Frage: IOT/Cloudfunktionen im Schrebergarten - ohne WLAN-Router?

ddolezal

New member
Moin zusammen,
ich habe mir viele Beiträge hier durchgelesen, aber eine Lösung für mein Setup und meine Situation bisher nicht gefunden.
Vorab: Ich hab ein Mini V3-Set mit Lüfter und K-Sensor gekauft und bin begeistert!
Das Ganze betreibe ich im Moment noch passiv (also ohne Pitmaster) an einem Rösle F50-S Watersmoker/Kugelgrill, ein K13i Mini-Ei ist auch vorhanden.

Bevor ich in die Pitmastersteuerungsthematik einsteige, würde ich gerne eine Lösung für den Schrebergarten haben. Dort stehen die Grills.
Was dort nicht steht ist eine Fritz-Box oder ähnliches.

Ich kann natürlich mit dem Eiertelefon ein WLAN aufbauen - aber wie connecte ich dann mein Mini mit diesem WLAN? Weil auf das vom Mini aufgebaute WLAN kann ich ja dann nicht zugreifen? Oder muss ich dafür zusätzlich das Eier-Pädd mitnehmen und das zum Konfigurieren des Mini verwenden?

Falls die Einbindung des Mini ins Eiertelefon-WLAN klappt - wie verbinde ich mich dann mit dem Mini?

Hat das vielleicht schon jemand probiert und könnte seine Erfahrungen teilen, oder kann jemand den einen oder anderen Hinweis geben?

Wenn wir dann eine funktionierende Prozedur haben dokumentiere ich die gerne hier!

Liebe Grüße,

Dieter
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Hi Dieter,

Ich kann natürlich mit dem Eiertelefon ein WLAN aufbauen - aber wie connecte ich dann mein Mini mit diesem WLAN? Weil auf das vom Mini aufgebaute WLAN kann ich ja dann nicht zugreifen? Oder muss ich dafür zusätzlich das Eier-Pädd mitnehmen und das zum Konfigurieren des Mini verwenden?
mach das doch einfach schon zu Hause auf der Couch. Also mit dem Handy einen Hotspot öffnen, dein Mini einmal mit einem anderen Device, z. B. Pad, zweites Handy oder PC über den WLANThermo-AP oder aus deinem Netzwerk heraus mit dem Hotspot verbinden und gut. Sobald du dann in den Schrebergarten gehst, machst den Hotspot an, dein Mini verbindet sich mit deinem Handy und du kannst an diesem Handy die vergebene IP öffnen um auf das Webinterface zuzugreifen. Beachten musst hier natürlich, dass das nur geht so lang du in Reichweite des Hotspots bleibst. Willst du die Reichweite vergrößen, würde ich mit zwei Handys arbeiten.
Noch ein Tipp, beim nächsten Handykauf das Eierphone im Regal liegen lassen und was richtiges kaufen, dann kannst nämlich auch einfach den Hotspot so benennen wie dein Heimnetzwerk. Dann könntest einfach unterwegs dein Netzwerk simulieren. Aber zum Glück kann sich dein Mini auch zwei Netzwerke merken. Aber das nur am Rande :LOL:

Das wurde so auch schon mehrfach gemacht.

Gruß
Steffen
 
Oben Unten