Mini V3: alle Kanaele zeigen "OFF" - egal ob Sensor angeschlossen ist oder nicht

dasVerderben

New member
Hi Leute,
Ich habe eben mein Mini V3 zusammengebaut. Scheint auch alles zu laufen - nur zeigen alle Kanaele OFF, egal, ob ich einen Sensor dran habe oder nicht.
Irgend eine Idee, was ich da vergessen haben koennte?
Irgendwie finde ich keine generelle Dokumentation, wie das erwartete Verhalten ist :)


Viele Gruesse!
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ungenutzte Kanäle zeigen OFF an oder wenn das eingestellte Fühlerprofil nicht passt. Standard-Einstellung beim Fühlerprofil ist "1000K/Maverick".

kleines Update: Wenn ich eine externe Stromversorgung anschliesse, werden die Sensoren erkannt oO
Das klingt mir so, als hättest du eine kalte Lötstelle im Bereich der Spannungsversorgung des analogen Messkreises.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Dank dir! Die Lötstellen sehen ok aus, richtig bestückt ist auch, dennoch würde ich im ersten Schritt mal diese Lötstellen nachlöten:

PXL_20210409_065736082.jpg

Und vor allem mal den Minus-Pol vom Batterieanschluss, der sieht mir stark nach kalter Lötstelle aus:

PXL_20210409_065807157.jpg

Hilft das nicht, bräuchte ich mal weitere Infos. Dazu steckst die Hauptplatine bitte in die TFT-Platine (im Deckel eingebaut) ein und verbindest den Akku. Gehäuse nicht schließen sondern beide Hälften nebeneinander offen liegen lassen. Jetzt schaltest du auf ON und misst mal folgende Messpunkte, jeweils gegen GND (der Pin oberhalb der USB-Buchse):
- REF
- der Pin direkt oberhalb der Beschriftung K3 (die große schwarze Buchse in der Mitte)
- der obere Pin der Diode D3, also der an der Beschriftung D3
- der untere Pin von C10, also den an der Beschriftung C10

Die gleiche Messung wiederholst du mit angeschlossener USB-Quelle und postest die Ergebnisse hier. Gibt es einen Unterschied?
Sowohl im reinen Akkubetrieb, wie auch im Netzbetrieb hast du eine Anzeige am TFT, richtig? Und nur bei angesteckter USB-Quelle wird eine Temperatur gemessen? Das gilt für alle Kanäle?

Ach, und mess bitte auch mal die Akkuspannung.
 

dasVerderben

New member
Dank dir nochmals!
Ich habe die Loetstellen nachgebessert - inzwischen zeigen random Fuehler irgendwelche Ergebnisse an, auch wenn nix angesteckt ist - nametnlich war es meistens Sensor 4, wenn ich extern Strom anschliesse, zeigen alle Fehler ab und an irgendwas an und dann wieder alles auf off... Ich muss leider los, deswegen kann ich das gerade nicht laenger beobachten - mache ich, wenn ich zurueck bin.


Hier die Messergebnisse:


MesspunktAkkuExtern versorgt
REF3.26v3.26v
der Pin direkt oberhalb der Beschriftung K3 (die große schwarze Buchse in der Mitte)3.27v3.27v
der obere Pin der Diode D3, also der an der Beschriftung D33.78v4.76v 🛑
der untere Pin von C10, also den an der Beschriftung C103.27v3.27v
Akkuspannung3.82v3.98v

Inzwischen gehen die
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ist das während des Messens gewesen? In dem Fall reicht auch schon eine Berührung der Bauteile im Messkreis um Phantomtemperaturen zu erzeugen.

Die gemessenen Spannungen sind ok. Die Erhöhung an D3 mit externer Quelle ist korrekt und richtig so. Auch die höhere Akkuspannung. Die Messungen geben leider keine weiteren Infos, woher der Fehler kommen könnte.

Inzwischen gehen die
die Kanäle?
 

dasVerderben

New member
das letzte "die Kanaele" war ein ueberbleibsel - das sollte "die kanaele verhalten sich jetzt alle seltsam erratisch" werden... leider is mir gerade der schwarze Draht zum Akku abgerissen, dass muss ich nacher erstmal wieder reparieren - ich gugg mal, ob ich in der Mittagspause dazu komme, weiter zu debuggen - das Ding bekommen wir schon zum fliegen :)

Vielen Dank fuer deine Unterstuetzung soweit!
 

dasVerderben

New member
Ich schau erstmal, wie weit ich so komme, dann komme ich aber gerne auf das Angebot zurueck! :)
Hast du vielleicht noch IRGENDEINE Idee, wo ich mit der Suche weitermachen sollte?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Ich hatte gehofft, dass man an den Spannungen einen Unterschied am ADC oder der Referenz sehen kann, wodurch sich das unterschiedliche Verhalten von Akku- und Netzbetrieb erklären lässt. Leider ist da nichts zu sehen. Möglich ist natürlich auch ein Defekt des ADC, aber dann dürfte er eigentlich nicht im Netzbetrieb funktionieren. Bleibt noch ein Fehler im Datenbus. Aus der Ferne ist das schwer zu beurteilen. Ich würde mal versuchen die Fehlerursachen einzugrenzen, daher die zweite Platine als Vergleich. Läuft es damit, muss der Fehler auf der Platine sein. Andernfalls könnte es auch noch ein Problem auf der TFT-Platine sein, also am Datenbus.
 

dasVerderben

New member
Ich hab mal ein Video vom Verhalten gemacht (Akku ist nicht angeschlossen hier, weil das Kabel noch nicht repariert ist)

https://drive.google.com/file/d/1GtMxgahyuB34RjW7W0QqyYMG1w4-n6qZ/view?usp=sharing

Ich hatte den Eindruck, dass sich das verhalten aendert (es kommen mehr / schneller Fehler) wenn ich einen Fuehler an Buchse 6/7 anschliesse, aber das hat sich nicht wirklich reproduzieren / verifizieren lassen - ich erwaehne das ausdrucklich als "Bauchgefuehl" :)

Wenn ich in dem Zustand was an eine Buchse (1-4) anschliesse, funktioniert der Fuehler die meiste (ab und an liefert er gar nichts, offensichtlich falsche Temperaturen habe ich nicht beobachtet) Zeit, waehrend die anderen Ports random irgendwas liefern wie im Video zu sehen.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Mess mal bitte die Spannung an einem der Kanaleingänge des ADC (links Pinreihe von IC2, von oben nach unten Kanal 1-8). Springt die Spannung oder ist sie konstant? Entweder kommen diese Phantomtemperaturen aus einer nicht konstanten Spannung im Messkreis oder einem fehlerhaften Verhalten des ADC/ des Datenbusses. Ich bin nicht sicher, ob du mit deinem Messgerät Spannungseinbrüche gemessen bekommst, aber versuch ist es wert. Was hast du an Ausrüstung da, nur Lötkolben oder auch Heißluftstation? Löt mal die rechte Seite vom IC2 nach, die hast du nicht gelötet, eventuell ist da aber ein kalte Lötstelle drin.
Ich würde dir weiterhin vorschlagen, dass ich dir mal eine zweite bestückte Platine zum Gegentesten schicke. Damit können wir ausschließen, ob der Fehler im Datenbus außerhalb vom ADC kommt. Das könnte nämlich auch noch der Fall sein. Falls du Zugriff auf eine Heißluftstation hast könnte man zudem mal den IC2 wechseln, sollte sich zeigen, dass die zweite Platine problemlos im Thermo läuft.
 

dasVerderben

New member
ok, habs gerade versucht - jetzt geht wieder gar nix mehr und keine Messung, auch wenn ich einen Feuhler angeschlossen habe - es aendert sich nix, alles zeigt OFF :/

Gemessen hab ich trotzdem, alle pins zeigen 3.25v

Wenn das Thermometer ne Zeit lang an is, fangen auch die fehlmessungen wieder an - der angeschlossene Fuehler bleit weiterhin ohne effekt, egal in welcher Buchse

Ich hab hier leider nur einen Loetkolben, keine Heissluftstation und auch keinen Zugriff drauf :/

Dann nehme ich jetzt deinen Vorschlag mit der bestueckten Platine gerne an :)
 

dasVerderben

New member
...und bereits angekommen!
Das nenne ich mal flott!
Perfektes timing fuer die Mittagspause und von Erfolg gekroent: Mit der getauschten Platine funktioniert das MiniV3 nun wie erwartet <3

Ein riesengrosses Dankeschoen an Steffen hier!
So einen grossartigen Service findet man nur noch selten heutzutage!
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Sehr gut! Damit lässt sich der Fehler aber definitiv auf den Analog-Digital-Wandler eingrenzen. Ich werde mir deine Platine dann auch nochmal genau ansehen und den ADC mal zum Testen tauschen. Vermutlich hat der ADC auf deiner Platine einen Defekt.
 
Oben Unten