• SHOP-INFO: Unser WLANThermo Shop macht vom Mo. 10.08. - Fr. 14.08.2020 nochmal eine kurze Pause. Bestellungen in diesem Zeitraum sind moeglich, werden allerdings erst wieder ab Mo. 17.08.2020 verschickt.

Anfängerfragen

Rastakrautpasta

New member
Hallo zusammen!
Bevor ich ein WLAN Thermo Pro bestelle, hätte ich einige Fragen, die noch offen sind:
Einsetzen möchte ich es am WSM 57 mit einem Lüfter in strömenden Regen und Wind 😉.
Ist in dem Bundle Nano pro alles dabei um starten zu können? Was ist der Unterschied zu Mini?
Sind die Regelfunktionen vergleichbar mit dem BBQ Guru DigiQ3(Deckeldetektor, Ramp down etc) ?
Ist das Gerät wasserdicht? Oder regenfest?
Der WSM steht bei mir auf einer zugigen offenen Terrasse, kann er trotzdem gut regeln?
Ist ein Stromkabel dabei oder läuft alles mit Akku?
WLAN sieht extrem kompliziert aus, läuft das auch als IPhone App?
Besten Dank für die Hilfe 😊
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi,
das sind eine ganze Menge Fragen, wenn was unbeantwortet bleibt, nochmal genau nachfragen. Ansonsten würde ich dir auch mal das Wiki zum Nano empfehlen: https://github.com/WLANThermo-nano/WLANThermo_nano_Software/wiki
Was im Nano PRO Bundle enthalten ist, steht ja schon in der Artikelbeschreibung. Der Lüfter muss an deinem WSM irgendwie befestigt werden, hierfür kannst du z. B. einen BBQ Guru Universaladapter nutzen oder dir auch einen Adapter aus Zollrohrverbindungen selbst bauen, beides musst du dir selbst besorgen. Der Stutzen des Lüftersets kann dann entsprechend angepasst werden. Du findest hier und im GSV diverse Bauberichte, wie man einen Adapter an einem WSM anbringen kann.
Zudem brauchst du zum Laden und für den Pitmasterbetrieb ein 5V-Netzteil oder eine Powerbank inkl. USB-Kabel mit Micro-USB-Stecker. Was neues kaufen musst du da nicht zwingend, ein altes Handy-Netzteil tut es auch. Rein zum Laden würden 1A Ausgangsstrom reichen, für den Pitmasterbetrieb empfielt sich eine 5V-Quelle mit 2A oder mehr.

Wasserdicht ist das Nano nicht, wie auch, bei den ganzen Öffnung. Aber es muss ja auch nicht direkt im Regen liegen. Wenn du keine Ablage hast, die als "Dach" fungiert, dann kannst du dein Nano auch einfach in eine Kunststoffbox packen. So z. B.: Link

Der WSM muss "dicht" sein, dann kann gut geregelt werden, und dann ist auch egal, wo er steht.

Was sieht an der Bedienung denn kompliziert aus? Das Bedienkonzept kannst du ja jetzt schon mit unserer Demo testen. Einfach in einem beliebigen Browser am Endgerät öffnen. Genauso funktioniert es auch später mit dem Nano, nur dass du die IP-Adresse des Thermos in deinem Netzwerk aufrufst. Link auf den Startbildschirm legen, dann ist das Webinterface mit einem Klick offen, wie bei einer. Viel einfacher geht's kaum noch. Wie die erste Einrichtung in deinem Netzwerk funktioniert, steht ausführlich in der Quickstart-Anleitung im Wiki.

Gruß
Steffen
 
Oben Unten