• SHOP-INFO: Kurze Pause!

    Shop-Bestellungen im Zeitraum vom So. 26.06. bis So. 10.07.2022 werden erst wieder ab Mo. 11.07.2022 bearbeitet und verschickt.

    Frohes Grillen allerseits!

Neuer Mini V3 und erster Temperaturtest im 47er WSM

Ban

Member
Hallo zusammen,

ich habe heute mein Mini V3 erhalten und direkt ausgetestet. Hauptaufgabe wird der Pitmaster an meinem 47er WSM sein.
Aber auch der Meater+ ist schon angeschlossen und funktioniert einwandfrei.
Ich steuere meinen WSM jetzt seit 6,5 Jahren (gerade auf die Rechnung geschaut...) mit dem BBQ Guru CyberQ Wifi.
Hat auch wunderbar funktioniert. Jetzt ist das WLan-Modul im BBQ Guru kaputt gegangen. Regeln funktioniert noch, aber es ist Zeit für was Neues. Der Guru wird das Backup.

1-2.jpg

Direkter Unterscheid, mein alter BBQ Guru regelt den Lüfter im Intervall, also immer 0 oder 100%. Das nervt teilweise, auch wenn der Lüfter relativ leise ist.
Das WLanThermo Mini V3 regelt die Drehzahl des Lüfters. Direkt viel leiser!

Ich habe den BBQ Guru Pit Viper als Lüfter behalten. Bei den Fühlern habe ich das Bundle mit den 4 1000k/Maverick genommen, da die direkt den richtigen Stecker dran haben.

3-1.jpg

Mein erster Test. Ich habe die Standardwerte des Titan 50 verwendet und wollte schauen, wie sich der WSM verhält.
Ansonsten mein gewohntes Setup, 47er WSM, Wasser in der Schale, unten komplett voll mit Briketts und einen 3/4 vollen kleinen Weber Anzündkamin mit durchgeglühten Briketts in die Mitte in eine Kuhle.
Lüftung unten komplett zu, oben 1/3 auf.

WLanThermo angeworfen.....
Regelt, als wären die Standardwerte für meinen WSM gemacht.
Habe auf 105C hochgeheizt, dann auf 90C, dann hoch auf 130C und wieder auf 105C. Das sind die Haupttemperaturen bei mir im WSM.
Hier die Aufzeichnung meines Tests.

WSM_Cloud.png




Regelverhalten super, fast keine Überschwinger. Leise und Temperatur +-3C. Großartig.
Habe mich eigentlich auf eine Einstellsession eingestellt, sogar gefreut, Bier war schon kalt:) Aber nicht nötig, läuft out of the box einwandfrei!


Einziges Manko, was mir aufgefallen ist, das Display ist draußen fast nicht zu lesen. Es war zwar ziemlich hell, aber keine direkte Sonneneinstrahlung.
Es ist nichtmal die Helligkeit des Displays, es spiegelt nur sehr stark.
Auch wenn ich am Handy oder Tablet die Temperaturen einfach regeln und ablesen kann, direkt am Gerät ablesen wäre toll. Ging heute Mittag leider nicht.
Muss mal überlegen, ob ich eine Folie teste. Hat da jemand Erfahrung?

Und danke für die super Unterstützung im Vorfeld und eure tolle Arbeit an dem Projekt!

Grüße,
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hi Michael,
vielen Dank für deinen Bericht! Das Regelverhalten sieht schon gut aus. Ich würde sagen, da könnte noch etwas mehr I-Anteil mit ins Spiel. Aber wenn ich richtig gelesen habe, dann war das ein Trockentest ohne Fleisch? In dem Fall bekommst du bei Beladung mit Fleisch eh noch einen natürlichen I-Anteil ins System, welcher idealerweise das Regelverhalten noch etwas "glättet".

Gruß
Steffen
 
  • Like
Reaktionen: Ban

Ban

Member
Hi Steffen,

stimmt, war ein Trockentest. Hatte aber die Schale vom WSM voll mit Wasser.
Werde mal schauen, wie sich mein WSM mit 0.1 verhält und dann entsprechend anpassen.
Dann bekomme ich auch ein Gefühl dafür. Aber die generelle Regelung finde ich schon sehr gut.

Danke für deinen Beitrag hier: https://wlanthermo.de/threads/dokumentation-pitmaster-pid.281/#post-2291

Den sollte man in der Pitmasterconfigseite verlinken(y):)

Gruß,
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Wr4202

New member
Ich habe den BBQ Guru Pit Viper als Lüfter behalten. Bei den Fühlern habe ich das Bundle mit den 4 1000k/Maverick genommen, da die direkt den richtigen Stecker dran haben.

3-1.jpg


Mein erster Test. Ich habe die Standardwerte des Titan 50 verwendet und wollte schauen, wie sich der WSM verhält

Hallo Michael
Interessantes Foto und cool das die Regelung bei Dir auf Anhieb so toll funktioniert.
Ich habe auch noch einen WSM (ein 57er) in Nachbars Garten stehen. An diesem hatte ich auch den BBQ Guru in Betrieb. Hast Du die Ventilator Bohrung selber gemacht? Ich hatte am 57er den Guru in eine Bohrung der bestehenden Luftöffnung montiert. Das funktioniert aber längst nicht in der Güte wie von Dir dokumentiert.
Könntest Du bitte ein Foto posten, wie die Guru Montage (Position / Luftführung) im inneren Deines Smokers aussieht? Ist der Lufteinlass unterhalb dem Kohlering?
Danke und Gruss
Willi
 

Ban

Member
Sorry, etwas länger gedauert...

Ja, die Bohrungen mache ich selbst. Mittlerweile sind es viele geworden:) und halten zum Teil seit 10 Jahren.
Unter anderem auch mehrere Deckelhalter an Weberkugeln.
Abgeplatzt ist mir beim Bohren noch nichts. Da hatte ich am Anfang immer Bedenken.

Wenn die Löcher größer sind, z.B. bei den Kabeldurchführungen oder dem Lufteinlass, nehme ich Stufenbohrer:

IMG_20210612_124852-5.jpg

Danach noch die offenen Kanten etwas entgraten, mit Isopropanol sauber machen und mit einem Pinsel und Offenlack versiegeln.
Großflächig würde ich den Lack nicht verwenden, aber bei den Kanten ist es für mich ok.

Sowas hier:

IMG_20210612_124933-6.jpg


Die Vordere war schon drin, die Durchführung hinten ist von mir:

IMG_20210612_124650-3.jpg


Hier die eigentliche Frage zum Lufteinlass. Ich habe den Standardstutzen von BBQ Guru. Der sitzt oberhalb vom Kohlerost und hat den Auslass nach unten:

IMG_20210612_124359-2.jpg

IMG_20210612_124330-1.jpg

Grüße,
Michael
 

Anhänge

  • IMG_20210612_124718-4.jpg
    IMG_20210612_124718-4.jpg
    165.5 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_20210612_124650-3.jpg
    IMG_20210612_124650-3.jpg
    235.8 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:

Ban

Member
Endlich bin ich zum weiteren Testen der Einstellungen gekommen. Mein eigentlicher Testtag wurde dann zum Grillevent und das Testen ist doch etwas in den Hintergrund geraten:) Also mit Restkohle noch einmal angefeuert.


Hier der Graph des Tests:


WSM_Test-1.jpg


Bis 16 Uhr habe ich rumgespielt, Deckel auf und zu. Wollte das Verhalten beim Einregeln kennenlernen.

(Ki von 0.01 auf 0.5 erhöht)
16:00 - 18:00 Kp:7 Ki:0.5 Kd:128

18:00 - 20:00 Kp:10 Ki:0.01 Kd:128

20:00 - 21:00 Kp:10.5 Ki:0.01 Kd:128

(hier hat glaube die Testkohle aufgegeben)
ab 21:20 Kp:10 Ki:0.1 Kd:128


Fazit für meine Umgebung:
Kp:7 Ki:0.01 Kd:128 - Standard Titan 50
Kp:7 Ki:0.5 Kd:128 - Regelverhalten wird unruhiger
Kp:10 Ki:0.01 Kd:128 - fast perfekt

Ich denke mit der Erhöhung von Kp:7 auf Kp:10, den Rest mit den Standardwerten (Ki:0.01 Kd:128), werde ich in den nächsten echten Longjob gehen.




Nebenfrage, kann ich dem WLAN Thermo beibringen, nichts zu senden, wenn keine Fühler angeschlossen sind?
Im JSON sehe ich, dass am nächsten Tag nochmal Werte gesendet wurden, als ich das WLAN Thermo eingeschaltet hatte, um das Token für die Cloud abzufragen. Dadurch ging der Graph weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Nein. Wenn du dran denkst, dann schließ beim nächsten Mal die Aufzeichnung ab indem du am Ende des Tests einen neuen Token vergibst. Den "alten" Token natürlich vorher merken. Wir arbeiten hier an einer "Historie"-Funktion, mit der kann man sich dann die älteren Token auch ansehen, musst du dich aber noch etwas gedulden.

Ich denke mit der Erhöhung von Kp:7 auf Kp:10, den Rest mit den Standardwerten (Ki:0.01 Kd:128), werde ich in den nächsten echten Longjob gehen.
War das ein Leerlauf? Also kein Fleisch im Grill?
Mit "etwas mehr I-Anteil" bin ich von einer Verdopplung des bisherigen Werts ausgegangen, also Ki:0.02
Dein Sprung auf Ki:0.5 war schon sehr extrem, und hier viel zu viel, daher auch das aufschwingende Verhalten.

Tendenziell gilt: je direkter die Temperatur im Grill auf eine Änderung an der Lüfterdrehzahl reagiert, desto mehr Kp kann ich nutzen. Und je mehr Kp, desto dynamischer ist der Regler.
 
  • Like
Reaktionen: Ban

Ban

Member
Mit "etwas mehr I-Anteil" bin ich von einer Verdopplung des bisherigen Werts ausgegangen, also Ki:0.02
Dein Sprung auf Ki:0.5 war schon sehr extrem, und hier viel zu viel, daher auch das aufschwingende Verhalten.

Faktor 50 ist ja nicht ganz so weit weg:ROFLMAO:
Zur Erklärung, hatte gelesen, dass Werte von 0,5 - 0.01 realistische Werte sind.
Wollte die Grenzen austesten, passieren kann ja nichts.

Ja, war ohne Fleisch. Solche Tests am Rand der Einstellrange mache ich ohne Essen mit Restkohle.
Beim nächsten echten Lonjob werde ich behutsamer rangehen und Ki 0.02 testen.

Token erneuern für den Graph merkt ich mir, musste vorher, bei meinem Skript für den BBQ Guru, auch händisch ran.
Freu mich aber auf die Historyfunktion!


Dank Dir für die Rückmeldung !
 
Zuletzt bearbeitet:

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Fleisch ist aus regelungstechnischer Sicht eine Speichermasse, verhält sich also ähnlich wie der I-Anteil des Reglers, ist aber "zeitabhängig".
 
  • Like
Reaktionen: Ban
Oben Unten