WLANThermo Nano

6+2 Kanal BBQ WLAN Thermometer im Kompaktformat

 

Der kleine Ausreißer!

Das WLANThermo Nano ist das jüngste Mitglied in der WLANThermo-Familie. Der Tradition folgend, handelt es sich beim Nano um ein Open-Soure-Produkt, welches für den Selbstbau konzipiert wurde. Auch wenn es äußerlich seinem großen Bruder – dem Mini – sehr ähnelt, so schlägt im Inneren des Nano ein ungleiches Herz. Anders als die bisherigen WLAN Thermometer basiert es nicht auf einem Raspberry Pi, sondern einem sparsamen ESP8285-Chip. Aufgrund seiner kompakten Bauform (kleiner als eine Zigarettenschachtel) erweitert das WLANThermo Nano das WLANThermo-Portfolie durch seine geringe Größe und einen energieautonomen Betrieb bei gleichbleibendem hohem Funktionsumfang.

Unser Motto während der Entwicklung: Hilfe mein Thermo ist geschrumpft!! Steffen hat den Schrumpfstrahler durchgeladen und abgefeuert.

 

Was steckt drin?

  • 6x 2,5 mm Buchsen zur parallelen Temperaturerfassung von bis zu 6 handelsüblichen NTC-Einzelfühlern oder auch 4 NTC-Einzelfühlern + 2 NTC-Doppelfühlern
  • Software-Unterstützung diverser Temperaturfühlertypen von Maverick, Fantast, Grilleye, iGrill etc. (somit kannst du die meisten Fühler deines alten Systems weiterverwenden und müssen nicht ungenutzt im Schrank versauern)
  • Temperaturmessbereich etwa 0 °C – 350 °C, abhängig von den verwendeten Fühlern
  • Temperaturmessgenaugigkeit: 0,2 °C
  • energieautonomer Betrieb > 24 h (je nach Wifi-Empfang) durch integrierten 1500 mAh LiPo-Batterie und sehr geringem Stromverbrauch
  • integriertes WLAN-Modul zur bidirektionalen Datenübertagung an ein Web-Frontend, sowohl zur Darstellung der Temperaturdaten als auch zur Systemsteuerung
  • zusätzliche vorort Darstellung der Temperaturwerte auf einem zweifarbigen 0,96 Zoll OLED-Display – kein Touch
  • Bedienung am Gerät über 2 Bedientasten auf der Oberseite
  • Pitmasterausgang zum direkten Anschluss eines Solid-State-Relais; leistungshungrigere Aktoren wie Lüfter und Servos können über eine zusätzliches Plug-and-PlayModul, dem Cuboid, mit eigener Energieversorgung angeschlossen werden (überlasse die Temperaturkontrolle deinem WLANThermo und konzentriere dich ausschließlich auf dein Grillgut)
  • 3x frei einstellbare Reglerprofile
  • On/Off-Switch zur kompletten Abkopplung der LiPo-Batterie (also keine ungewollte Entladung des Akkus)
  • Micro-USB-Anschluss zur Spannungsversorgung mit Ladekontroll-LED
  • integrierte Ladeelektronik mit Entladeschutz
  • integrierter Hardwaresummer zur Vorortalarmierung
  • individualisierbar durch speziell für den 3D-Druck konzipiertes zweiteiliges Wechselgehäuse mit integrierten Magneten für einen stabilen Halt auf allen magnetischen Unterlagen
  • 1-Platinen-Lösung, kein zusätzliches Verkabeln und Anlöten zusätzlicher Komponenten notwendig
  • offene API zur Ankopplung an Smart Home Systeme über mqtt oder http
  • minimale Größe: 60 x 60 x 20 mm (kleiner als eine Zigarettenschachtel)

 

Bezugsquellen – Woher bekomme ich mein Nano?

Bausätze, bestückte Platinen und Aufbauhilfen findest du im WLANThermo-Forum.

Komplette aufgebaute Systeme sind zudem im Shop erhältlich.

 

Hier findest du zudem eine detailierte Liste aller Komponenten die direkt zum Nano v1 gehören. Die Liste enthält neben den Bezeichnungen und Mengenangaben auch Links zu den einzelnen Bezugsquellen.

Materialliste (BOM)

 

Ich will noch mehr wissen?

Die Dokumentation zum WLANThermo Nano mit Informationen zum Aufbau, der Softwareinstallation und der Bedienung findest du hier.

Dokumentation