• SHOP-INFO: Nachschub für unser WLANThermo Mini V3 ist eingetroffen. Somit kann es ab dem 30.07.2021 wieder bestellt werden. Die Auslieferung der Bestellungen beginnt ab dem 06.08.2021. Wir bedanken uns herzlich für euer geduldiges Warten!

Rösle Smoker F50-S + "Weihnachtsgeschenk" ;-)

Beers

New member
Hallo in die Runde

und ich bekenne mich als "Neuer".

Ich habe einen
- Weber-Performer Kohlegrille
- Rösle Smoker F50-S

Und zu Weihnachten habe ich mir nun das "WLANThermo Nano V1+ PRO Bundle" gewünscht (und bestellt, damit ich es auch bekommen).
(Ich glaube einfach nicht mehr an den Weihnachtsmann. ;-) )

Als Vorbereitung darauf, habe ich mich handwerklich betätig und meinen Smoker "gepimpt".

Loch von Aussen
IMG_3839.JPG
Loch von innen
IMG_3838.JPG
Die Kanten dann noch schön gemacht.

Lüftungshalter angebaut
IMG_3836.JPG
IMG_3837.JPG


Probelauf mit einem DigiX mit Lüfter von einem Bekannten habe ich schon gemacht und es klappte.

Jetzt muss ich noch warten, bis MEIN "Rest" da ist und ich testen und probieren kann.

Dazu habe ich natürlich ein paar Fragen:
- was sollte ich als erstes nach dem Auspacken machen? (Auto... irgendwas?)
- welches Einstellungen muss ich vornehmen?

Ich habe schon einiges hier gelesen (Danke!), aber so ganz zu mir durchgedrungen ist es noch nicht.
(Ich kann einfach mit den technischen Daten von Fühlern, Widerstand und sowas nichts anfangen).

Danke für eure tolle Arbeit und ich freue mich auf... den Weihnachtsmann

Beers
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hi Beers, willkommen hier bei uns!

Super Vorbereitungen hast du da schon umgesetzt. Nach dem Auspacken gehst du am besten erstmal die Punkte von der Quickstart-Anleitung durch.
Ich vermute aber mal, deine Frage bezog sich eher auf die Nutzung der Pitmasterfunktion. Hier würde ich empfehlen klein anzufangen. Soll heißen, du nutzt erstmal die vorgegebenen Profile. Für deine Kugel würde ich dir da das Pitmasterprofil "TITAN50x50" empfehlen. Also einfach den Pitmaster im Modus "auto" starten, Profil und Temperaturkanal auswählen und Solltemperatur vorgeben. Speichern nicht vergessen. Mehr brauchst du am Nano erstmal nicht machen. Mindestens genauso wichtig ist aber die richtige Konfiguration des Grills. Luftzufuhr hast du ja schon gut umgesetzt. Wichtig ist hier, dass die zugeführte Luft im Idealfall nur so durch den Grill strömt, dass sie dabei durch das heiße Glutbett gelangt, und nicht drum herum, wo es kalt bleibt. Daher ist neben der richtigen Zufuhr auch die Abfuhr entscheidend. Die sollte im automatischen Pitmasterbetrieb nur minimal geöffnet sein. Also deutlich weiter zu, als im manuellen Einregeln, da im automatischen Betrieb so gut wie kein natürlicher Sog im Grill entstehen soll. Abluft zu weit zu, gibt es fast gar nicht, man merkt das schnell, wenn man einfach nicht auf Temperatur kommt. Bei zu weit offen, kommt es schnell zu starken Überschwingern oder die Temperatur fällt einfach nicht bis auf die gewünschte Solltemperatur herab, da sich das System selbst auf der Temperatur hält. Kein Regler, auch kein optimierter Regler, kann einen schlecht konfigurierten Grill sauber ausregeln. Dazu gehört auch das Glutbett (verwendete Kohle, Position, Schüttung) selbst. Mit dem Titan-Profil solltest du dein System schon ordentlich geregelt bekommen. Feinheiten kann man dann noch durch leichtes Verändern der PID-Werte (Kp, Ki, Kd) optimieren, dafür sollte man sich aber am Besten erstmal etwas mit seinem System auseinandergesetzt haben, sodass man Veränderungen auch bewerten kann, und nicht einfach Zufall sind. Der Autotune-Prozess kann beim Optimieren helfen, hier muss aber immer beachtet werden, das auch der nur auf das System reagieren kann. Daher sollte der erst zum Einsatz kommen, wenn das System grundsätzlich auch regelbar gemacht worden ist.

Ansonsten gilt hier die Devise: einfach ausprobieren! Und wenn etwas nicht klar ist oder nicht gut beschrieben ist, einfach nachfragen. Dafür ist das Forum da.

Schönen Sonntag
Steffen
 

Beers

New member
Vielen lieben Dank Steffen.

Das ist schon mal etwas mit dem ich "nach dem Weihnachtsmann" arbeiten kann.

Meinen Smoker habe ich schon etwas länger und auch schon diverse Pulled Pork, Spare Ribs und Beaf Brisket darauf machen können.
Das solle ich also hinbekommen.

Und probieren, nicht nur beim Essen, ist es tolles.
;-)

Hatte ja schon, wie gesagt, mit einem DigiX rumgespielt:
IMG_3854.JPG
parallel dazu auch ein paar andere Thermometer, da man ja gern Kontroll- und Vergleichswerte hat.
(Daher die vielen Kabel)

Zusätzlich habe ich nun auch noch alle Verbindungen mit Kamindichtband verschlossen, so dass wirklich nur noch die Luft da rein kommt, wo ich es möchte.

Auch einen schönen Sonntag
 

Beers

New member
Guten Morgen in die Runde und wünsche Frohe Weihnachten gehabt zu haben.

Ja, der Weihnachtsmann war da.... und hat mir einen Nano Pro gebracht.
;-)

Da ich leider kein Fleisch parat habe (bin noch von Weihnachten satt), habe ich nur mal mit warmen Wasser gespielt.
Aber bevor ich dazu komme, möchte ich kurz einen Ablauf beschreiben:

1) Auspacken... MIT einem persönlichem Gruß
-> DANKE
2) Inbetriebnahme... WLAN, etc
-> ganz einfach.. DANKE
3) Fühler angesteckt und mit warmen Wasser Fühler durchprobiert
-> ganz einfach.. DANKE

Wie habe ich es nun für mich (im "Trockenlauf") eingestellt?

Port 1 : Doppelfühler (Kanal 1 und 7) Garraum 01
Port 2 : Doppelfühler (Kanal 2 und 8) Garraum 02
Port 4 : Fühler Fleisch 01
Port 5 : Fühler Fleisch 02
Port 6 : Fühler Fleisch 03
PitMaster auf Titan und auto

Ich bin auf das erste Grillen gespannt und werde berichten
 

Beers

New member
Jetzt habe ich es endlich geschafft und den Smoker angeschmissen.
Natürlich mit dem TOLLEN Teil.

Was soll ich sagen?
Ich bin begeistert. Genau so habe ich es mir vorgestellt!

Anzünden, Holz zum Smoken drauf, Wasser in den Tank, Nano mit Gebläse dran und ........
DAS WAR ES!

Nach viereinhalb Stunden bei 120°C waren die Spareribs so, dass man die Knochen nur so rausziehen braucht.
Ok, ich war neugierig und habe ab und zu auf die Werte in der Web-Cloud geschaut, aber ich musste rein gar nichts mehr machen.
Ich konnte ganz entspannt im HomeOffice sitzen und weiter arbeiten.

DANKE für dieses wertvolle Teil!
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Das hört man gern! Danke für deinen Bericht, dann steht den kommenden Wochen mit HomeOffice ja nix mehr im Wege ;)
 

Beers

New member
Das "blöde" ist nur, dass meine Familie gern auch mal "was Neues" kennen lernen will und nicht nur PulledPork, SpareRibs, Beef Brisket....
;-)
 

Boergi

New member
Hallo in die Runde

und ich bekenne mich als "Neuer".

Ich habe einen
- Weber-Performer Kohlegrille
- Rösle Smoker F50-S

Und zu Weihnachten habe ich mir nun das "WLANThermo Nano V1+ PRO Bundle" gewünscht (und bestellt, damit ich es auch bekommen).
(Ich glaube einfach nicht mehr an den Weihnachtsmann. ;-) )

Als Vorbereitung darauf, habe ich mich handwerklich betätig und meinen Smoker "gepimpt".

Loch von Aussen
Anhang anzeigen 2568
Loch von innen
Anhang anzeigen 2569
Die Kanten dann noch schön gemacht.

Lüftungshalter angebaut
Anhang anzeigen 2570
Anhang anzeigen 2571


Probelauf mit einem DigiX mit Lüfter von einem Bekannten habe ich schon gemacht und es klappte.

Jetzt muss ich noch warten, bis MEIN "Rest" da ist und ich testen und probieren kann.

Dazu habe ich natürlich ein paar Fragen:
- was sollte ich als erstes nach dem Auspacken machen? (Auto... irgendwas?)
- welches Einstellungen muss ich vornehmen?

Ich habe schon einiges hier gelesen (Danke!), aber so ganz zu mir durchgedrungen ist es noch nicht.
(Ich kann einfach mit den technischen Daten von Fühlern, Widerstand und sowas nichts anfangen).

Danke für eure tolle Arbeit und ich freue mich auf... den Weihnachtsmann

Beers
Hallo Beers,
ich habe mir jetzt auch einen Nano für meinen Rösle F 50s bestellt. Welche Verbindungsstücke hast du verwendet (woher?)? Deine Variante finde ich nämlich sehr elegant!
Gruß
 

Beers

New member
Hallo Beers,
ich habe mir jetzt auch einen Nano für meinen Rösle F 50s bestellt. Welche Verbindungsstücke hast du verwendet (woher?)? Deine Variante finde ich nämlich sehr elegant!
Gruß
Hallo Boergi!

Danke, dass dir meine Variante gefällt.

Was habe ich dazu bestellt?
BBQ Guru Universal Adapter Set

Gekauft habe ich es bei Grillstar.de (ohne Werbung machen zu wollen)
(Hier)

Findest du aber fast überall über Tante Google.

Gruß
 

Boergi

New member
Hallo in die Runde

und ich bekenne mich als "Neuer".

Ich habe einen
- Weber-Performer Kohlegrille
- Rösle Smoker F50-S

Und zu Weihnachten habe ich mir nun das "WLANThermo Nano V1+ PRO Bundle" gewünscht (und bestellt, damit ich es auch bekommen).
(Ich glaube einfach nicht mehr an den Weihnachtsmann. ;-) )

Als Vorbereitung darauf, habe ich mich handwerklich betätig und meinen Smoker "gepimpt".

Loch von Aussen
Anhang anzeigen 2568
Loch von innen
Anhang anzeigen 2569
Die Kanten dann noch schön gemacht.

Lüftungshalter angebaut
Anhang anzeigen 2570
Anhang anzeigen 2571


Probelauf mit einem DigiX mit Lüfter von einem Bekannten habe ich schon gemacht und es klappte.

Jetzt muss ich noch warten, bis MEIN "Rest" da ist und ich testen und probieren kann.

Dazu habe ich natürlich ein paar Fragen:
- was sollte ich als erstes nach dem Auspacken machen? (Auto... irgendwas?)
- welches Einstellungen muss ich vornehmen?

Ich habe schon einiges hier gelesen (Danke!), aber so ganz zu mir durchgedrungen ist es noch nicht.
(Ich kann einfach mit den technischen Daten von Fühlern, Widerstand und sowas nichts anfangen).

Danke für eure tolle Arbeit und ich freue mich auf... den Weihnachtsmann

Beers
Eine Frage hätte ich noch:
Welche Methode für Longjobs nutzt du? Ich baue immer einen Minion-Ring, bin damit auch bisher gut gefahren. Ich habe die Befürchtung, dass der Lüfter an der Stelle, an den du ihn angebaut hast, dafür nicht optimal ist (Hitzeentwicklung am Lüfter, Luftverteilung) Wäre es nicht allgemein besser gewesen das Loch unterhalb des Kohlerosts zu bohren?
 

Beers

New member
Hallo Boergi!
Frohe Ostern

Ich habe das Loch bewusst da gebohrt. Aus zwei Gründen:
1) Damit ich die vorhanden Lüftungsschlitze auch später noch benutzen kann (ohne Lüfter)
2) Damit keine Asche in die Bohrung fällt

Die Luftverteilung ist gut, denn das Gebläse pustet die Luft direkt nach unten unter das Kohlerost und kann dann die gesamte Kohle umströmen.
Der Lüfter wird auch nicht heiß.

Minion-Ring hatte ich vor dem Lüfter auch immer gebaut.
Jetzt ist es egal. Einfach Kohle in das Rost schütten und den Inhalt eines glühenden Anzündekamin in die Mitte (mit einer kleinen Kuhle) schütten.
Der Rest macht der Lüfter und die Steuerung.

Bin damit bis jetzt gut gefahren.

Danke und Gruß

Beers
 

Boergi

New member
Hallo Beers,
dir auch ein Frohes Osterfest und Danke für die ausführliche Antwort.
Ich habe inzwischen den Lüfter angebaut - an etwa die gleiche Stelle wie du ;-) Natürlich habe ich auch schon einen Probedurchgang durchgeführt. Dabei tat sich folgendes Problem auf:
In den aufgeschütteten Briketthaufen habe ich ca. 20 angezündete Briketts gegeben (ca. die Hälfte des Anzündkamins). Das führte jedoch dazu, dass sich der Ofen auf ca. 150 - 160 °C aufheizte und ich die Temperatur über Stunden nicht niedriger bekam. Der Lüfter schaltete sich bei meinen voreingestellten 115 °C ab, jedoch heizten die Briketts weiter hoch. Ich war eigentlich der Meinung, dass ich beim nächsten Mal einfach nur 5 Briketts anzünde, jetzt schreibst du aber, dass du einen kompletten Anzündkamin reinhaust - was mache ich falsch?

VG

Boergi
 

Beers

New member
Oh, dann hatte ich wohl noch mal darauf hingewiesen, dass ich den originalen Wassertank gegen eine 16l-Schüssel ausgetauscht habe.
Dadurch geht natürlich Wärme "weg".

Ja, ich denke, dass 5-6 Briketts dann reichen, aber plane etwas mehr Zeit für die Anheizphase ein.
;-)
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
20 angezündete Briketts kommen mir auch etwas viel vor. Wenn du die Zeit hast, ist es immer gut, wenn der Lüfter das Glutbett langsam aufbauen kann, dann kommt es erstens nicht zu so einem krassen Überschwingen beim ersten Erreichen der Zieltemperatur und zweitens hat dann das Glutbett auch schon die Größe, die es braucht um die Zieltemperatur zu halten und muss nicht erst wieder auskühlen und sich neu aufbauen.
 

Boergi

New member
So, 3-2-1 - erledigt. Unter schwierigen Bedingungen (Sonne, Wind, Regen) hat es geklappt. Meine Erkenntnisse:
1. Ich werde mir einen Kohlering bauen, der den Haufen zusammenhält.
2. Ich werde nächstes Mal anstatt 6 nur 5 Briketts versuchen - der Temperaturüberschuss von 10 °C trieb mir schon wieder Sorgenfalten ins Gesicht, senkte sich kurz danach aber wieder und regelte sich auf 113 - 115 °C ein.
3. Ich warte auf beständigeres Wetter :cool:
 

Beers

New member
Danke

Immer wieder schön, wenn man was lernen kann, oder?
;-)

Hauptfrage : Hat es geschmeckt?
 
Oben Unten