• SHOP-INFO: Nachschub für unser WLANThermo Mini V3 ist eingetroffen. Somit kann es ab dem 30.07.2021 wieder bestellt werden. Die Auslieferung der Bestellungen beginnt ab dem 06.08.2021. Wir bedanken uns herzlich für euer geduldiges Warten!

Kühlschrank regeln, dry Aging

Dominoxx

New member
Ich versuche mit der Mini V1 und 2.7.0 einen Kühlschrank auf 3 Grad zu regeln.
Die Einstellung “Ansteuerung umkehren” aktivieren bring nicht den gewünschten Effekt.
Jemand eine Idee?
Hier meine Einstellungen

2A58C6B4-FCE5-43D6-AF1E-6C050B431D13.jpeg
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Stell erst mal auf io pwm um da io bei einer Ansteuerung von über 50% schaltet und guck was dann passiert

Edit : Solltemperatur steht auf 30 Grad?
 

Dominoxx

New member
Bei 30 Grad kann ich mit Zimmertemperatur und Körperwärme testen.
IO PWM ist eingestellt, keine Veränderung.
Die Mini regelt, nur nicht invertiert, von Anfang an, die Checkbox Ansteuerung umkehren ist scheinbar ohne Funktion
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Hm...
Ich bin mir nicht ganz sicher ob die pid Regelung das Problem ist.
Ist ja eigentlich von der logic nur zum Heizen alles ausgelegt und nicht zum kühlen.
Du könntest mal versuchen den Pitmaster aus zu machen, speichern und erneut anmachen.
 

Dominoxx

New member
Pitmaster aus, speichern und einschalten hat auch keine Veränderung gebracht.
Was soll dann die Einstellung “Ansteuerung umkehren” bewirken?
 

Frank OM.

New member
etwa älter der Beitrag , aber passt ganz genau zu meinem Problem.
Hast du die Lösung gefunden ?
Würdest du deine Einstellung hier posten ?
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Man ist das alt hier...
Kann mich ja fast nicht mehr erinnern dass ich das geschrieben habe.

Mal angenommen du willst 7 Grad und hast 9 Grad.
Dann würde das wlanthermo nichts ansteuern (weil es ja fürs heizen gedacht ist). Somit keine Ansteuerung.
Also bringt das nicht.

Also sagt man Ansteuerung umkehren. Dann würde er schalten und das Relais (alternativ Relais als Öffner verdrahten) würde anziehen. Der Kühlschrank kühlt.
Irgend wann sind die 7 Grad erreicht. Er würde abschalten....
Die PID Regelung arbeitet auch nur mit Differenzen (keine Ahnung was er aber macht wenn es minus Grade sind)...

Ganz ehrlich sowas habe ich nie probiert aber von der reinen logic könnte ich mir gut vorstellen dass das funktioniert.
 

Howy075

New member
Naja ich habe vor in meine Outdoorküche ein Sous vide und einen Kühlschrank ein zu bauen und dann über 1 oder 2 Wlanthermos alles von einem Ort aus zu steuern und gleichzeitig die Temperaturen zu messen. Da ich als Kühlschrank (da immer nur kurz in gebrauch) einen Gefrierschrank nehme könnte ich somit Kühlen (nur kurzzeitig) oder gefrieren.
Grüße
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Ich glaube dass die Temperaturfühler oder die Grenzen der Messung in den tieferen Bereichen limitiert sind. Irgend was war da mal... :unsure:
 

Howy075

New member
Ich hoffe mal dass es funktioniert, sonst muss ich mir was anderes überlegen. Oder ganz fest bitten, dass es in einer zukünftigen SW version berücksichtigt wird..
Danke!
Howy
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ich glaube dass die Temperaturfühler oder die Grenzen der Messung in den tieferen Bereichen limitiert sind. Irgend was war da mal...
Kannst schon in dem Bereich messen, aber die Auflösung ist in diesem Bereich, je nach verwendetem Fühler, geringer.

Ich wäre auch interessiert ob man mit der Mini einen Kühlschrank steuern kann.
Also nicht als Dry-Ager sondern als "normaler" Kühlschrank/Gefrierschrank? Das kann der Kühlschrank doch auch selbst. Wo siehst du da den Vorteil das über ein WT zu machen? Damit du von Drinnen die Solltemperatur ändern kannst. Wird das so oft passieren?

Also sagt man Ansteuerung umkehren. Dann würde er schalten und das Relais (alternativ Relais als Öffner verdrahten) würde anziehen. Der Kühlschrank kühlt.
Irgend wann sind die 7 Grad erreicht. Er würde abschalten....
Die PID Regelung arbeitet auch nur mit Differenzen (keine Ahnung was er aber macht wenn es minus Grade sind)...
Was ginge wär ein "Zwei-Punkt-Regler". Also ein Umschalten zwischen 0 und 100 %, dafür Kp stark hochdrehen. Und die DC-Grenzen vertauschen (entspricht beim ESP32 dem "Ansteuerung umkehren" vom Pi). Bei 0 % wird dann aktiv gekühlt und bei 100 % ist der Kühlschrank aus und muss dann manuell "aufheizen". Das wär von der Regelung dann so, wie es auch das im Kühlschrank verbaute Thermostat macht. Ich glaub nicht, dass du mit einem PID deutlich besser werden würdest.
 

Howy075

New member
Hallo Steffen,

Also nicht als Dry-Ager sondern als "normaler" Kühlschrank/Gefrierschrank? Das kann der Kühlschrank doch auch selbst. Wo siehst du da den Vorteil das über ein WT zu machen? Damit du von Drinnen die Solltemperatur ändern kannst. Wird das so oft passieren?
Der Vorteil für mich wäre einfach dass ich meinen Gefrierschrank auch einfach nur zum kühlen benutzen kann.
 

don_

Member
Ich hab vor einem halben Jahr versucht mit meiner Mini V2 einen Kühlschrank zum vergären von Bier zu steuern.
ich bin mir nicht mehr sicher warum genau es nicht funktioniert hat, aber ich bin der Meinung dass trotz hohen Kp (der über die Software limitiert ist? ) die Temperatur um den setpoint geschwungen ist weil du die zweite Temperatur bzw. das Offset für eine 2pkt Regelung nicht vorgeben kannst. Zumindest ich konnte es nicht 😅
Im Endeffekt hat dann der kompressor alle paar Sekunden ein/ ausgeschaltet, das hätte er nicht lange überlebt
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Das er um die Solltemperatur schwingt ist in diesem Fall richtig. Er kann so nur als ein "Zwei-Punkt-Regler" funktionieren. Was anderes macht das Thermostat im Kühlschrank ja auch nicht. Was du aber noch hättest einstellen müssen ist die intervallzeit. Die steht normalerweise auf 3 Sekunden (glaube ich). Die hättest du auf 300 oder noch höher einstellen müssen. Dann schwingt er zwar ein bisschen mehr, schaltet dann aber auch viel seltener.
 

don_

Member
Aaaaah. Ich hab mir dann in meiner Panik eine furchtbar komplizierte nodered Funktion gebastelt 😅
Dass Probier ich am Wochenende doch gleich nochmal :)
 

a.schaefer85

Entwickler
Teammitglied
Ich glaub das geht aber nur mit der alten Software. Da ist der Punkt "Pause" den ich meine (siehe Bild ganz oben).
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ja, geht nur mit der Raspberry Pi Variante. Beim ESP ist der Intervall fix.
"Problem" hier ist vermutlich die geringe Auflösung des Fühlers in diesem Temperaturbereich. Falls das ein 1000K Fühler war, liegt die Auflösung bei 0 °C bei ca. 0,5 °C. In Kombination mit dem nötigen hohen Kp bewirkt das schnell ein schnelles hin und her schaukeln, da der Pitmaster bereits ab einer Änderung von 0,1 ° arbeitet. Was man hier bräuchte wär ein selbst gebauter Fühler aus einer 5K Perle und viel viel Masse. Ein 5K Fühler hat in diesem Temperaturbereich eine Auflösung von unter 0,1 °C, ein Digitalsprung bewirkt hier also nicht direkt eine Änderung am Pitmaster. Zudem kann man den Fühler durch mehr Masse träger machen, dass hat dann den selben Effekt wie das Hochdrehen des Pitmasterintervalls.
 
Oben Unten