Kabel mit Winkelstecker für Lüfter

OMC_Mering

New member
Hallo zusammen,

ich habe mein Nano in eine kleine Verteilerdose eingebaut, um es dauerhaft an meinem Smoker nutzen zu können. Leider kann ich aus Platzgründen dann das Lüfterkabel nicht mehr am Nano einstecken. Gibt es ein Kabel mit möglichst flachem Winkelstecker(n)?
Zusatzfrage: Wie witterungsempfindlich ist der 50 mm Lüfter? Sprich wie sieht es bei leichter Sprühfeuchtigkeit aus?

Vielen Dank
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Hi,

wie viel Platz genau hast du noch in der Dose? Ich würde mal nach sowas in der Art schauen:
Link

Also ein gewinkelter 3,5x1,3 mm Hohlstecker. Gibt's sicher auch irgendwo mit Kabel dran, wobei da ja nur zwei Adern gelötet werden müssen. Auf der anderen Seite, also am Lüfter, brauchst du einen 5,5x2,1 mm Hohlstecker. Ein komplett fertiges Kabel in dieser Konfiguration wirst du vermutlich so nicht finden, das ist schon eher speziell. Sollte das mit dem selber löten nicht klappen, melde dich einfach mal bei mir.

Falls selbst dafür nicht genug Platz ist, würde ich mit dem Kabel direkt auf die Platine gehen. Also Gehäuse runter, Buchse raus und anstelle der Buchse direkt die beiden Adern an die Platine löten. Wenn das Thermo fest eingebaut und das Kabel eine Zugentlastung hat, geht das (ansonsten würde ich da nicht zu raten).

Zusatzfrage: Wie witterungsempfindlich ist der 50 mm Lüfter? Sprich wie sieht es bei leichter Sprühfeuchtigkeit aus?
Wie jedes elektronische Gerät im Freien. Der Antriebsmotor liegt zwar perse im Inneren des Lüfters geschützt - aber auch dort wird sich mit der Zeit feuchte Luft absetzen und zu einer schnelleren Alterung führen. Aufgrund seiner Funktion lässt sich das auch nicht komplett abdichten.
Mir sind bisher aber sehr wenige Ausfälle der kleinen Radiallüfter bekannt. Ich würde es ausprobieren und zur Not den Lüfter im Gehäuse nach ein paar Jahren wechseln. Das Wasser sollte halt nicht im Gehäuse "stehen". Eine gute Durchlüftung des Standorts ist wichtig.

Alternativ den Lüfter über einen Schlauch/Rohr mit dem Smoker verbinden, sodass der Lüfter an einem trockenen Ort verbaut werden kann.

Gruß
Steffen
 

OMC_Mering

New member
Ok, ich werde nach einem Stecker suchen und mir ein Kabel anfertigen lassen. Falls es nicht klappt melde ich mich. Wofür ist der 2-Polige Steckkontakt an dem Nano vorgsehen?

Der Ort an sich ist geschützt. Aber bei heftigem Wetter kann es halt sein, das es Feuchtigkeit dorthin trägt. Lüfter ist in der Nähe des unteren roten Absperrhahns:1662972708593.png
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
Der Ort an sich ist geschützt. Aber bei heftigem Wetter kann es halt sein, das es Feuchtigkeit dorthin trägt. Lüfter ist in der Nähe des unteren roten
Sollte kein Problem sein. Dreh den Lüfter so, dass die Ansaugöffnung von der Wetterseite wegzeigt.
Wenn zwischen den Vergrillungen auch mal 2-3 Monate Pause besteht, dann mach den Lüfter doch einfach "absteckbar". Vom magnetischen Stutzen lässt er sich ja eh leicht lösen und wenn du in die Zuleitung zusätzlich eine Kupplung einbaust, kannst du auch das Kabel schnell lösen.

Wofür ist der 2-Polige Steckkontakt an dem Nano vorgsehen?
Was genau meinst du? Auf der selben Gehäuseseite wie der Lüfteranschluss? Das ist der Servo-Anschluss, der ist allerdings nicht 2- sondern 3-polig.

Wozu diese starke Verwinkelung im Zuluftrohr? Jeder Bogen beeinflusst die Strömung im Rohr.
 

OMC_Mering

New member
2-3 Monate Pause, du bist Lustig 2-3 Tage trifft es eher. Ist inzwischen 1 Bogen weniger. Der in der Mitte ist dafür evtl. Schwitzwasser so aufzufangen das es nicht in den Lüfter laufen kann. Insgesamt wäre ein stärkerer Lüfter schon nicht schlecht. Habe aber eher das Problem der gleichmäßigen Luftverteilung im Smoker selber.
Ich habe in der Software noch keine Einstellung gesehen den Servo separat anzusteuern. Dann könnte ich über den Servoanschluss einen Abzugsdeckel steuern.
Etwas das mir noch am Herzen liegt. Könnte man anstelle eines Temp-Fühlers einen Opto-Sensor verbauen? Also um die Rauchdichte zu ermitteln?
Danke
 

s.ochs

BOFH
Teammitglied
Admin
2-3 Monate Pause, du bist Lustig 2-3 Tage trifft es eher.
Sehr gut, dann ist er ja quasi immer am Laufen.

Ist inzwischen 1 Bogen weniger. Der in der Mitte ist dafür evtl. Schwitzwasser so aufzufangen das es nicht in den Lüfter laufen kann.
(y)

Insgesamt wäre ein stärkerer Lüfter schon nicht schlecht. Habe aber eher das Problem der gleichmäßigen Luftverteilung im Smoker selber.
Du kannst am Nano auch einen 75er Lüfter nutzen. Aber stets auf das "durchgeblasene" Luftvolumen achten. Die 50er schaffen ca. 8 m³/h. Ich tippe bei deinem Smoker mal auf ein effektives Garraumvolumen von ca. 0,25 m³. Somit durchmischt selbst der 50er das Garraumvolumen alle 5 min vollständig. Das ist mehr als genug.

In der Regel liegt es also eher daran, dass die Zuluft im Grill/Smoker nicht "nur" zum Glutbett gelangt, sondern auch ungenutzt daran vorbei ziehen kann.

Ich habe in der Software noch keine Einstellung gesehen den Servo separat anzusteuern. Dann könnte ich über den Servoanschluss einen Abzugsdeckel steuern.
Du musst das Aktorprofil wechseln. Das bestimmt, wie der berechnete Stellwert transformiert wird und an welchen Ausgang er übergeben wird. Für einen reinen Servo-Betrieb brauchst du "SERVO". Soll der Servo parallel zum Lüfter angesteuert werden, braucht es "DAMPER". Beide Aktoren werden dann mit dem selben Stellwert betrieben. Zwei getrennte Regelkreise an einem System würden auch keinen Sinn machen. Durch die "Kopplungsart" kannst du bestimmen, ob der Servo (Sekundäraktor) linear oder stufenweise dem Stellwert, und damit der Ansteuerung des Lüfters (Primäraktor), folgt.

Etwas das mir noch am Herzen liegt. Könnte man anstelle eines Temp-Fühlers einen Opto-Sensor verbauen? Also um die Rauchdichte zu ermitteln?
Das kommt ganz darauf an, wie du dir das vorstellst. Einfach einen beliebigen kaufen und anschließen, funktioniert natürlich nicht. Die Frage ist, wie und welches Signal sendet er. Wenn es ein analoges Signal ist, könnte man es über eine externe Schaltung transformieren (auf den Wertebereich der NTC-Eingänge anpassen) und dann über die Temperatur-Eingänge des Thermos einspielen.

Was ist das Ziel dahinter? Rauchgas ist in der Regel ja ein Zeichen für einen unvollständigen Verbrennungsprozess. Einen "Rauchgeschmack" erreicht man im Fleisch auch bei sauberer Verbrennung, also wenn kein sichtbarer Rauch zu erkennen ist.
 

OMC_Mering

New member
Die vollständige Verbrennung schaffe ich durch die Luftzufuhr. Aber der Rauch haut ansonsten relativ schnell durch den Abzug wieder ab. Das Problem besteht weniger beim Smoken sondern eher beim Kalträuchern.
Der Smoker ist unten komplette mit feuerfestem Beton ausgekleidet. Zwischen Beton und Außenwand befindet sich ein Leerraum in den die Frischluft einströmt. Diese gelangt durch einige 6mm Löchter direkt zur Glut. Allerdings nur durch die zentralen Löcher, nicht durch die weiter außen.
 
Oben Unten