• SHOP-INFO: Nachschub für unser WLANThermo Mini V3 ist eingetroffen. Somit kann es ab dem 30.07.2021 wieder bestellt werden. Die Auslieferung der Bestellungen beginnt ab dem 06.08.2021. Wir bedanken uns herzlich für euer geduldiges Warten!

Empfehlung Powerbank für Nano

stahlratte

New member
Hallo,

ich war auf der Suche nach einer geeigneten Powerbank für meinen Nano im Pitmasterbetrieb.

Auf den Einsatz einer Grundlast, zum Verhindern des automatischen Abschaltens, hatte ich aber keine Lust und habe etwas recherchiert...

Dabei bin ich auf die Anker PowerCore Essential mit 20000mAh gestossen.

Diese verfügt über einen 'trickle load' Modus (wird per Taste aktiviert), der das Abschalten bei geringen (Ent-)Ladeströmen verhindert.

Also habe ich diese bestellt und siehe da: Es funktioniert einwandfrei!

Vielleicht hilft es ja jemandem, der sich auf der Suche befindet...


Viele Grüße,

Nico.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Danke Nico fürs Berichten, nach sowas such ich schon länger immer mal wieder. Bei meiner EasyAcc wirkt das automatisch Abschalten nur bei 2 von 4 Ports, man kann das aber nicht aktiv schalten und ich bin nicht sicher, ob das schon immer so ist.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hammer Teil! Ansonsten hatten wir auch schon mal einen "Werkzeug-Akku" empfohlen, von der Bohrmaschine etc, für die gibt es häufig auch einen Aufsatz mit USB-Ports und diese schalten sich auch nicht ab.
 

waltherman

Hardcore-Tester
Hauptsache die Powerpack brauchen 30s bis die abschalten, meine Anker sind nicht zu gebrauchen (zu schnell), meine upgreen 10000 Modelle sind perfekt...
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Liegt nicht nur am Abschaltintervall sondern auch am Stromfluss, ist eine Mischung.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Naja, der von Powerbank zur Nano. Die Smart Funktion der PBs reagiert auf den entnommenen Strom, fällt der unter eine gewisse Grenze, schaltet die PB nach x Sekunden ab. Ist ja eigentlich gedacht um beim Laden von mobilen Endgeräten festzustellen, wann sie vollgeladen sind. Die Wächterfunktion im Nano simuliert alle 10-15s einen erhöhten Strom, um die PB am "Leben" zu halten. Ob die PB abschaltet hängt also nicht nur vom Zeitintervall sondern auch von der Stromgrenze ab. Daher ist die Aussage "Hauptsache sie brauchen 30s bis zum Abschalten" nur die halbe Wahrheit. Leider kann man der PB von außen nicht ansehen, wo die Stromgrenze und das Zeitintervall liegen. Daher ist eine PB, bei der man die Smart Funktion deaktivieren kann, schon eine schicke Sache.
 

schmud

New member
Dabei bin ich auf die Anker PowerCore Essential mit 20000mAh gestossen.

Super Tip. Ich habe mir daraufhin die PD (Power Delivery) Version bestellt, die mein iPhone mit bis zu 18W laden kann. Die Powerbank kann auch mit dem 18W iPhone Netzteil schnell geladen werden.

Diesen trickle load Modus hat auch diese Powerbank, allerdings ist das bei mir nicht nötig, sie schaltet sich mit meinem Nano auch so nicht ab.

LG Martin
 

womisa

Member
Ich habe auch schon länger 2 Anker, aber diese schalten ab. Wie wird das bei den Anker unterschieden (Bezeichnung)?
Worauf muß ich bei einem Neukauf achten?

Ich habe noch Gartengeräte von Einhell mit dem Power X Change Akkus. Dafür gibt es ein USB- Aufsteckteil. Das funktioniert auch, ohne abschalten.
 

tfrensch

Member
Du musst bei Anker schauen, welcher das Trickle-Charging Feature bietet (Erhaltungsladung). Diese wird durch Doppelklick auf die Taste aktiviert. Die Powerbank muss also auf jeden Fall schon mal einen Knopf haben. Das ist schonmal ein rein optisches Merkmal,
Soweit die Website es hergibt, gibt es wohl nur noch die Powercore Essential 20000 dieses Feature.
 

womisa

Member
Danke für die Antwort.

Bei einem Anker von mir wird bei einem Doppelklick eine Blaue-LED Grün.....müßte also gehen. Peinlich...habe ich bisher nicht gewußt.

Bei dem anderen ändert sich bei einem Doppelklick nichts.....
 

milchschnittae

New member
hello,
sollte man sich besser eine Powerbank mit 20000mAh oder reichen 10000mAh problemlos für einen Longjob ( bis zu 20h). Brauche die PowerBank ansonsten nicht, daher je kleiner desto besser.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Ja, beim Nano reicht das. Das Nano und die TITAN-Lüfter sind sehr sparsam. Die Stromaufnahme des Nano (bei bereits voll geladenem Akku) liegt unterhalb von 100 mAh. Der 50er TITAN braucht bei Volllast etwa 130 mAh, der 75er TITAN etwa 180 mAh. Zudem läuft der Lüfter normalerweise ja nicht durchweg auf Volllast wodurch der Verbrauch noch niedriger ausfällt. Somit kommst du mit etwa 250 mA pro Stunde hin, was bei einer 10000 mAh PB dann eine Laufzeit von ca. 40h wäre. Mit anderem Lüfter oder z. B. beim Mini (durch das größere Display) sieht das etwas anders aus, wobei auch dort meist eine 10000er PB reicht.
 

milchschnittae

New member
Perfekt, vielen Dank für die Einschätzung. Mir geht es nicht wirklich um den Mehrpreis, sondern ehr um Gewicht und Größe. Ich benötige sonst bisher keine Powerbank. Mein Smartphone wird minimum jeden zweiten Abend an den Strom gehängt und gut ists. Eine größere Powerbank würd ich unter Garantie nirgendwohin mitnehmen, daher lieber die kleinere. wenn sie dann doch mal mitkommen soll, ist mir das lieber.
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Alternativ, wenn du Bosch/Makita etc. Akkupacks besitzt: hier gibt es meist Aufsätze mit USB-Anschluss. Bei denen gibt es auch nicht die Smart-Funktion, die zur Abschaltung führen kann.
 
Oben Unten