Fühler werden nicht mehr erkannt

eifelaner88

New member
Hallo Leute, habe gestern das Thermo nochmal aktiviert und musste feststellen, dass er die Fühler nicht findet. Update auf aktuelle Version dann durchgeführt. Direkt danach fand er den Fühler, bis er neu startete, dann zeigte er zwar den Fühler noch an jedoch mit 200°C bei Zimmertemp. Danach war dann wieder Ende. Temperatur hing sich auf und das wars. Beim Neustart mit einsteckten Fühlern bleibt er beim Laden der Temperaturen hängen. Ohne fährt er hoch und arbeitet auch ganz normal. Updates sind auch drauf. Habt Ihr ne Ahnung, hab die ganze Prozedur jetzt schon 3 mal durchgeführt, immer das selbe.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Seltsam, dass das Thermo mit eingesteckten Fühler hängen bleibt? Der Analogkreis hängt ja eigentlich nur am AnalogDigitalWandler, und der kommuniziert mit dem Pi egal ob ein Fühler an ihm hängt oder nicht. Gibt es da in der Buchse eventuell irgendwie einen Kurzschluss? Der sich auf die Spannungsversorgung des Pi wirkt?
Welches Hardwaremodell ist im GUI eingestellt?
 

eifelaner88

New member
ne kein kurzer, hab schon andere fühlerbuchsen ausprobiert etc. aber das seltsame ist ja, dass er nach dem direkten aufspielen funktioniert und das bei jedem der 3 Anläufe. V1, aber egal was ich da änder, funzt alles nicht.
 

eifelaner88

New member
IMG_20181104_085353.jpgDas seltsame ist ja, dass es Monatelang funktioniert hat, das einzige was beim letzten Mal seltsam war, dass bei mehr als 4 Fühlern er nicht mehr richtig gemessen hat. vermute Netzteil zu schwach. Das habe ich aber jetzt geändert. Aber egal was ich mache, ich bekomme nichts mehr angezeigt. Nur beim neuen aufspielen der Software kurz, Das Thermo fährt ja dann hoch und es dauert ein paar Sekunden bis es neu startet. Dann nichts mehr. Müsste doch eigentlich Softwaretechnisch ein Problem sein oder?IMG_20181104_085335.jpgIMG_20181104_090252.jpg
 

binoffline

Stylist
bitte die gesammte config, also auch die Fühlereinstellungen oben
Du hast schon recht, wenn du nichts an der Hardware geändert hast auser das Netzteil ist es ziemlich sicher die Software
 

eifelaner88

New member
IMG_20181104_113604.jpg
IMG_20181104_113620.jpg
IMG_20181104_113627.jpg
Hab den ganzen Tag jetzt nochmal rumhantiert, ab und zu bekomme ich einmal ein Signal, jedoch mit über 200°C hängt sich aber dann relativ schnell auf. Danach geht im Fühlerbereich nix mehr.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Auch wenn es das Problem vermutlich nicht löst, aber wenn du eine Mini V1 hast, dann ist die Hardware nicht "V1" sondern "v3/Mini".
[automerge]1541332042[/automerge]
Und wenn ich's richtig überlege, dürfte das zumindest die falsche Anzeige von 200 °C beheben, weil bei der wirklichen "V1" warn die Analogkreise noch anders herum aufgebaut.

Was genau verstehst du unter "aufhängen"? Lässt sich nix mehr einstellen am GUI und am Touchscreen?
 

eifelaner88

New member
Also hab jetzt auf v3/mini umgestellt. ändert sich aber nix. Sensoren werden nach wie vor nicht erkannt. was aber jetzt noch aufgefallen ist, wenn ich auf die Fühler gehe, flackert das Bild ganz leicht.....
Aufhängen im Bereich der Fühler, ausgesteckt, bleibt wert stehen und mach nix umstecken etc, passiert auch nix. Hat keiner ne Lösung?
Mit eingesteckten Fühlern hoch fahren geht auch noch nicht. bleibt beim Temperaturladen hängen.
 

binoffline

Stylist
PT1000 ist bei dir die falsche Einstellung, du hast dafür nicht die richtigen Wiederstände verbaut!!

Welche Fühler verwendets du?
Wenn du NTC mit 1000kΩ (aus dem Shop mit schwarzen Stecker) hast dann ist "Maverick" die richtige Einstellung.
 

eifelaner88

New member
hab doch pt100 eingestellt, ist aber auch wurst was ich einstelle, da ich mittlerweile wieder garkeine werte angezeigt bekomme. es hat ja auch mal alles funktioniert. und das zuverlässig über stunden und verschiedene Tage. Hab die damals in nem shop gekauft, weiss aber nicht mehr welche es sind. aber das wäre ja einfach zu ändern, wenn ich zuverlässig mal nen wert angezeigt bekommen würde.
 

binoffline

Stylist
Egal ob PT100 oder PT1000, diese Fühler benötigen andere Wiederstände als die jetzt bei dir auf der Platine sind.
Wenn deine Fühler graue Stecker haben nimm die Einstellung "iGrill2", wenn die Stecker schwarz sind dann "Maverick".
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
naja, die Einstellungen sind schon nicht egal. Wenn der gemessene Wert außerhalb des sinnvollen Bereichs liegt, dann wird auch nix angezeigt. Und bei einem eingesteckten NTC 1000K mit der Einstellung PT100 kommt nix sinnvolles bei raus.
[automerge]1541334876[/automerge]
Das seltsame ist ja, dass es Monatelang funktioniert hat, das einzige was beim letzten Mal seltsam war, dass bei mehr als 4 Fühlern er nicht mehr richtig gemessen hat. vermute Netzteil zu schwach. Das habe ich aber jetzt geändert. Aber egal was ich mache, ich bekomme nichts mehr angezeigt.
Hast du die Platine selber gelötet? Auch das Verhalten ist seltsam. Ein eingesteckter Fühler "verbraucht" nicht wirklich viel Strom. Klingt mir eher nach einem Hardwarefehler in der Referenzspannungsquelle oder im AD-Wandler direkt. Kann sein, dass der mit stärkerer Versorgungsspannung erstmal weg war, jetzt sich aber "verschlimmert" hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

eifelaner88

New member
du hast recht?mit maverick geht es, aber ich versteh noch nicht ganz warum, Grundeinstellung war ja Maverick, aber da gings nicht. werd noch ein bisschen testen und probieren. Hoffe es funzt jetzt weiterhin.
 

binoffline

Stylist
du hast recht?mit maverick geht es, aber ich versteh noch nicht ganz warum, Grundeinstellung war ja Maverick, aber da gings nicht. werd noch ein bisschen testen und probieren. Hoffe es funzt jetzt weiterhin.
Ich glaube da hat was beim Update gezückt und du hast dann zu schnell die Einstellungen geändert die dann zu Problemen geführt haben.
Am besten nach einem Update immer einen Neustart mach.
 
Oben Unten