Doppelfühler - Seltsame Werte im Grill

Marcel-H

New member
Hallo zusammen,

habe bereits die Fühler-FAQ gelesen. Betreibe einen Nano mit dem iGrill2 Doppelfühler. Habe seltsamerweise teilweile 50°C Unterschied zwischen Doppelfühler und einem Einzelfühler auf dem Rost. Der Fehler trat aber nur auf dem Grill auf und war danach im Backofen nicht reproduzierbar.

Gibt es etwas zu beachten bei der Nutzung der Doppelfühler als Kerntemperatur & Garraumtemperaturmessung außer das der Stecker richtig stecken muss?
Also wie tief der Fühler im Fleisch steckt oder so?
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Wirklich was sagen kann man da nur, wenn man weiß wie weit Einzelfühler und Doppelfühler im Grill von einander entfernt lagen, welche Temperatur geherrscht hat im Grill und wie der Doppelfühler im Fleisch eingesteckt war. Es kann durchaus im Grill mal 20 - 30 Grad Unterschied zwischen verschiedenen Stellen auf dem Rost herrschen, man merkt das bloß erst, wenn man an mehreren Stellen misst. Zudem herrscht in der unmittelbaren Nähe zum Fleisch auch eine etwas andere Temperatur als auf dem restlichen Rost. War die Temperatur am Einzelfühler höher, lag dieser eventuell im Luftzug zwischen Glutbett und Abluft, wohingegen der Doppelfühler in einem Bereich lag, wo kaum Luftaustausch stattgefunden hat. Je tiefer der Doppelfühler im Fleisch stickt, desto mehr findet natürlich auch ein Körperwärmeaustausch statt. Wenn das Fleisch noch sehr kalt ist, kann das auch Einfluss auf die Messung an der hinteren Messstelle des Fühlers nehmen. 50 Grad finde ich auch schon arg viel, hatte ich jetzt auch noch nicht. Ganz ausschließen würde ich aber aus oben genanntem auch nicht.
 
Oben Unten