Fragen zum Nano / Servosteuerung

Vexat

New member
Hallo Leute!

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt wir so ein WLAN-Thermometer zuzulegen. Selber bauen/löten kommt für mich nicht in Frage aufgrund fehlenden Wissen/Equipment/Können. Bis jetzt hat es mich nicht sonderlich gestört hin und wieder mal aufzustehen und nach meinem Smoker zu sehen. Aber gerade als Ganzjahresgriller, und da einem mit der Zeit der Schlaf doch wichtiger wird, will ich auch ein WLAN-Thermo mit Temperaturregelung umsteigen. Hier sticht mir das Nano ins Auge. Ich hätte aber dazu noch die ein oder andere Frage und ich hoffe hier auch Antworten dafür zu bekommen.

- Gibt es online bzw. dann beim Kauf ne Beschreibung/HowTo dafür? Bin da technisch nicht so auf der Höhe.

- Wird in Zukunft vl. realisiert das ganze in ein wetterfestes Gehäuse zu "verpacken"?

- Sind auf der Rückseite des Gehäuse Magneten bzw. kann man dort welche ankleben ohne daß es die Elektrik stört?

- Mich würde eine Temperaturregelung über Abluft mit Servo a la Smobot (sry für das Product Placement) auf meinem Keramikgrill interessieren.
Soweit ich verstanden habe muss ich ja den Nano v1+ pro dann mit Servo bestellen. Was ich noch nicht verstanden habe: Wie sage ich dem Servo
in welche Stellung er fahren muss damit der Lüfter auf oder zu geht. Und funktioniert das überhaupt aufgrund der Trägheit der Temperaturregelung
in einem Keramikgrill über Abluft? Hat hier jemand schon Erfahrungen bzw. das realisiert?

Alternativ, wenn das mit der Abluftregelung nicht funktioniert, steig ich auch auf Variante mit dem Zuluftventilator um, wollte das aber vorher nochmal geklärt haben ;)

Danke für die Hilfe im Vorhinein.
 

s.ochs

BOFH
Herzlich Willkommen bei uns!

Gibt es online bzw. dann beim Kauf ne Beschreibung/HowTo dafür? Bin da technisch nicht so auf der Höhe.
Schau dir am besten mal unser Wiki zum Nano an: Wiki
Wenn da etwas nicht beantwortet wird, dann stell deine Frage einfach hier bei uns im Forum, dafür ist es da.

Wird in Zukunft vl. realisiert das ganze in ein wetterfestes Gehäuse zu "verpacken"?
"Wasserfest" ist so eine Sache. Kleine Öffnungen im Gehäuse hast du durch die Buchsenöffnungen ja immer. Komplett in den Regel legen würde ich es also nicht, auch wenn "wasserfest" auf einem Gerät drauf steht. Ein einfacher Weg das Thermo zu schützen, wenn man kein Dach über dem Grill oder eine ähnliche Unterstellmöglichkeit für das Thermo hat, ist eine einfache Kunststoffbox. @waltherman hat dazu letztens ein Foto gepostet: Link. Kommt in ähnlicher Form häufig zum Einsatz.

Sind auf der Rückseite des Gehäuse Magneten bzw. kann man dort welche ankleben ohne daß es die Elektrik stört?
Ja, in der Bodenschale sind zwei Magnete verbaut. Kannst du z.B. auf den Fotos hier sehen, ist zwar ein Nano V1, aber beim V1+ sind sie genauso verbaut.

Mich würde eine Temperaturregelung über Abluft mit Servo a la Smobot (sry für das Product Placement) auf meinem Keramikgrill interessieren.
Soweit ich verstanden habe muss ich ja den Nano v1+ pro dann mit Servo bestellen. Was ich noch nicht verstanden habe: Wie sage ich dem Servo
in welche Stellung er fahren muss damit der Lüfter auf oder zu geht. Und funktioniert das überhaupt aufgrund der Trägheit der Temperaturregelung
in einem Keramikgrill über Abluft? Hat hier jemand schon Erfahrungen bzw. das realisiert?
Erstmal zum Servobetrieb: Genau, damit du einen Servo am V1+ betreiben kannst, brauchst du eine andere Pitmaster-Buchse als normalerweise verbaut, deshalb bei der Bestellung mit angeben, dann wird das entsprechend angepasst. Einen Servo musst du dir selbst besorgen, es geht nur um den Anschluss. Der Servo hat einen bestimmten Verfahrweg. Du musst in der Software dann die Grenzstellungen für GESCHLOSSEN und komplett OFFEN vorgeben. Die einzustellenden Parameter sind "DCmin" und "DCmax". Der Pitmaster regelt den Servo dann über den Pitmasterwert von 0 - 100 %, wobei 0 % der Servostellung von DCmin und 100 % der Stellung von DCmax entsprechen. Welche Stellung im Regelbetrieb gebraucht wird, berechnet das Thermo selbst aus der Differenz von Ist- und Solltemperatur.

Und zur Regelung eines Keramikgrills über einen Servo in der Abluft: funktionieren wird das schon, aber ich seh keinen Vorteil gegenüber einer Zuluftregelung mit Lüfter. Über eine Abluftregelung kontrollierst du den im Ei entstehenden Sog. Damit das funktioniert, muss erstmal ein Sog da sein. Ein Glutbett, was durch längeren Pitmasterwert von 0 % fast erloschen ist, wird nur sehr langsam wieder auf touren kommen, wenn sich lediglich die Abluft öffnet. Das aktive Einblassen von Zuluft hat eine viel größere Dynamik. Insgesamt ist die Abluftregelung also sehr langsam, weil die Regelstrecke viel länger ist. Zudem kann es z. B. dazu kommen, dass der Ventilator komplett geschlossen wird, um Temperatur zu senken (wäre das normale Regelverhalten). Durch die gespeicherte Wärmeenergie staut sich die Energie aber im Deckel, was die Temperatur noch weiter ansteigen lässt. Das ist komplett gegen die Regellogik und zerstört damit das weitere Regelverhalten. Zudem hat der Servo eine größere Stromaufnahme als der Lüfter, benötigt also eine stärke Quelle. Mal abgesehen davon, dass die Mechanik für den Servo deutlich aufwendiger ist, um es geschützt von der Ablufttemperatur betreiben zu können und man immer ein zusätzliches Kabel am Deckel hat.

Hoffe, das hilft dir weiter.

Gruß
Steffen
 

Vexat

New member
Hallo Steffen (BOFH Rang - made my day)!

Danke für die rasche Antwort und die gute Erklärung. Bestellung ist raus ;)
 
Oben Unten