Diebstahlschutz

Callahan

Member
Hat sich schonmal jemand Gedanken über Diebstahlschutz gemacht?
Ab und zu setze ich mein(e) WLANThermo(s) auch außerhalb des geschützten heimischen Territoriums ein und habe immer ein ungutes Gefühl, wenn ich es dann mal alleine lassen muss.
Daß man es nicht 100% sicher machen kann, ist klar, aber vielleicht kann man schonmal verhindern, daß man es einfach so wegnehmen und einstecken kann.
Vielleicht könnte man die Gehäuse mit einem Kensington-Anschluss versehen. Alternativ wäre ein abschließbarer/sicherbarer Rahmen denkbar, in den das Thermometer kommt.
Evtl. könnte man auch ein paar Gramm C4 mit reinpacken für eine ferngesteuerte Selbstzerstörung 😊
 

binoffline

Stylist
Vielleicht könnte man die Gehäuse mit einem Kensington-Anschluss versehen. Alternativ wäre ein abschließbarer/sicherbarer Rahmen denkbar, in den das Thermometer kommt.
Du hast wirklich besondere Sonderwünsche 😅
Ich schau Mal ob ich was gezeichnet bekomme.

Evtl. könnte man auch ein paar Gramm C4 mit reinpacken für eine ferngesteuerte Selbstzerstörung 😊
Auch eher unpraktisch😂
 

Callahan

Member
Du hast wirklich besondere Sonderwünsche 😅
Ich habe lange überlegt, ob ich das Thema hier überhaupt anbringen soll 😅
Wenn ich wirklich der einzige bin, der sein WLANThermo schonmal außerhalb privater Gefilde nutzt und dieses dabei ungern aus den Augen lässt, dann brauchen wir hier auch keinen Aufriss zu machen ;)

Auch eher unpraktisch😂
Aber effektiv, wenn man dem Dieb das WLANThermo nicht gönnt 😂
 

s.ochs

BOFH
Kensington-Anschluss könnte schwierig werden. Weiß nicht, ob der nicht relativ leicht rauszubrechen wäre. Müsste man mal ausprobieren. Ansonsten einfach eine Öse ans Gehäuse. Hier mal Beispielhaft am Nano, ginge aber auch am Mini. Muss halt direkt mitgedruckt werden, damit es stabil ist.

Diebstahlschutz_Nano.png
 

binoffline

Stylist
Auch eine Idee, ich hab an etwas gedacht das man statt einem der 4 Füße beim Mini einsteckt und verschraubt.
Dann kann es jeder der es haben will nachrüsten und auch wieder entfernen.
Geht ja eher um optische Abschreckung, wenn wir ehrlich sind kann man eine Sicherung sowieso immer aus dem gedruckten Gehäuse reißen, egal was man da konstruierte.
 

s.ochs

BOFH
Kommt auf die Dicke der gedruckten Stelle an, aber ja, mit genug Gewalt bekommt man die ab. Die Idee mit einer Öse an der Verschraubung find ich aber auch gut. Beim Mini auf jeden Fall auch stabil und leicht selber nachrüstbar, auch ohne Druckteil, einfach eine Erdungsöse aus dem Elektrobedarf unterlegen und anschrauben.
 

Callahan

Member
Hier mal Beispielhaft am Nano, ginge aber auch am Mini. Muss halt direkt mitgedruckt werden, damit es stabil ist.
Hier wäre das "Problem", daß die Mini nicht mehr plan aufliegt, wenn etwas um die Öse ist. Die Öse müsste dann etwas höher sein.

ich hab an etwas gedacht das man statt einem der 4 Füße beim Mini einsteckt und verschraubt.
Dann kann es jeder der es haben will nachrüsten und auch wieder entfernen.
Vielleicht eine Platte mit einer Sicherungsvorrichtung, die man drunterschraubt. Ein Blech mit Kensington-Aussparung z.B.

Geht ja eher um optische Abschreckung, wenn wir ehrlich sind kann man eine Sicherung sowieso immer aus dem gedruckten Gehäuse reißen, egal was man da konstruierte.
Es geht ja in der Tat nur um eine Art Basissicherung, die das "widerstandslose" Mitnehmen verhindert. Wenn man schon dran rumzerren und was abbrechen muss, geht es zumindest schonmal nicht mehr lautlos. Das dürfte ein wenig abschrecken. Und es wäre dann wenigstens kaputt ;)

einfach eine Erdungsöse aus dem Elektrobedarf unterlegen und anschrauben.
Dann kann das Thermometer nicht mehr aufliegen.
Post automatically merged:

Was wäre mit einem Rahmen, wie es sie z.B. für Tablets gibt?
Könnte man direkt mit einer Art Ständer kombinieren, sodaß das Thermometer etwas schräg steht.
proxy.duckduckgo.com.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Callahan

Member
Hab noch eine Idee, die ich mal sehr aufwendig mit einem Stück Papier visualisiert habe:
20180924_111831.jpg

Man bräuchte eine (Stahl-)Platte, die unter dem Thermometer verschraubt wird und wo eine Lasche raussteht, die sowohl eine Kensington-Aussparung als auch eine normale Lochung (für Kabel, Kabelbinder etc.) hat.
Ggf. könnte man diese Lasche auf beiden Seiten machen (K-Type-Anschlüsse wären dann verdeckt). Dann könnte man das Thermometer sogar auf einem geeigneten Untergrund (z.B. Metalltisch mit Löchern) fixieren, sodaß man noch nichtmal an die unteren Schrauben kommt.

Mit dem richtigen Equipment sollte das eigentlich jeder Schlosser-Lehrling preiswert hinbekommen . . . ich bin leider schon beim Equipment raus . . .
 

Callahan

Member
Ich könnte es auch Lesern lassen.
Lasern wäre dann die Luxus-Variante, bei man dann auch noch die Ecken abrunden könnte :)
Muss dann nur noch sauber abgekantet werden.

Schön aus 3mm VA
Wäre vielleicht mit den berühmten Kanonen auf Spatzen geschossen, aber man ist definitiv auf der sicheren Seite 😄😄

so eine Ähnliche Idee hatte ich auch, allerdings als Einlage zwischen den beiden Hälften
Unten drunter wäre wahrscheinlich einfacher/schneller, was die De-/Montage angeht.
 
Oben Unten