V1 / V2

Die ersten Nachbauten.

Unmittelbar nach der Veröffentlichung des Projekts wuchs unter den Forumsmitgliedern das Interesse an einem Nachbar. Zuerst erfolgte der Nachbau noch klassisch auf Lochrasterplatinen.

Doch dann entwickelte das GSV-Forumsmitglied grillprophet die erste offizielle WLANThermo-Platine (V1), die den Nachbau auch für ungeübte Bastler stark erleichterte.

Ein Text-LCD Display zur Anzeige von Temperaturen kam hinzu und die in den allerersten Versionen noch vorhandenen LEDs mussten weichen.

Die Weiterentwicklung der Software erfolgte nun nicht mehr ausschließlich durch Armin sondern auch andere GSV-Forumsmitglieder (darunter die Forumsmitglieder Bjoern, Phantomias2006 …) beteiligten sich fleißig an der Integration neuer Funktionen. So wuchs im Sommer 2013 das Projekt immer weiter. Als kleines Geschenk an alle Eigenbauer wurde an Weihnachten 2013 dann die Softwareversion 1.0.0 im Lederdesign veröffentlicht. Neben der Integration des Pitmaster, noch mit Servoausgang für einen Fahrtenregler, wurde auch die Plotfunktion fester Bestandteil der Weboberfläche.

Hardwaremäßig tat sich von V1 zu V2 nicht viel, es änderte sich lediglich die Verdrahtung der Temperaturfühler. So wurde die Position der Referenz-Messwiderstände mit dem Anschluss der Temperaturfühler getauscht, was einen robusteren Betrieb des Thermometers ermöglichte.

Nach und nach wuchs auch die Zahl der verwendbaren Temperaturfühler. Damit diese in der Software unterstützt werden konnten, mussten die Widerstandskurven der unterschiedlichen Fühlertypen ermittelt werden. Diese wurden im Wasser- bzw. Ölbad (für Werte über 100 °C) auf dem heimischen Herd ermittelt.

Im Laufe des Projekts wurden diese Werte aus der Anfangszeit nach und nach ergänzt und optimiert. Mittlerweise erfolgen die Messungen in einem Temperaturkalibrator und mit einem hochgenauen Messgerät um eine noch höhere Messgenauigkeit zu erzielen.

Weiter zur V3.