• SHOP-INFO: Unser WLANThermo Shop macht vom Mo. 10.08. - Fr. 14.08.2020 nochmal eine kurze Pause. Bestellungen in diesem Zeitraum sind moeglich, werden allerdings erst wieder ab Mo. 17.08.2020 verschickt.

Neuling Rösle F50 GrillEye Plus

womisa

Member
Hallo BBQ Gemeinde,
wir haben auch seit ca. 1 Jahr einen Rösle FS50 WSM und haben damit schon einige leckere Sachen produziert.

Wir haben ein Grill Eye Plus Thermometer mit 8 Sensoren. Die Anzeige am WSM ist OK, aber mit der WLAN Anbindung sind wir überhaupt ncit zufrieden. Ein LongJob damit zu überwachen ist unmöglich. Die Wlan-Verbindung bricht öfters ab oder friert ein. Zunächst freut man sich über die "stabilen" Werte,aber dann stellt man fest, das die APP ohne Meldung eingefroren ist und man muß sogar Android NEU starten.
Ich bin deshalb am überlegen einen NANO + anzuschaffen. Nur weiß ich nicht liegt das bei dem GrillEye an der Software oder an der Harware? Gibts da Infos welcher WLAN-CHip da drin ist im Vergleich zum Nano. Ist da mit dem NANO eine Verbesserung zu erwarten?
Hat da jemand Umstiegerfahrung?

Ferner trage ich mich mit dem Gedanken da einen Lüfter dran zu bauen. Siehe auch den anderen Thread. Ich würde jedoch spontan den Lufteinlass unter den Kohlekorb legen und nicht wie dort über dem Kohlekorb.
Gibt es hierzu Erfahrungen?

Mir würde da sowas vorschweben wie bei einem Dyson Lüfter also ein Ring (Rohr mit Schlitzen als Ring) unter dem Kohlerost mit geringer Lufteinspeisung. Aber das ist schwierig zu realisieren bzw zu testen.

Viele Grüsse und Guten Rutsch
Achim.

Ps.: Ich bin für jede Anregung dankbar.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi Achim,

ich weiß leider nicht welcher WiFi-Chip im Grilleye verbaut ist. Eine abreißende Verbindung ist aber auch jeden Fall sehr nervig. Ich denke das Problem ist da aber eher die softwareseitige Kommunikation zwischen App und Gerät. Wir gehen da bei den WLANThermos ja einen anderen Weg, indem wir keine App auf dem Endgerät sondern ein Webinterface nutzen, welches auf dem Thermo gehostet wird. Auf das Webinterface kann dann jedes Endgerät im selben Netzwerk per Browser zugreifen. Die Daten selbst liegen immer beim Thermo, gehen also bei "Absturz" des Endgeräts (Smartphone, Tablet etc.) nicht verloren. Entscheidend für die Verbindung ist nur die Entfernung zwischen Thermo zu Router und Endgerät zu Router. Solang sich alle in Reichweite des Routers befinden, kann auch auf das Webinterface zugegriffen werden. Wie sieht denn die Hardwarestruktur bei dir im Netzwerk grob aus? Ein Router oder ein System aus mehreren APs? Wie weit ist der Grillplatz vom Router entfernt.

Siehe auch den anderen Thread.
Welchen meist du?

Ich würde jedoch spontan den Lufteinlass unter den Kohlekorb legen und nicht wie dort über dem Kohlekorb.
Gibt es hierzu Erfahrungen?
Mir würde da sowas vorschweben wie bei einem Dyson Lüfter also ein Ring (Rohr mit Schlitzen als Ring) unter dem Kohlerost mit geringer Lufteinspeisung. Aber das ist schwierig zu realisieren bzw zu testen.
Wichtig ist, dass die Luft vom Lüfter zum Glutbett gelangt und dort "benutzt", also erwärmt, wird und nicht ungenutzt (und damit kalt) dran vorbei geht. Dafür ist meist gar kein großer technischer Aufwand notwenig. Ferner spielt die Abluft eine sehr entscheidende Rolle. Je mehr natürlicher Zug im System, durch eine zu große Abluft, entsteht, desto weniger gut reagiert das Glutbett auf den Lüftereingriff, was es schwerer zu Kontrollieren macht. Ziel ist immer eine eindeutige Regelstrecke, dann kann der Regler auch seinen Job machen und die Temperatur wird gut gehalten.
Im GSV gibt es, glaube ich, einen Fred, wo so ein ähnliches System mit Ring schonmal probiert wurde. Wenn ich es finde, poste ich dir den Link.

Gruß
Steffen
[automerge]1577629331[/automerge]
Ah jetzt weiß ich welchen Fred du meinst. Du meinst diesen hier von @Beers

Beers wird sicherlich gern berichten, wie der Pitmaster mit dem oben liegenden Bohrloch funktioniert. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es klappt, denn die Luft wird durch den Adapter direkt unterhalb des Rosts geblasen bzw. bei leichtem Luftzug direkt auf Höhe des Glutbetts. So liegt das Bohrloch zwar oberhalb des Rosts, die eintreffende Luft verteilt sich aber unterhalb des Rosts und kann dann durchs Glutbett gleichmäßig aufsteigen. Ist auf jeden Fall besser als ein Bohrloch unterhalb des Rosts, bei dem die Luft dann an der Seitenwand nach oben geblasen wird. Je weiter unten das Bohrloch sitzt, desto besser ist dann ein Adapter, der die Luft nicht seitlich sondern frontal oder seitlich aber ringsum abgibt. So etwa wie bei der Eierbecherlösung von @waltherman.

Das ist der andere Fred im GSV zum Thema Luftführung: Link
So viele Gedanken wie da, muss man sich aber eigentlich gar nicht machen. Optimieren geht natürlich immer, aber mit weniger Aufwand kommt man auch schon zu guten Ergebnissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

waltherman

Hardcore-Tester
Wenn ich hier was zu sagen darf...
IMG_20191214_090238.jpgIMG_20191214_090250 (1).jpg
So mache ich das an der Weberkugel. Ich müsste die Ventile vom Rössle F50 mal sehen.
379D05A1-49F9-41FC-822F-186570ADB838 (1).jpg
Um 19 Uhr habe ich mal zum Spaß die Temperatur auf 120° gesetzt um die System Stabilität zu testen...
[automerge]1577636018[/automerge]
So wie ich das sehe ist der F50s unten ähnlich gebaut wie die Weberkugel aber eben.
Das Ventilblech muss raus. Ggf. mit einer Schraube versehen um es bei Bedarf nutzen zu können.

Ich kenne Rössle Grills nicht, habe keine Größenangaben.
Unten muss eine passende Wanne rein. Hier eine Edelstahlherdplattenabdeckung
IMG_20191229_164915.jpg
Zentral kommt ein Loch rein ca. 3-4 cm
Das Abfluss Teil hält den Ventilatoradapter.
Damit die Asche nicht reinbröselt:
IMG_20191229_164931.jpg
Habe keine Idee wie die Bauhöhe unter dem Kohle Rost ist.. Aber irgendetwas airodynamisch sinnvolles muss die Asche abhalten...
IMG_20191229_164942.jpgIMG_20191229_170036.jpgIMG_20191229_165222.jpg
Sollte sich die Asche massiv aufhäufen ggf. ein Eierring einlegen...
 
Zuletzt bearbeitet:

womisa

Member
Hi Steffen,

vielen Dank für die Antwort und die Link's

Wie sieht denn die Hardwarestruktur bei dir im Netzwerk grob aus? Ein Router oder ein System aus mehreren APs? Wie weit ist der Grillplatz vom Router entfernt.
Ich habe da einen TP-Link der etwa 10m vom Grillplatz weg ist. Meine Smartphones haben im ganzen Bereich eine stabile Verbindung. Der stetige Verbindungsabbruch vom GrillEye ist das einzige was mich derzeit "ARG" stört.

Das mit der Luftoptimierung bzw. Automatisierung bei LongJobs kommt später. Wie schon oben geschrieben, schwebt mir so ein Ring nach dem DYSON-Ventilator Prinzip vor. Oder ein Kupferroh rund mit Einschnitten bzw. Bohrlöcher ähnlich dem Gasbrenner von Deinem Link. Löcher nach unten wegen der Asche....schaun mer mal.

Was mich an dem NANO noch reizt ist die API Schnittstelle. Derzeit logge ich meine Heizungsdaten/Fühler übers Lan und werte diese aus. Das ganze mit Java. Siehe Anlage. Sowas wäre natürlich für die Smokerfühler reizvoll. Ich möchte das ALLES lokal ohne INET nach außen (Cloud) haben.

In diesem Sinne
Achim
[automerge]1577637064[/automerge]
Hi waltherman,

So mache ich das an der Weberkugel. Ich müsste die Ventile vom Rössle F50 mal sehen.
...da gibt es (noch) keine Ventile. Da ist in der Bodenplatte ein drehbares Blech mit 3 länglichen Luftschlitzen.

Ein Ventilloch muß noch gebohrt werden, aber wo am besten "Das ist die Frage"?

Wie ist das Diagramm gemacht?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

waltherman

Hardcore-Tester
.da gibt es (noch) keine Ventile. Da ist in der Bodenplatte ein drehbares Blech mit 3 länglichen Luftschlitzen.
Genau die meine ich... Das Blech würde ich raus machen. In der Mitte ist doch ein kleines Loch bei Rössle... Darüber würde ich Luft über den Ventilator reinblasen. Oben hast Du Bilder wie Du das lösen kannst.
Ein Ventilloch muß noch gebohrt werden, aber wo am besten "Das ist die Frage"?
Ich würde da nichts am Rand bohren, Du hast das Loch doch schon im Grill. Ich würde mir überlegen mit welcher Schraube und welchen Unterlagsscheiben Du das Blech refixieren kannst.

Wie ist das Diagramm gemacht?
Welches Diagramm?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Mit Diagramm meint er vermutlich die Temperaturkurvenaufzeichnung in der Cloud. @womisa das Nano hat eine Cloud-Funktion, wenn die aktiviert ist, kannst du die Temperaturdaten über einen Token-geschützten Link im Netz sehen. Zudem werden die Daten der letzten 24h gespeichert und als Diagramm dargestellt. Alles was älter ist wie 24h wird gelöscht. Der Link kann durch Generierung eines neuen Token geändert werden. Die Datenaufzeichnung beginnt dann von neuem. Dafür wird aber der Zugang ins Internet benötigt. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die Daten vom Thermo auch über die API lokal abgreifen und dort individuell verarbeiten (Diagramm etc.)
 

waltherman

Hardcore-Tester
Ich hätte es nicht schöner sagen können :D
Ein Scherz meinerseits, zumindest verfüge ich über Basis Kenntnisse zum Nano.
 

womisa

Member
Mit Diagramm meint er vermutlich die Temperaturkurvenaufzeichnung in der Cloud. @womisa das Nano hat eine Cloud-Funktion, wenn die aktiviert ist, kannst du die Temperaturdaten über einen Token-geschützten Link im Netz sehen. Zudem werden die Daten der letzten 24h gespeichert und als Diagramm dargestellt. Alles was älter ist wie 24h wird gelöscht.
...ich möchte, so wie meine Heuzungsdaten (siehe Diagramm oben) die Daten lokal speichern und auswerten. Nicht in einer Cloud....
[automerge]1577643648[/automerge]
Ich würde da nichts am Rand bohren, Du hast das Loch doch schon im Grill. Ich würde mir überlegen mit welcher Schraube und welchen Unterlagsscheiben Du das Blech refixieren kannst.
Vielen Dank. Werde ich mal überdenken, aber das ist zweitrangig. Mein Problem ist derzeit eine stabile Wlan_Verbindung.

..aber jetzt gibts T-BoneSteaks und Alte Wuz vom Smoker.........ohne Luft einblasen. Made by Hand.......
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Kannst du über die API machen. Die Cloud-Funktion ist an/ab-schaltbar und nicht Voraussetzung für den Betrieb des Nanos.
 

Beers

New member
Hallo BBQ Gemeinde,
wir haben auch seit ca. 1 Jahr einen Rösle FS50 WSM und haben damit schon einige leckere Sachen produziert.

...........

Ferner trage ich mich mit dem Gedanken da einen Lüfter dran zu bauen. Siehe auch den anderen Thread. Ich würde jedoch spontan den Lufteinlass unter den Kohlekorb legen und nicht wie dort über dem Kohlekorb.
Gibt es hierzu Erfahrungen?

.......

Viele Grüsse und Guten Rutsch
Achim.

Ps.: Ich bin für jede Anregung dankbar.
Guten morgen Achim und auch dir einen Guten Rutsch!

Ich habe den Lüfterstutzen bewusst an die Seite gebaut, damit ich den Grill auch "ohne" den Lüfter benutzen kann.
(Das war der einzige Grund)
Der Luftstrom geht schräg nach unten (nicht direkt in die Asche) und umströmt die glühende Kohle von allen Seiten.
(Hat mit einem DigiX mit Lüfter schon hervorragend funktioniert / habe ich mit dem Mini aber noch nicht probiert).
Die Lösung mit dem "Ich-halte-mal-die-Asche-weg-Eierbecher" finde ich auch spannend.

Dann berichte mal

;-)

Danke und Gruß

Beers
 

womisa

Member
Guten morgen Achim und auch dir einen Guten Rutsch!

Ich habe den Lüfterstutzen bewusst an die Seite gebaut, damit ich den Grill auch "ohne" den Lüfter benutzen kann.
(Das war der einzige Grund)
Der Luftstrom geht schräg nach unten (nicht direkt in die Asche) und umströmt die glühende Kohle von allen Seiten.
(Hat mit einem DigiX mit Lüfter schon hervorragend funktioniert / habe ich mit dem Mini aber noch nicht probiert).
Die Lösung mit dem "Ich-halte-mal-die-Asche-weg-Eierbecher" finde ich auch spannend.
Hi Beers,

viele Grüsse zurück und GUTEN RUTSCH!

Was für einen Durchmesser hat das Loch?
Was war der Grund, dass Du das Loch über dem Grillrost hast?
Ist das Ding auch regelbar wenn die StandardLüftung unten geschlossen ist und kein elektr. Lüfter dran ist, also nur über das Zusatzloch?
Ich denke da an einen Kugelhahn zum regeln.

Übrigens: Ich habe diese Edelstahlschüssel Maße: (Ø) 44,0 cm - Höhe: 17,4 cm mit 16L und damit keine Nachfüllprobleme. Die Schüssel geht auch gerade noch in unsere Spülmaschine.

Und diese Grillroste. Da kann man die Seiten hochklappen und auch in die Spülmaschine stellen.


Aber wie oben schon geschrieben, habe ich mit dem GrillEye Plus Abbruchprobleme unter Android. Die LüftungsThematik gehe ich später an.

Viele Grüsse
Achim
 

Beers

New member
Hi Beers,

viele Grüsse zurück und GUTEN RUTSCH!

Was für einen Durchmesser hat das Loch?
Was war der Grund, dass Du das Loch über dem Grillrost hast?
Ist das Ding auch regelbar wenn die StandardLüftung unten geschlossen ist und kein elektr. Lüfter dran ist, also nur über das Zusatzloch?
Ich denke da an einen Kugelhahn zum regeln.

Übrigens: Ich habe diese Edelstahlschüssel Maße: (Ø) 44,0 cm - Höhe: 17,4 cm mit 16L und damit keine Nachfüllprobleme. Die Schüssel geht auch gerade noch in unsere Spülmaschine.

Und diese Grillroste. Da kann man die Seiten hochklappen und auch in die Spülmaschine stellen.


Aber wie oben schon geschrieben, habe ich mit dem GrillEye Plus Abbruchprobleme unter Android. Die LüftungsThematik gehe ich später an.

Viele Grüsse
Achim

Hallo Achim!

Was für einen Durchmesser hat das Loch?
Passend für:
BBQ Guru Universal Adapter Kit (Ceramic/Weber)
ca. 3,2 cm

Was war der Grund, dass Du das Loch über dem Grillrost hast?
Ich habe den Lüfterstutzen bewusst an die Seite gebaut, damit ich den Grill auch "ohne" den Lüfter benutzen kann.
(Das war der einzige Grund)

Ist das Ding auch regelbar wenn die StandardLüftung unten geschlossen ist und kein elektr. Lüfter dran ist, also nur über das Zusatzloch?
Der "BBQ Guru Universal Adapter" hat einen Gummi-Stopfen und kann somit verschlossen werden.
Warum sollte man darüber regeln? Mit den normalen Mitteln ist da nichts regelbar.

Edelstahlschüssel
Passt dann noch genug Kohle in den Kohlekorb?
Was für Kohle benutzt du?

Danke und Gruß

Beers
 
Zuletzt bearbeitet:

womisa

Member
Hie Beers,

Ich habe den Lüfterstutzen bewusst an die Seite gebaut, damit ich den Grill auch "ohne" den Lüfter benutzen kann.
(Das war der einzige Grund)
...an die Seite ist schon klar. Das würde doch auch noch unter dem Kohlekorb passen.

Passt dann noch genug Kohle in den Kohlekorb?
..ich denke ja. Sind ca.8 cm (höchste Stelle Kohlekorb). zur Vertiefung entsprechend mehr. Wir füllen immer heißese Wasser ein und wenn das dann kocht bleibt die Temperatur lange konstant. Eine Wasserschalenaufhängung habe ich etwas umgebogen.

Was für Kohle benutzt du?
Wir haben normale Kohlebriketts von Edeka 2,5Kg Säcke. Der ist bei uns um die Ecke und die Briketts stinken nicht. Selbst wenn man sich mit der Kohlenmenge verschätzt hat nehmen wir die beiden Ringe (Deckel zu) runter stellen das auf den Boden mit ThermoHandschuhe und lehren einen Sch voll nach. Durch die Wassermenge macht die Temperatur nur einen kleinen knick.
 
Oben Unten