PID Einstellungen (war: Temperatursensor für Sous Vide Becken)

schmud

New member
Hallo Leute,

ich habe die Suchfunktion bemüht, komme aber auf keinen grünen Zweig.
Ich habe einen Nano Pro und möchte ein Sous Vide Becken bauen. Ich habe schon eine Silikonheizmatte und einen GN 1/2 Behälter, das SSR ist im Anmarsch.
Jetzt frage ich mich, welchen Sensor ich auf die Außenseite des GN Behälters kleben soll.
Von Bezeichnungen wie:
10 kΩ 3975 K, 100 kΩ 3975 K oder 6.8 kΩ 4050 K habe ich zu wenig Ahnung.

Gibt es vielleicht eine einfache Empfehlung, ein Best Practice, für die Auswahl des Temperaturfühlers und das dann dazugehörige Profil im Nano (und sicher auch für Mini Besitzer interessant)?

Viele Grüße
Martin
 

holledauer

Active member
Als Anschlusskabel für den Sensor benutze ich immer die hier:

Ich erspar mal dem Steffen @s.ochs das Suchen ;-)
das ist der Sensor den sehr viele von uns benutzen und für SV perfekt geeignet ist:
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ganz leicht, das Fühlerprofil heißt "100K6A1B".
Danke Mike!
Bei dem Anschlusskabel muss man noch dazu sagen, dass der Kopf eventuell ein wenig zu breit ist, um es beim Nano komplett einzustecken (Platine im normalen Gehäuse verbaut). In dem Fall mit einem scharfen Messer den Kopf einfach etwas passend schnitzen.
 

schmud

New member
Ganz leicht, das Fühlerprofil heißt "100K6A1B".
Ahja, danke. Ein Blick ins Webinterface hätte mir die peinliche Frage erspart.

Ich hab es nun doch (vorerst) anders gelöst und hänge einfach einen Fühler ins Wasser. Das Zusammenbauen eines Fühlers aus dem Sensor (Anleitung im Grillsportverein Forum) ist mir zu mühsam und mit dem Fühler im Wasser geht das sicher super.

Übrigens hab ich offensichtlich wirklich gute Einstellungen gefunden. GN 1/2 Behälter, keine Styropor Isolierung und ein Kunststoffbrett als Deckel (der GN Deckel wird erst geliefert), 52° und 1 Rumpsteak, das ich um 11 Uhr ins Wasser gelegt habe:

1593509931359.png

1593510063375.png

LG Martin
 

schmud

New member
Ich darf diesen uralt Thread nochmal kurz aufgreifen. Ich finde es ziemlich schwer, die richtigen Werte zu finden. Auch wenn eine Schwingung von +/- 0,2° für mein Gargut nicht wirklich von Bedeutung sein mag, denke ich immer, das muss doch besser gehen. Heute habe ich längere Zeit mit den Einstellungen gespielt und nun hatte ich endlich Erfolg:

Kp: 70
Ki: 0,1
Kd: 50

Für mich ist jedenfalls interessant, dass in meinem Becken, das sich ja nie ändert, die äußeren Umstände sich doch auswirken und man selbst mit nahezu gleichem Setup dann unterschiedliche Werte braucht.

Gibt es da bei euch Erfahrungen und Tips?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Welchen Fühler nutzt du inzwischen? Nicht alle sind gleich, manche sind etwas "zapplig", mit denen ist dann schwer das letzte 0,1 Grad zu optimieren.

Wie sieht denn dein Becken eigentlich aus?

Für Rind bei 52-54 Grad bekomme ich meine Kurve komplett glatt:

Screenshot_20191013-001706.png

Bei etwas höheren Temperaturen machen sich die größeren Verluste bemerkbar. Da zappelt die Linie ganz leicht, aber auch nur im 0,1-0,2er Bereich:

Screenshot_20210321-103158.png

Reicht mir vollkommen.
Gruß
Steffen
 

schmud

New member
kurz vor 4 hatte ich die richtigen Einstellungen:

1632386373534.png

Ich habe ein GN1/2 Becken mit einer (ich glaube 700W) Silikon Heizmatte darunter. Durch den Metalldeckel führe ich den Fühler (aus meinem Nano Set - ich glaube ein Maverick Fühler?) mittels einer Kabelverschraubung zum Fixieren direkt ins Wasser ein. Einfacher geht es nicht. Das Becken stelle ich auf ein Geschirrtuch und ein Holzbrett, das ist die einzige Art von Isolierung, die ich bisher gemacht habe. Seitenwände und Deckel sind vollkommen unisoliert.

Benutzt du die selben Einstellungen bei allen Zieltemperaturen?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ja, die funktionieren in einem Bereich von 50 - 90 Grad sehr gut. Nach oben hin wird es eben etwas unruhiger, aber die paar Zehntel kann ich verschmerzen. Mein Becken ist aber deutlich mehr isoliert. Daher neigt deins auch etwas stärker zum Schwingen. Bei dir muss das Verhältnis aus P und I besser abgestimmt sein. Bei mir muss kaum Leistung zugeführt werden, da nicht viel nach außen hin "verloren" geht.
 

Rommi

New member
Hi Leute,
hmm da bin ich noch nicht drauf gekommen WT und Sous vide. Mit Heizdecke.
Bin ja früher Sous Vide und OHG Fan gewesen.
Also ich benutze den Wancle Stick. Der ist klasse. Hab mir billig bei Phillips so verschieden große Kunststoff Eiswürfelbehälter doppelwandig geholt. Isolieren super. Oben aufs Becken die Sous Vide Balls. Funzt klasse. Becken halt je nach Größe was rein soll. Minimaler Energieverbrauch.
Unters Becken Holzbrett. Durch das umspülen mit dem Wancle hast ringsum alles in Tune. Dauert das nicht lange bis die Decke das Wasser auf Temperatur bringt? Hast nicht unten immer mehr Temperatur wie oben? Wenn das gute Lebensmittel Teil reinkommt kühlt ja das Wasser erst mal gehörig ab. Glaube da bringt ein Stick alles wieder schneller in Gleichgewicht. Vorteil Stick wäre noch dass halt nur das Volumen/Fläche im benötigten Gefäß Energie verbraucht. Heizdecke kannst ja nicht nach belieben zuschneiden.

Trotz Kamado und WT mach ich oft noch Sous Vide. OHG fällt weg, Sizzle im Kamado, ist irgendwie cooler.
Der WT gehört zu meinen absoluten Lieblings----- Must have---- Unterstützern. Ich sag bewusst nicht Gadget. Wenn mit Kamado und WT eingespielt bist, hoi dann ist WT ein echter Tuner. Auf die App bin ich voll gespannt. Aber über Browser funzt das ja auch tadellos.
Für Sous Vide bleib ich bei nach meinen Erfahrungen weiter beim Stick.

Frohes Basteln
Roman
 

Rommi

New member
Uff halt Google fragen, das Zeugls gibts billig immer wieder, mit sowas komme ich super zurecht.
Hoffe nicht genervt zu haben
Schönes Wochenende
 

holledauer

Active member
Servus @Rommi

das mit den Silikonheizmatten funktioniert perfekt und ist absolut geräuschlos 😘 schau mal hier:

Beste Grüße
holledauer
 

Rommi

New member
Hi Mike,
Wow das ist ja Formel 1 Tuning
Klasse was "Mann" sich so alles bastelt haha
Ich schraub auch an allem rum bzw. richte es mir nach meinen Bedürfnissen her.
Sehr interessant. Aloha, ja klar die heizmatte ist ruhig wie ein Grab. Das leise blubbern vom Stick juckt mich aber nicht. Steht eh draußen im Gartenhaus.
Aber die Idee den WT dafür zu nutzen ist Weltklasse. Ich bleib beim Stick. Wenn der verreckt. Hab ich die Alternative im Hinterkopf. :))
Macht Laune hier rumzustöbern im Forum. Viele Profis an Bord.
In diesem Sinne -- weiter so --- und Danke für Infos
Entspanntes brutzeln wünsch ich
 
Oben Unten