[gelöst]: Startschwierigkeiten mit dem Nano

dillem

New member
Hallo zusammen, mein Name ist Andreas und ich bin seit kurzer Zeit Besitzer eines WLANThermo Nano.

Die Ersteinrichtung hat soweit geklappt. Wlan wurde connected usw. Nun taucht aber das erste Problem auf. Wenn ich im Web Interface z.B die Max Temp ändern will, dann kann ich den Wert eingeben, sobald ich aber auf Speichern klicke, möchte irgendwer (entweder das WlanThermo oder mein Router) einen Nutzernamen und Passwort haben. Kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat? Die Kennung meiner Fritzbox ist es nicht. Es steht als Hinweis noch im Eingabefeld: "Die Verbindung zu dieser Website ist nicht sicher". Darüber die IP des Wlanthermo

Desweiteren habe ich zwei Temeperaturfühler meines Maverick ET33 in Verwendung. Wurden beide erkannt, zeigten aber direkt von Anfang an einen deutlichen Temparaturunterschied an. Mittlerweile wird Fühler 2 gar nicht mehr angezeigt. Kanal 2 soll angeblich nicht bestückt sein. Auch das Tauschen des Fühlers bringt nichts. Entweder ist der Fühler genau jetzt kaputt gegangen oder es hat eine andere Ursache.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi Andreas,

die Aufforderung zur Eingabe eines Nutzernamen und eines Passworts kommt vom Nano. Du musst in beiden Fällen das Wort "admin", ohne Anführungszeichen, eintragen. Steht so auch in der Quickstart-Anleitung im Wiki. Die Aufforderung erfolgt normalerweise nur ein Mal, dann hat sich der Browser das gemerkt, außer bei iOs und Safari. Die machen da eine Extrawurst. Der Hinweis ist korrekt, hat aber keine Bedeutung, da du innerhalb deines WLAN bist.

Die Stecker vom Maverick-Fühler sind etwa 2 mm länger als üblich. Du darfst die Stecker um diese Länge nicht komplett in die Buchsen vom Nano einstecken. Um wieviel weichen die Fühler den voneinander ab? Die Buchsen 1 und 2 sind Doppelfühlerfähig. Wenn man die Stecker hier nicht korrekt einsteckt, dann werden zwei Messkanäle akiviert, wovon sich beide den Messwert "teilen", dadurch wird eine falsche Temperatur angezeigt. Vermutlich steckt der Stecker also zu tief oder nicht weit genug in der Buchse. Versuch es am besten mal mit den Buchsen 3 - 6, diese haben nur einen Messkanal. Und die Maverick-Stecker wie gesagt, nur bis etwa 2 mm vor Ende einstecken. Man kann sich da gut eine kleinen Abstandshalter aus einer M3/M4 Kunststoffmutter oder etwas Schrumpfschlauch bauen.

Gruß
Steffen
 

dillem

New member
Danke für den Hinweis mit dem Passwort. Den letzten Absatz hatte ich nicht mehr beachtet. Mein Fehler.

Den zweiten Fühler des Maverick bekomme ich nicht mehr zum laufen. Egal welche Buchse ich nehme, bei keiner wird mir ein Wert angezeigt. Eine Gegenprobe kann ich leider nicht machen, da mein Maverick defekt ist.

Ich habe aber noch 3 weitere Fühler hier. Einer aus einem No Name Thermometer und 2 aus einem Rosenstein & Söhne Bluetooth Thermometer. Da ich nicht wusste welchen Fühlertyp ich im Webinterface auswählen muss, habe ich einfach einen Topf mit kochendem Wasser genommen und die Fühler dort gemessen. Der Maverick lag bei ca 99°C. Nun wollte ich die anderen Fühlertypen ausprobieren um möglichst nah an diesen Wert zu kommen. Die beiden Rosenstein &Söhne habe ich nun auf "Fantast" neu gestellt. Damit passte der eine Fühler ziemlich gut zum Maverick, der andere zeigte eine Abweichung von ca 7-8°C (Am Rosenstein Thermometer zeugen beide exakt das gleiche an). Der NoName kam mit dem Fühlertyp "100K/iGrill2" nah an die Temperatur des Maverick. Kurze Zeit später flog aber auch dieser Fühler komplett raus und wird seitdem von keiner Buchse mehr erkannt. Den zweiten Rosenstein Fühler habe ich dann auch weiter probiert anzupassen. Kein Wert wollte so richtig passen und als ich den letzten Fühlertyp "5K3A1B" anwählte, flog auch dieser Fühler raus und muckt nun nicht mehr am WlanThermo. Von 5 Fühlern haben drei nach kurzer Zeit ihren Dienst komplett eingestellt. Der Noname und der Rosenstein der nicht mehr erkannt wird, funktionieren in ihren "Basisgeräten" aber einwandfrei.
 

Phantomias2006

Entwickler
Danke für den Hinweis mit dem Passwort. Den letzten Absatz hatte ich nicht mehr beachtet. Mein Fehler.

Den zweiten Fühler des Maverick bekomme ich nicht mehr zum laufen. Egal welche Buchse ich nehme, bei keiner wird mir ein Wert angezeigt. Eine Gegenprobe kann ich leider nicht machen, da mein Maverick defekt ist.

Ich habe aber noch 3 weitere Fühler hier. Einer aus einem No Name Thermometer und 2 aus einem Rosenstein & Söhne Bluetooth Thermometer. Da ich nicht wusste welchen Fühlertyp ich im Webinterface auswählen muss, habe ich einfach einen Topf mit kochendem Wasser genommen und die Fühler dort gemessen. Der Maverick lag bei ca 99°C. Nun wollte ich die anderen Fühlertypen ausprobieren um möglichst nah an diesen Wert zu kommen. Die beiden Rosenstein &Söhne habe ich nun auf "Fantast" neu gestellt. Damit passte der eine Fühler ziemlich gut zum Maverick, der andere zeigte eine Abweichung von ca 7-8°C (Am Rosenstein Thermometer zeugen beide exakt das gleiche an). Der NoName kam mit dem Fühlertyp "100K/iGrill2" nah an die Temperatur des Maverick. Kurze Zeit später flog aber auch dieser Fühler komplett raus und wird seitdem von keiner Buchse mehr erkannt. Den zweiten Rosenstein Fühler habe ich dann auch weiter probiert anzupassen. Kein Wert wollte so richtig passen und als ich den letzten Fühlertyp "5K3A1B" anwählte, flog auch dieser Fühler raus und muckt nun nicht mehr am WlanThermo. Von 5 Fühlern haben drei nach kurzer Zeit ihren Dienst komplett eingestellt. Der Noname und der Rosenstein der nicht mehr erkannt wird, funktionieren in ihren "Basisgeräten" aber einwandfrei.
Die Fühler sind nicht Wasserdicht! Hast du die komplett eingetaucht?
 

dillem

New member
Nein, habe sie an einen Kochlöffel gebunden, den auf den Topf gelegt und nur die Spitzen ins Wasser hängen lassen.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Von 5 Fühlern haben drei nach kurzer Zeit ihren Dienst komplett eingestellt. Der Noname und der Rosenstein der nicht mehr erkannt wird, funktionieren in ihren "Basisgeräten" aber einwandfrei.
Meine Vermutung: Der eingestellte Fühlertyp passt aktuell einfach nicht zu den Fühlern. Demnach wird beim Einstecken des Fühlers in eine Buchse am Nano eine so absurde Temperatur gemessen, dass diese nicht angezeigt wird. Deshalb sieht es so aus, als würde nichts erkannt werden.

Die Methode mit kochendem Wasser ist leider nur die halbe Wahrheit. Es gibt diverse NTC-Fühler auf dem Markt und jeder hat eine andere Kennlinie. Selbst wenn die Messung bei 100 °C passt, heißt es nicht, dass es auch bei anderen Werten passt, mit diesem Profil. Der beste Weg bei der Profilerkennung ist hier noch die Messung des Basiswiderstands bei etwa 25 °C. Anhand dessen kann man dann schauen, welche Profile auch diesen Basiswiderstand haben. Danach kann man zusätzlich den Test in kochendem Wasser machen und schauen, ob bei dem gewählten Profil mit gleichem Basiswiderstand die 100 °C angezeigt werden. Wenn nicht, passt zwar der Basiswert, aber die Kennlinie nicht. Selbst wenn es passt, muss Profil und Kennlinie noch nicht 100 % passen, ist aber schon ganz gut dran und meist nur bei deutlich höheren Temperaturen laufen die Werte dann auseinandern.

Also am besten mal die Basiswiderstände von den Fühlern messen und hier reinschreiben.

Damit passte der eine Fühler ziemlich gut zum Maverick, der andere zeigte eine Abweichung von ca 7-8°C (Am Rosenstein Thermometer zeugen beide exakt das gleiche an).
Wenn so was auftritt, am besten mal die Fühler in die jeweils andere Buchse stecken. Wenn die Abweichung mitwandert, liegt es am Fühler, eventuell an seiner Position im Wasser oder wie er befestigt ist, bleibt die Abweichung am Kanal, kann es ein Fehler in der Stecker/Buchsen-Verbindung oder am Messkanal sein.

Mach bitte mal ein Foto von den eingesteckten Fühlern. So lange du an einem Kanal mit einem Fühler was messen kannst, funktioniert die Temperaturmessung ja grundsätzlich. Da alle Messkanäle parallel aufgebaut sind, sollten diese also auch funktionieren. Daher vermute ich erstmal einen Fehler in den Einstellungen.
 

dillem

New member
Meine Vermutung: Der eingestellte Fühlertyp passt aktuell einfach nicht zu den Fühlern. Demnach wird beim Einstecken des Fühlers in eine Buchse am Nano eine so absurde Temperatur gemessen, dass diese nicht angezeigt wird. Deshalb sieht es so aus, als würde nichts erkannt werden.
Die Rosenstein und Maverick sind ja paarweise vorhanden. Jeweils einer funktioniert gar nicht mehr, funktionierten aber einige Minuten. Die anderen laufen nach wie vor einwandfrei. Daher halte ich es für unwahrscheinlich das es am Fühlertypp liegt. Beim Maverick ist es ja auch unstrittig das der Typ der richtige ist.

Die Methode mit kochendem Wasser ist leider nur die halbe Wahrheit. Es gibt diverse NTC-Fühler auf dem Markt und jeder hat eine andere Kennlinie. Selbst wenn die Messung bei 100 °C passt, heißt es nicht, dass es auch bei anderen Werten passt, mit diesem Profil. Der beste Weg bei der Profilerkennung ist hier noch die Messung des Basiswiderstands bei etwa 25 °C. Anhand dessen kann man dann schauen, welche Profile auch diesen Basiswiderstand haben. Danach kann man zusätzlich den Test in kochendem Wasser machen und schauen, ob bei dem gewählten Profil mit gleichem Basiswiderstand die 100 °C angezeigt werden. Wenn nicht, passt zwar der Basiswert, aber die Kennlinie nicht. Selbst wenn es passt, muss Profil und Kennlinie noch nicht 100 % passen, ist aber schon ganz gut dran und meist nur bei deutlich höheren Temperaturen laufen die Werte dann auseinandern.

Also am besten mal die Basiswiderstände von den Fühlern messen und hier reinschreiben.
Werde ich gleich mal machen. Danke für den Hinweis.


Wenn so was auftritt, am besten mal die Fühler in die jeweils andere Buchse stecken. Wenn die Abweichung mitwandert, liegt es am Fühler, eventuell an seiner Position im Wasser oder wie er befestigt ist, bleibt die Abweichung am Kanal, kann es ein Fehler in der Stecker/Buchsen-Verbindung oder am Messkanal sein.
Das lag nicht an der Buchse, sondern war immer der gleiche Fühler der etwas abwich. Der (funktionierende) Maverick Fühler liefert auch an allen Buchsen den gleichen Wert.

Mach bitte mal ein Foto von den eingesteckten Fühlern. So lange du an einem Kanal mit einem Fühler was messen kannst, funktioniert die Temperaturmessung ja grundsätzlich. Da alle Messkanäle parallel aufgebaut sind, sollten diese also auch funktionieren. Daher vermute ich erstmal einen Fehler in den Einstellungen.
Ja, das vermute ich auch. Will auch niemandem da etwas in die Schuhe schieben. Möchte nur meinen Fehler finden.

Habe auch gerade festgestellt das ich beim erneuten einschalten des Gerätes keine Verbindung mehr zu meinem WLan habe. Es steht wieder "AP" im Display.
 

Phantomias2006

Entwickler
Nach erneuter Verbindung klappt es wieder?
[automerge]1556034299[/automerge]
Aja, hast du ein Messgerät? Fühler mischen is immer so eine sache... die ersten Ikea Fühler hatten z.B die Plusleitung am Mantel bzw. Die Buchse falsch beschaltet. Nur mal als Beispiel. Wenn du diese dann mit Maverick gleichzeitig genutzt hast gab es ein Problem. Ich würde mal mit einem Messgerät die Fühler durchmessen und schauen ob was sache ist
 

dillem

New member
Ja, wenn ich dann über den AP wieder mein Wlan einwähle geht es. Die Fühler werden aber noch wie vor nicht erkannt. Schalte ich das Gerät wieder aus, ist auch wieder die Wlan Verbindung futsch. Jedes mal neu einrichten fände ich irgendwie doof...
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Will auch niemandem da etwas in die Schuhe schieben. Möchte nur meinen Fehler finden.
War so auch gar nicht gemeint :), geht nur um Ursacheneinkreisung, sodass wir das Problem eindeutig festmachen können.

Ja, wenn ich dann über den AP wieder mein Wlan einwähle geht es. Die Fühler werden aber noch wie vor nicht erkannt. Schalte ich das Gerät wieder aus, ist auch wieder die Wlan Verbindung futsch. Jedes mal neu einrichten fände ich irgendwie doof...
Sollte so nicht sein. Was Flo meinte, wenn der AP kommt, dann nicht manuell neu verbinden, sondern nochmal aus und wieder an machen, kommt dann wieder AP? Dein Nano sollte sich eigentlich deine Einstellungen merken und von selbst wieder verbinden.

Hast du schonmal mit einer Seriellen Schnittstelle gearbeitet? PC oder Mac zu Hause? Dann kannst du mal den Start-LOG aufnehmen und mir zukommen lassen, dann schau ich mir mal an, was beim Start passiert und eventuell kann man sehen, warum keine Verbindung hergestellt wird.
[automerge]1556034832[/automerge]
Die Rosenstein und Maverick sind ja paarweise vorhanden. Jeweils einer funktioniert gar nicht mehr, funktionierten aber einige Minuten. Die anderen laufen nach wie vor einwandfrei. Daher halte ich es für unwahrscheinlich das es am Fühlertypp liegt. Beim Maverick ist es ja auch unstrittig das der Typ der richtige ist.
Ok, falsch verstanden. Dann mach mal bitte was anderes. Steck mal den jeweils nicht funktionierenden Fühler nicht ganz komplett in die Buchse ein (probier das am besten an den Buchsen 3 - 6, so einen halben bis 1 mm nicht ganz bis zum Anschlag einstecken, beim Maverick natürlich noch weniger), an der zuvor der funktionierende Fühler vom selben Typ funktioniert.
 

dillem

New member
Habe zwar einen PC, aber sierielle Schnittstelle sagt mir jetzt nicht soviel.

Scheinbar ist es auch so, das nach 10-15 Minuten wieder eine Verbindung hergestellt wird. Aber solange sollte das doch eigentlich nicht dauern, oder?

Hab das jetzt 2x wiederholt. Gerät einschalten, es erscheint "NO", dann nach wenigen Sekunden "AP" und dann eben nach 10-15 Minuten (habe ich nicht permanent drauf geschaut) kommen die Balken für die Signalstärke.

Es spielt keine Rolle wie weit ich den Fühler hineinstecke. Die Fühler funktionieren schlichtweg nicht mehr.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Nein, der Empfang sollte spätestens 10s nach dem Start bestehen. Klingt mir fast so als würde der Verbindungsaufbau zu deinem Router zu lang dauern. Alle paar Minuten wird der Verbindungsaufbau wiederholt, deshalb verbindet sich dann vermutlich nach ein paar Minuten. Kannst du uns was zu deiner WLAN-Infrastruktur sagen.

Die Fühler funktionieren schlichtweg nicht mehr.
Auch nicht am Originalgerät?
[automerge]1556039695[/automerge]
Habe zwar einen PC, aber sierielle Schnittstelle sagt mir jetzt nicht soviel.
Wiki-Serielle-Schnittstelle. Nano per USB-Kabel an den PC verbinden. USB-Treiber sollte sich von selbst installieren. Putty downloaden und öffen. Verbindung herstellen, so wie es in der Beschreibung steht (Baudrate beachten) und wenn der Monitor offen ist, das Nano mal über den Schiebeschalter neustartet. Am Ende die Textausgabe kopieren und mir schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

dillem

New member
Ich habe eine Fritz Box als Router und einige Fritz Repeater 310 im Haus verteilt. Eigentlich nichts ungewöhnliches.

Die Fühler funktionieren an den Original Geräten noch einwandfrei, nur am WLANThermo geben sie keinen Muks mehr.

Mit der Schnittstelle muss ich morgen Abend mal schauen. Heute wird das nichts mehr.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Kann sein, dass durch die Repeater die Anmeldung im Netzwerk etwas verzögert ist und dadurch die Antwort vom Router nicht schnell genug beim Nano ankommt. Könntest deinem Nano mal im Router eine feste IP zuweisen, eventuell wird die Antwort dann schneller. Den Log ansehen schadet da auch nicht.

Die Fühler funktionieren an den Original Geräten noch einwandfrei, nur am WLANThermo geben sie keinen Muks mehr.
Sehr seltsam. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann funktioniert ja der andere Fühler vom selben Gerät am Nano. Und wenn du dann den anderen Fühler an die selbe Buchse am Nano anschließt, dann passiert nix. Und am Originalgerät zeigen beide Fühler die gleiche Temperatur an, also sollte ihr Widerstand gleich sein. Dann kann es eigentlich nur ein Kontaktproblem in der Buchse oder ein ganz blöder Wackler im Kabel sein. Was anderes macht keinen Sinn.

Hast du die Lite- oder Pro-Edition vom Nano?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Die Geschichte mit der Verbindungsgeschwindigkeit kannst du relativ leicht testen indem du temporär mal die Repeater abschaltest und das Nano direkt zum Router verbinden lässt. Oder du mit einem anderen Handy einen Hotspot aufspannst, das Nano damit verbindest und dann mal ein paar Neustarts am Schalter durchführst.
 

dillem

New member
So, nachdem s.ochs mir nun in einer persönlichen Unterhaltung geholfen hat sind die Probleme nun gelöst. Mein Nano hat noch die Firmware 1.05 installiert. Damit gibt es einen Bug mit dem 5K3A1B Fühlerprofil. Damit stürzen die Fühler dann komplett ab und es wird gar nichts mehr angezeigt. Auf der Suche nach dem passenden Fühlertyp für meine Fühler hatte ich natürlich auch dieses mal getestet. Die Lösung war nun alle Fühler vom Nano zu trennen. Dann zeigt das Webinterface alle Kanäle an und man kann auch wieder den Fühlertyp ändern. Kaum auf den richtigen Fühlertyp gestellt, läuft das Nanon nun sehr gut.

Das WLan Problem ist auch kein Nano Problem, sondern liegt an meinem WLan. Was es genau ist muss ich nioch weiter testen. Mal klappt die Verbindung innerhalb von ein paar Sekunden, manchmal dauert es einige Minuten.

Die Unterstützung war jedenfalls vorbildlich und erlebt man heutzutage nur noch sehr selten. Ein dickes Lob an alle Beteiligten
 
Oben Unten