Mini v1 als Steuerung einer Beektal Bain Marie zwecks Sous Vide-Anwendung

DeLorean

Member
Hi Zusammen !

Vor einigen Wochen hatte ich die Aufgabe Pulled Pork für ca. 30 Personen zu produzieren.

Hierzu habe ich dann erstmals meine Bain Marie (elektrischer Wasserbad-Speisenwärmer) als Sous-Vide-Bad "missbraucht". Die eigene Temperatursteuerung eines solches Gerätes ist viel zu ungenau, daher habe ich mein mini v1 in Verbindung mit einer SSR-Box am Pitmaster-Anschluss mit angeschlossener Schuko-Buchse und Stecker und einem wasserdichten PT1000-Fühler zur Steuerung benutzt.

Aufgabe war es für 19-20 Stunden das Wasser in der Bain Marie auf 75 Grad zu halten.

Die Pitmaster-Einstellung sahen (mal abgesehen von der Temperatur) wie hier aus:
Pitmaster.jpg

Da die Wanne der Bain-Marie der Gastronorm (GN) 1/1 - Größe entspricht habe ich einen gelochten GN 1/1 200mm Behälter in die Bain Marie eingehangen damit das Gargut nicht direkt auf der beheizten Wanne der Bain-Marie aufliegt. Oben drauf kam dann ein GN 1/1 - Deckel mit Silikondichtung. Der Fühler wurde durch ein Entlüftungsloch des Deckels in die Wanne geführt.

Weitere Bilder von der Aktion habe ich keine gemacht - ist ja auch nichts besonderes, aber kann berichten dass die Wassertemperatur über die volle Laufzeit mit einer Schwankungsbreite von +/- 0,5 Grad auf 75 Grad gehalten wurde.

Die Abdichtung durch den Deckel war auch vollkommen ausreichend - ich musste bei 2-maligem Einsatz (1x 20 Stunden, 1x 19 Stunden) der gleichen Wasserfüllung nicht einmal nachfüllen !

Der Stromverbrauch in den 39 Stunden lag inkl aufheizen von 55 (warmes Wasser aus dem Wasserhahn) auf 75 Grad bei 5,6 kw.
 

regloh

New member
Hallo Andreas,
was für eine Beektal Bain Marie hast Du ?
Der Thermoschalter der Beeketal BMM macht normalerweise bei 65° aus, hast Du den "deaktiviert" oder wie kommst Du auf 75°?

PS: meine BMM läuft gerade auf 65° konstant mit einer Mini und 4kg Nacken -um das hier nachzubauen,
allerdings werde ich statt des dort beschriebenen BO den Grill nehmen :).

PPS: ich hab es auch aus dem anderen Forum rüber geschafft.

Gruß,
Holger
 

DeLorean

Member
Es gibt ja im Prinzip nur eine in 2 Variante (mit/ohne Abflusshahn) die dann jeweils ohne GN-Behälter oder mit verschiedenen GN-Behälter-Varianten angeboten wird.

Technisch habe ich an meiner nichts ändern müssen. Ich habe einfach den Regler der Bain Marie auf höchste Stufe gestellt und ansonsten das Mini machen lassen. Die 75 Grad wurden problemlos erreicht ... ich zitiere hier mal den Bericht über meinen ersten Test den ich auf www.oberhitze-fans.de veröffentlichte:

Mein vornehmliche Befürchtung war dass die Bain Marie die anvisierten 75 Grad Wassertemperatur nicht schafft, da Beeketal eine maximale Temperatur von 65 Grad angibt und ich mir nicht sicher war ob damit Wasser- oder Speisentemperatur gemeint ist.

Hier kann ich mich schonmal freuen, denn die 75 Grad wurden (54 Grad warmes Wasser aus dem Wasserhahn eingefüllt) binnen 35 Minuten erreicht.

Ich habe dann die Soll-Temperatur zunächst auf 85 Grad erhöht welche nach weiteren ca. 30 Minuten erreicht waren. Final habe ich dann zum Test ein Soll von 90 Grad engestellt welche nach weiteren 20 Minuten errreicht wurden.
Bei diesem Test hatte ich noch nicht mal den erst später angeschafften Deckel mit Dichtung im Einsatz sondern 3 GN 1/3 Deckel lose aufliegen.

Wenn Deine das nicht schaltest könnte entweder die Temperatureinstellung der Bain Marie gänzlich lahmgelegt oder mit einem By-Pass-Schalter versehen werden. Die 1200 Watt Heizleistung des Gerätes schaffen die benötigte Temperatur auf jeden Fall.

Das einzige was mir auffällt: Du gibst als Typenbezeichnung BMM an - die aktuell auf der Seite von Beeketal angebotenen tragen die "Grund"Bezeichnung BBM - so war das bei meiner auch schon.
 

regloh

New member
Hallo Andreas,
vorab, BBM ist richtig - hatte mich mit BMM vertippt.
Ich habe die BBM-A - also mit Ablaufhahn, mit etwas Geduld beim Aufheizen (weil ab und an der Thermoschalter dazwischen pfuscht) und so angeschlossen, wie Du es beschreibst funktioniert es bei mir auch mit 75°.

Danke für Deinen Bericht!
Ich hatte mich vorher - Datenblatt verliebt - immer nur an 65° herangewagt.

Gruß,

Holger
 

DeLorean

Member
Ich habe auch die Version mit Hahn... Temperatur insgesamt 37 Stunden auf 75 Grad war bei mir mit Deckel mit Dichtung übrigens ohne nennenswerten Wasserverlust - musst nicht zwischendurch nachfüllen.

Zum schnelleren aufheizen empfielt sich heißes Wasser aus dem Wasserhahn (da kommen bei mir 54/55 Grad raus) in die Marie zu füllen - dann geht das aufheizen viel schneller ;)

Meinen Deckel hatte ich von hier. Nicht von der Abbildung stören lassen... geliefert wird der GN 1/1-Deckel.
 

regloh

New member
? - ja, dass ist dann in der Tat einfacher, da muss sie auch nicht soviel arbeiten.
Ich habe meine GN´s aus der Metro - in der Marie nutze ich GN 1/1 gelocht ebenfalls mit Silikon-Dichtung-Deckel.
 
Oben Unten