Nano V1 lässt sich über den Schiebeschalter nicht starten

Feli Pa

New member
Hallo zusammen,

ich habe nach einer Ewigkeit endlich meine beiden Nanos V1 gelötet.
Jetzt habe ich beim Ersten direkt zwei Probleme:

1. Kanal 2 ist immer aktiv und zeigt eine hohe Temperatur an. Egal ob mit oder ohne angeschlossenen Sensor. - > Ich gehe, wie in einem anderen Thread beschrieben, hier mal von einer kalten Lötstelle aus.

2. Der Nano lässt sich nur über ein angeschlossenes USB-Netzteil starten. Auch wenn das Display anzeigt, dass der Lipo vollständig aufgeladen ist und die rote Lade-LED erlischt, kann ich ihn nicht über den Schiebeschalter starten.
Hat hier jemand eine Idee, welches Bauteil ich testen kann?

Viele Grüße Felix
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi Felix,

bei Kanal ist es sehr wahrscheinlich eine kalte Lötstelle, also am besten mal alle Bauteile des Kanals nachlöten. Und je nachdem wie gelötet wurde, die Platine reinigen. Es kann auch eine kleine Brücke unterhalb eines Bauteils sein.
Zu 2: mach mal bitte Fotos von der oberen und der unteren Platinenseite und stell sie bitte hier rein. Welche Version steht auf der Platine (die Datumsangabe hinter Nano V1)?

Gruß
Steffen
 

Feli Pa

New member
Hi Steffen,

vielen Dank für deine super schnelle Rückmeldung.
Die Beschaltung von Kanal 2 löte ich heute Abend mal nach und mache auch nochmal alles sauber.
Die Platine wurde händisch mit Lötkolben gelötet.
Anbei noch die beiden Bilder.

Gruß Felix
BC66F156-680B-4D4F-94F4-2EC90E5938B5.jpeg
E9A6A5AE-AE54-463C-A9B5-0EBEA75047AA.jpeg
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ach herje :LOL:
Da hast du ja eine der aller ersten Platinen. Muss ich nachher mal meine alten Modelle raussuchen, um zu schauen, was das sein kein. Prinzipiell ist es so: so bald eine USB-Quelle angeschlossen ist, läuft der ESP. Er unterscheidet aber zwischen dem Lade-Modus und dem Betriebs-Modus, und zwar anhand der Akkuspannung, die er über den Spannungsteiler R21/R24 misst. Ist der Schalter in der OFF Stellung, dann hat die Batterie keinen Kontakt zur Schaltung (bis auf den Lade-IC). In dem Fall misst der ESP dort eine Spannung nahe 0. Erst wenn der Schieber auf ON steht, wird die Batterie in den Schaltkreis zugeschaltet und nun kann der ESP die Akkuspannung messen. Bei einem vollen Akku liegt die am Messpunkt des ESP (zwischen den beiden Widerständen) bei etwa 0,7 V. Das scheint aktuell nicht zu klappen, so dass der ESP nicht in den Betriebs-Modus wechselt. Was passiert, wenn du keine USB-Quelle dran hast. Starten dann überhaupt was? Mess mal bei Schalterstellung ON im reinen Akkubetrieb, ob du am 3,3V Pin vom OLED Spannung hast.
Hast du schon angefangen die zweite Platine zu löten?
Und eventuell kannst du von der Unterseite auch noch ein etwas hochauflösenderes Foto machen, so dass man auch die Bauteilbeschriftungen lesen kann. Falls du es nicht hochladen kannst, schick es mir per Mail: s.ochs@wlanthermo.de
Gruß
Steffen
 

Feli Pa

New member
Ja ja ich weiß 😂😂😂,
oldie but goldie.

Also wenn ich den Schalter auf ON stelle passiert rein optisch gar nichts. Ohne USB-Quelle bleibt er aus.
Mit USB-Quelle startet er normal und wenn ich die USB-Quelle im Betrieb abziehe bleibt er dann auch an.
Ich habe dir zwei Bilder in höherer Auflösung per E-Mail gesendet.
Auch ohne Quelle kann ich (eingeschaltet) am OLED an VCC = 3,3 V und zwischen R21/R24 = 0,71 V messen bei dunklem Display.

Hier ein Bild der Beschaltung von Kanal 2:
1608580695311.png

Ja, die zweite habe ich gleichzeitig gelötet. Ist also auch komplett bestückt.
Hier habe ich allerdings ein erstes anderes Problem. Der ESP hat im seriellen Monitor nicht geantwortet.
Bei der Fehlersuche hat sich dann der USB-Port verabschiedet und hat drei kalte Lötstellen offenbart, welche scheinbar nicht durchkontaktiert waren. Mal sehen, wie ich den Port wieder flicken kann und was die Platine dann macht.

Gruß Felix
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Wundert mich, dass du dann im eingeschalteten Zustand, nur mit Batterie dran, dennoch die 3,3V messen kannst. Klingt nämlich so, also würde die Akkuspannung nicht richtig durchgeschaltet werden. Überprüfe bitte mal die Schaltung im Bereich um T1/T7. Sitzt die Diode D3 richtig herum?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ja das passt. Wie gesagt, es sieht so aus, als würde die Batteriespannung nicht voll durchschalten. Deine Lötstellen sehen soweit aber gut aus. Ich werde nach den Feiertagen mal eine alte Platine durchsuchen, ob ich deinen Fall nachstellen kann.
 
Oben Unten