Mini V3 lässt sich nur noch mit externer Stromquelle betreiben

BBQcHriSt

New member
Guten Tag liebe Community,

Ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem Mini V3.
Es lässt sich komischer weiße im Moment nur noch anschalten wenn eine externe Stromquelle angeschlossen ist (Powerbank). Wenn man dann aber über die IP Adresse die Einstellungen öffnet heißt es Akkustand 100%. Also müsste ja eigtl der Akku voll sein.
Zieht man die Powerbank wieder raus geht es sofort aus.
Am Mini V3 ist Währenddessen nichts angeschlossen, nur das Gerät selbst und die Powerbank um es überhaupt einschalten zu können.

Würde mich über Vorschläge zur Behebung des Problemes freuen.

Vielen Dank
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hi BBQcHriSt,

die 100% Anzeige kann hier täuchen. Gemessen wird nicht die Ladung es Akkus sondern die anliegende Spannung am Batterieausgang, und diese kann bei angesteckter externer Quelle auch der Spannung vom Lade-IC entsprechen.
Leuchtet bei angeschlossener externer Stromquelle die rote Lade-LED neben dem USB-Anschluss?

Gruß
Steffen
 

BBQcHriSt

New member
Hallo Steffen,

Danke für die schnelle Antwort.

Ah oke das wusste ich nicht das hier die anliegende Spannung am Batterie Ausgang angezeigt wird.

Ja diese leuchtet immer dazu und auch die blaue neben dem USB Eingang.

Lasse es jetzt mal 2 Stunden laden. Mich hat es nur gewundert am Freitag hatte ich alles aufgeladen, hatte es dann bei einem Schweinebraten im Einsatz und heute ging auf einmal nichts mehr nur wenn die externe Stromquelle angeschlossen war.

Mfg
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Achte mal bitte drauf, ob die rote LED nach max. 6h an der externen Quelle erlischt, länger sollte ein Ladevorgang nicht dauern (sofern die externe Quelle mehr wie 700 mA abgibt).
Am Freitag lief es also noch im Akkubetrieb selbstständig? Möglich wär ein Zellenbruch im Akkupack, in dem Fall würde zwar noch eine Ladung erfolgen, die Spannung der Zelle während des Ladens wäre hoch, aber es verbleibt keine Energie im Akku, weshalb ein selbstständiges Laufen nicht möglich ist. Die andere Möglichkeit wär ein "verrutschen" des Akkupacks. Ggf. hat sich etwas an der Befestigung des Akkupacks gelöst, sodass er keinen richtigen Kontakt mehr zur Schaltung hat. Die rote LED würde in diesem Fall trotzdem leuchten, da der Lade-IC aktiv ist, der Akku wird aber nicht mehr richtig geladen. Sollte die rote LED nicht erlischen, würde ich mal das Gehäuse aufschrauben und den Akkupack neu einsetzen. Falls ein Voltmeter vorhanden ist, kannst du du auch mal die Spannung des unbelasteten Akkupacks messen. Bei einem Zellbruch wären da nur paar mV zu messen. Sollten zwischen 3,0 und 4,2 V zu messen sein, könnte es ein reines Kontaktproblem sein.

Gruß
Steffen
 

BBQcHriSt

New member
Nach ca. 4h laden ging die rote LED aus. Im Moment lässt es sich wieder ohne externe Spannungsquelle einschalten.

Ja am Freitag ging alles ganz normal, hab es dort nur als Temperatutkontrolle verwendet. Da dürfte der Akku dann eigtl nicht leer sein. So hat es bis jetzt auch immer mehrer jobs gehalten.

Ich werde es jetzt mal noch ein wenig beobachten.
 

BBQcHriSt

New member
Guten Tag,

Nachdem ich das letzte Mal den Akku am Mini V3 komplett aufgeladen habe gab es drei normale grillsession mit normaler Temperaturuberwachung (4h, 2h und 2,5h).
Als ich es heute morgen aus der Verpackung nahm und einschalten wollte ist nichts passiert erst als ich die Power Bank angeschlossen hatte.

Kann es sein das sich der Akku irgendwie selbst entlädt? Aber soweit ich doch weiß wird doch alles über der Ein/ Ausschalter komplett getrennt.

Macht es dem Mini V3 vll etwas aus das es momentan außen in der Grillhütte in einer Schublade aufbewahrt wird?

Vielen Dank für Unterstützung
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ja, der Akku wird durch den Schalter komplett von der restlichen Schaltung getrennt. Die schwankenden Temperaturen in der Grillhütte können zu einer leichten Selbstentladung führen. Allerdings schwankt die Entladung im Betrieb auch stark, abhängig von der verfügbaren Netzwerkstärke. Betreibst du dein WT im AP-Modus oder bist du mit einem Netzwerk verbunden? Wenn ja, wie sieht die Signalstärke aus?
 

BBQcHriSt

New member
Sollte doch aber auch durch die Temperaturschwankungen eigtl doch nicht innerhalb 14 Tagen komplett leer sein oder? Wegen 8,5h Nutzung in diesen 14 Tagen.

Ich habe es mit dem WLAN Verbunden. Habe dort in der Grillhütte einen Fritz Box Mesh Repeater den ich per Kabel an meine Fritzbox angeschlossen habe. Signalstärke sehr gut in der Grillhütte.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Sollte doch aber auch durch die Temperaturschwankungen eigtl doch nicht innerhalb 14 Tagen komplett leer sein oder? Wegen 8,5h Nutzung in diesen 14 Tagen.
Sollte nicht, aber um das genau sagen zu können, müsste man z. B. mal die End-Akkustände der einzelnen Sessions wissen.

Ich habe es mit dem WLAN Verbunden. Habe dort in der Grillhütte einen Fritz Box Mesh Repeater den ich per Kabel an meine Fritzbox angeschlossen habe. Signalstärke sehr gut in der Grillhütte.
Ok, dann sollte die Signalstärke kein Problem sein. Lad doch dein Mini einfach nochmal voll auf (bis die rote LADE-LED erlischt) und lass es dann laufen. Die Cloud aktivieren und schauen, wie lange es läuft, bis es 5 - 0 % Akkustand erreicht. Eventuell hast du einen "schlechten" Akku erwischt, dass sollten wir daran dann erkennen. In dem Fall bekommst du einfach einen neuen.
 

BBQcHriSt

New member
Oke werde es noch mal komplett laden und ein wenig rum spielen und immer wieder mal die Akkustande aufschreiben.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Deshalb die Cloud mitlaufen lassen, dann kannst dir das Aufschreiben sparen. Musst mir dann am Ende nur den Cloud-Link einmal schicken.
 
Oben Unten