardware V3 / mini). Die XLR-Buchse aber eigentlich zum Mini V2. Wie sehn die Einstellungen beim Mini V2 aus?

Hast du beide Platinen selbst gebaut oder fertig gekauft?
 

Frank OM.

New member
XLR ist an der v2
Und die anderen Daten sind an der offenen v1 gemessen .
Kann es sein das ich da ne Wurst gebaut habe ? ( bei den Programmeinstellungen)
Die v2 wurde gelötet und alle nicht SMD teile von mir verkabelt
Die V1 habe ich selber gelötet und gebaut .
Was mich irritiert ist das ich bei der XLX nur GND am Gehäuse habe , aber auf keinen Pin, das muss doch anders sein ?
 

s.ochs

BOFH
Du müsstest GND am ersten Pin links oben haben. Da wo du 0V gemessen hast. Zeig mal bitte die Einstellungen vom V2. Wie gesagt, der FAN-Pin wird passend zum Pitmasterwert richtig geschaltet. Eventuell passt da für den DATA-Pin noch was mit den Einstellungen nicht.

Bei der V1 ist der DATA-Pin eigentlich direkt mit dem GPIO am Pi verbunden. Was ist, wenn du da am Lüfteranschluss den Pluspol misst. Hast du da bei 100% Pitmaster auch nur 0V? Dann stimmt was mit dem GPIO nicht. Wenn du dir das Schaltbild vom V1 anschaust, siehst du, dass hier für DATA und FAN-Pin der selbe GPIO zum Einsatz kommt. Nur wird für den Lüfter das Signal noch in ein 0-12V Leistungssignal gewandelt.

Beim V2 hingegen hat DATA einen anderen GPIO als FAN. Aktuell wird nur FAN geschaltet, also in deinem Fall der falsche GPIO.
 

s.ochs

BOFH
Und bei einem Relais würde ich als Type eher auf IO und nicht auf IO mit PWM gehen.
Beim V2 musst du "IO" wählen. Dann wird der richtige GPIO angesprochen, so wie in der Dokumentation auch angegeben. Bei "IO mit PWM" kommt der FAN-GPIO zum Einsatz, der aber nur mit einem SSR (Solid State Relais) genutzt werden sollte (weil 12V).
Post automatically merged:

Beim V1 ist es, wie gesagt, egal, weil dort nur ein GPIO zum Einsatz kommt. Hast du beim Zusammenlöten der V1 damals die Platine im Anschluss durchgemessen und die Messstellen kontrolliert? Ich vermute mal hier liegt ein Fehler am GPIO oder in der Pitmasterschaltung vor, der sich auf den GPIO auswirkt.
 

Frank OM.

New member
Bei der v2 bin ich eine ganze Ecke weiter .
Jetzt werden auch 2 Regler im Display angezeigt , und das Relais leuchtet schonmal rot . GND wird tatsächlich nicht über den PIN geholt sondern über das Gehäuse vom Stecker ( hab’s nochmal aufgeschraubt )
Jetzt zieht das Relais nicht an 🤷🏻‍♂️
Ich setzt mich morgen mal weiter damit auseinander und bedanke mich recht herzlich bei euch .
 

s.ochs

BOFH
GND wird tatsächlich nicht über den PIN geholt sondern über das Gehäuse vom Stecker ( hab’s nochmal aufgeschraubt )
Hat das Kabel denn 5 Adern? Foto wäre gut.


Jetzt werden auch 2 Regler im Display angezeigt ,
Wenn als Hardware "mini v2" ausgewählt ist, sollte es so sein.


Jetzt zieht das Relais nicht an 🤷🏻‍♂️
Falls GND nicht "sauber" ist, wird eventuell nicht richtig geschaltet. Oder Relais defekt. Bevor du dir ein neues besorgst, nimm gleich ein SSR.
 

s.ochs

BOFH
Mit welchen PID-Werten arbeitest du? Was genau ist das für eine Heizung: Heizmatte oder Heizstab?

Mach mal bitte einen Sollsprung. Also das System mal 20 min auf 10% Pitmasterwert (manuell) laufen lassen und dann einen Sprung auf 20% machen und wieder 20 min laufen lassen. Falls 20% Leistung schon viel zu viel sind, dann geh tiefer (5% und 10%). Dabei den Plot mitlaufen lassen und die Zeiten (mit Sekunden) aufschreiben, wann gestartet und umgeschaltet wurde. Aus dem Plot dann ablesen, welche Temperatur sich jeweils konstant eingestellt hat.

Aktuell passen deine Werte noch nicht, das System schwingt. Theoretisch sollte der Brutkasten bei einem konstanten Pitmasterwert seine Temperatur ja ziemlich genau halten, da es kaum Schwankungen gibt. Man muss nur die Verluste ausgleichen. Alternativ könnte man auch übers Luftvolumen und einer Abkühlkurve (damit man die Verluste sieht) sich an die PID-Einstellung nähern.
 

Frank OM.

New member
Heizkabel , 50w.
Aktuell läuft es schon recht stabil ( schwingt halt wie man sieht ) bei einer Abweichung von 0,3 c. Wenn ich das richtig sehe.
Die Uhr hat 2h Differenz ( was erstmal egal ist )
Ich stell mir jetzt den Timer und poste dann die weiteren Werte .
Post automatically merged:

Bei 40% und 20min sind es 34,6c.
Hab jetzt auf 50% gestellt
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

s.ochs

BOFH
Anhand vom Plot würde ich vermuten, dass Kp etwas zu klein ist. Das System braucht lange um sich einzuschwingen, mit der Zeit werden die Abweichungen kleiner. Aber mal sehen was der Sprung ergibt.
 
Oben Unten