• SHOP-INFO: Unser WLANThermo Shop macht vom Mo. 10.08. - Fr. 14.08.2020 nochmal eine kurze Pause. Bestellungen in diesem Zeitraum sind moeglich, werden allerdings erst wieder ab Mo. 17.08.2020 verschickt.

Performance Meater

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi Leute,

die neuen ESP32-Modelle mit BT-Schnittstelle erlauben ja den Einsatz eines oder mehrerer Meater am WLANThermo und damit auch die Möglichkeit die Performance des Fühlers direkt mit anderen Fühlern zu vergleichen. Ich würde mich freuen, wenn ihr bei einem Einsatz des Meaters euren Temperaturverlauf hier dokumentieren könntet (Screenshot vom Graphen) oder auch direkt während des Grillens den Cloud-Link freigeben würdet (natürlich nur wer das möchte). Ich würde mir gern den vom Meater aufgezeichneten Temperaturverlauf im Einzelnen und auch im Vergleich zu anderen Messstellen im Grill ansehen. Die Garraummesstelle ist beim Meater ja schon sehr nahe am Fleisch, zudem habe ich den Eindruck, dass die Garraummessung im oberen Temperaturbereich etwas unruhig ist. Ein paar Praxisbeispiele von verschiedenen Geräten wär da super.
Vielen Dank!

Gruß
Steffen
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hier mal eine kurze Beispielmessung zur Veranschaulichung was mich bei der Messung mit dem Meater interessiert.

MeaterTest.png

Zu sehen sind hier 4 Messstellen bei Raumtemperatur. Auf dem Tisch liegen ein Typ K Thermoelement (grün) sowie ein Meater, von dem nur die Kerntemperaturmessstelle aufgezeichnet wird (gelb). Die beiden Messstellen bilden die Referenz für die weitere Betrachtung. Des Weiteren wird ein zweiter Meater ausgelesen. Dieser Meater steht mit der Spitze in einer mit kaltem Wasser gefüllten Tasse. Die Garraummessstelle (orange) steht frei über die Tasse hinaus und liegt nicht an der Tasse an. Die Kerntemperaturmessstelle (blau) habe ich absichtlich abgekühlt, da der Meater die Eigenart hat, dass nur dann Temperaturen der Garraummessstelle ausgegeben werden, wenn diese über der Kerntemperaturmessstelle liegt. Liegt vermutlich am Prinzip, dass der Meater zur Messung im Grill eh immer mit der Spitze im "kälteren" Grillgut stecken muss, er den anderen Zustand als gar nicht "kennt".

Was ist zu sehen:
Bei der Messung der Raumtemperatur hat man selten einen glatten Strich. Leichtes auf und ab ist normal und auch bei den Messstellen #9 (Typ K) und #15 (Meater2) zu sehen. Die Raummessstelle von Meater1 zeigt jedoch eine deutlich größere Unruhe. Das ist mir auch schon bei höheren Temperaturen aufgefallen und scheint daher temperaturunabhängig zu sein. Bei Verwendung des Meaters mit der Meater App ist mir diese Unruhe noch nicht aufgefallen, eventuell wird hier ordentlich geglättet. Die im WT angezeigten Daten sind die Rohdaten die vom Meater übermittelt werden.
Die Kerntemperaturmessstelle hingegen ist sehr sauber, sowohl die vom Meater1 als auch Meater2. Was man zusätzlich erkennen kann: die Garraummessstelle vom Meater1 weißt ein Offset zur Raumtemperatur gemessen durch #9 und #15 auf. Rein theoretisch sollten auch hier ca. 26 °C gemessen werden. Der negative Offset lässt vermuten, dass hier die Garraummessstelle durch die kältere Kerntemperaturmessstelle (im kalten Wasser) abgekühlt wird. Ich habe darauf geachtet, dass der Meater nicht weiter im kalten Wasser steht, wie er im normalen Betrieb auch in das Grillgut eingesteckt wäre. Zum Ende hin gleicht sich die Temperatur des Wassers in der Tasse der Umgebungstemperatur an und man sieht wie dadurch auch der Offset der Garraummessstelle geringer wird.

Mich würde nun interessieren, ob ein ähnliches Verhalten auch bei anderen Meater zu beobachten ist. Gerne bei verschiedenen Einsätzen und unterschiedlichen Temperaturen.
 

marvin78

New member
Ich habe nun tatsächlich keine belastbaren Daten oder Bilder dazu, aber was mir schon aufgefallen ist, ist dass dieses Offset bei Temperaturen im Grill (so um die 180) sogar absolut noch deutlich größer zu sein scheint. Ich habe am Meater-Garrraum-Messer immer eine um etwa 15-20 Grad geringere Temperatur als an einem auf etwa gleiche höhe platzierten anderen Fühler (ich habe mehrere unterschiedliche getestet). Ich habe das tatsächlich in der Meater-App festgestellt und den Vergleich mit einem WLANthermo Nano gemacht. Noch besitze ich keinen WLANthemo mit ESP32 ;)
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ähnliches Verhalten sieht man auch bei den NTC-Doppelfühler, allerdings ist die Verbindung zwischen Spitze und hinterer Messtelle dort schmäler und der Garraumfühler ist etwas weiter weg vom Fleisch. Eine gewisse Beeinflussung durchs Fleisch ist da einfach gegeben. Aber woher diese "Unruhe" bei der Garraum-Messstelle vom Meater kommt, kann ich mir noch nicht so recht erklären.
 

holledauer

Member
Ich habe nun tatsächlich keine belastbaren Daten oder Bilder dazu, aber was mir schon aufgefallen ist, ist dass dieses Offset bei Temperaturen im Grill (so um die 180) sogar absolut noch deutlich größer zu sein scheint. Ich habe am Meater-Garrraum-Messer immer eine um etwa 15-20 Grad geringere Temperatur als an einem auf etwa gleiche höhe platzierten anderen Fühler (ich habe mehrere unterschiedliche getestet) Ich habe das tatsächlich in der Meater-App festgestellt und den Vergleich mit einem WLANthermo Nano gemacht. Noch besitze ich keinen WLANthemo mit ESP32 ;)
Das kann ich aber so nicht bestätigen. Bei dem PB, das ich letztens gemacht hatte, war der Temperaturunterschied zwischen Meater und dem Fühler, der knapp darunter montiert wurde, höchstens 2K, was ich für mich absolut vernachlässigbar ist..? Und, dass das an dem ESP32 liegen soll, kann ich mir nicht vorstellen.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Und, dass das an dem ESP32 liegen soll, kann ich mir nicht vorstellen.
Ich glaube, das bezog sich darauf, dass er es noch nicht selbst testen kann :)

Das kann ich aber so nicht bestätigen. Bei dem PB, das ich letztens gemacht hatte, war der Temperaturunterschied zwischen Meater und dem Fühler, der knapp darunter montiert wurde, höchstens 2K, was ich für mich absolut vernachlässigbar ist..?
Daher der Fred, so kann man ein paar aufgezeichnete Vergrillungen mit dem Meater sammeln und mal vergleichen.
 
Oben Unten